Trend - zerrissene Jeans, stört es euch nicht bzw. ist es nicht kalt?

5 Antworten

Ich denke, mit zunehmendem Alter nimmt die Leidens-Willigkeit ab. (Jedenfalls ist das bei mir so).

Ich staune trotzdem über "flanking" (zumal es gar nicht mehr in sein soll), Chucks bei Schnee und Eis. Und genauso habe ich im Sommer gestaunt, als zu jedem, aber auch jedem Top ein großes Tuch um den Hals gewickelt werden musste (Spaghetti-Träger und Riesen-Loop).

...und dann auch noch dünne oder gar keine Socken zwecks "Flanking"...im Winter. Ist bestimmt toll und wärmend. Und dann staunt man, dass es dieses Jahr wieder viele gibt, die an einer Grippe erkranken (bestimmt einige wegen dieser "Trends") und dann andere anstecken :P

1

Die, die nicht noch eine Leggings oder dergleichen drunter haben ist mit Sicherheit kalt ... nur ertragen sie es wohl der "Coolheit" wegen.

Genauso wie die Leute, die auch jetzt zur Jahreszeit "Knöchelfrei" tragen. Die haben mit Sicherheit auch kalte Füße.

Ich kann überhaupt den Sinn dieser komischen Mode nicht begreifen, sieht unmöglich aus, wer so rumrennt, fehlt jede Art von Aussehen. kann auch absolut nicht wärmen. Ich würde so etwas nicht einmal im Lagerdienst anziehen, geschweige mir so ein Teil kaufen.

Nein diese Fäden stören nicht und Nein mit den Löchern finde zumindest ich es nicht kälter, als mit einer normalen Hose.

Kalt wird so manchem schon sein. Nur würde der Träger das meist nicht zugeben. Und erträgt es. so nach dem Motto wer schön sein will muss leiden

Was möchtest Du wissen?