Tremor Verdacht - Welcher Arzt?

4 Antworten

Ja, va wenn er Deine bisherige Krankengeschichte kennt - allenfalls kann er erste Untersuchungen durchführen und wird Dich bei Bedarf an entsprechende Facharzt/-ärzte überweisen.

Kopfzittern hat eigentlich jeder mal.

Aber wenn Du da gleich an einen Tumor denkst, sollte auf jeden Fall mal ein Arzt mit dir sprechen. Geh zuerst mal zu Deinem Hausarzt.

  • Tremor :) und mein kopfzittern finde ich aber nicht mehr normal. Zum Beispiel sobald ich einen Termin bei der Bank habe und ich mich vor ihr setze geht ein unkontrolliertes zittern los. Was natürlich auffallen kann...
0
@Bluepixel

Ups, ja, da habe ich mich verlesen, sorry. Hm, na geh auf jeden Fall mal zum Arzt. Ich schätze, Dein Hausarzt wird Dich ohnehin weiter überweisen zu einem Spezialisten.

1

Nimmst Du Medikamente? Es gibt nämlich Medikamente, die Parkinson oder ähnliches auslösen können.

Nein, nehme ich nicht. :) Daher denke ich dass es eher ein Tremor sein kann. Immer dann wenn ich mich nervöus oder angeschaut fühle. Kann daher auch psychologisch sein.

1
@Bluepixel

Ja sicher, dann wird es wohl psychologisch sein, wenn Du keine Medikamente nimmst. Wünsche Dir gute Besserung, dass Du keine Tabletten dagegen nehmen musst.

1
@freiburg2

Ich habe ein Buch vor mir liegen und da steht über Tremor folgendes: Tryptophan kann das Zittern (tremor) vermindern, das für die Parkinsonsche Krankheit typisch ist. Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure. Mehr kann ich nicht dazu sagen, vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter. Die TCM wissen oft auch sehr viel, muss man leider selbst bezahlen oder Kinesiologie. Gute Besserung!

1
@freiburg2

Danke dir! Hab ein wenig darüber mal recherchiert, kann tatsächlich helfen, was glaub aber nicht ganz bewiesen ist. Werde aber dennoch weiter forschen. :)

1
@Bluepixel

Das habe ich auch oft gemacht. Als meine Durchblutungsstörungen immer schlimmer wurden und mir kein Arzt (ich war bei vielen Ärzten) die Ursache erkannte, habe ich nach langem Forschen die Ursache im Internet gefunden. Seit dem, habe ich keine Durchblutungsstörungen mehr. Ich bin anfallskrank und nehme seit vielen Jahren Medikamente. Das habe ich zwar jedem Arzt gesagt, aber die wussten überhaupt nichts. Ich finde es sehr gut, wenn Du hier forschst. Falls es hormonell wäre, könnte der "gynäkologische Endokrinologe" evtl. helfen. Aber Neurologen oder Psychiater geben nur Medikamente und dann wird es vielleicht noch schlimmer! Viel Erfolg und weiterhin gute Besserung. LG freiburg2

0

Was möchtest Du wissen?