Trekkingbike mit welchem Schaltwerk und Bremssystem?

2 Antworten

Beide Räder haben die selbe Gabel (Suntour Nex). Die ist nicht ungewöhnlich bei Trekkingrädern.

Das Cube hat bis auf den Umwerfer eine komplette Shimano Tourney Schaltung, während das Carver Alivio und Acera Komponenten hat.

Tourney ist unterste Schublade, da ist das Carver schon besser ausgerüstet.

Die Bremsen am Carver sind Shimano BR-M355 (Altus Reihe). Auch die arbeiten ganz solide.

Beim Cube hast du Felgenbremsen. Da kann man nichts falsch machen mit Baureihen etc. aber die hydraulischen Scheibenbremsen des Carver sind deutlich besser.

Bei der Preisdifferenz muss man ja schon das Carver nehmen.

Warten muss man eine hydraulische Scheibenbremse nicht. Irgendwann sind die Beläge zwar auch abgenutzt, aber die kann man ganz einfach wechseln.

Es kann passieren, dass Luft in die Bremsleitung gelangt. Dann muss man die Bremse entlüften, aber selbst das ist mit einem Entlüftungskit (ca. 25€) kein Problem.

In Sachen Bremskraft sind hydraulische Scheibenbremsen besser als Felgenbremsen und auch bei der Dosierung. Bei Nässe sind sie auch besser.

Top, vielen dank für die schnelle und sehr qualifizierte Antwort. Ich denke ich hol mir dann das Carver, vielen Dank!

0

alivio ist deutlich besser als tourney

aber die tun sich nicht sooo viel, der rest ist bei beiden gemischt, das carver hat aber die leicht besseren schaltkomponenten

das carver hat auch shimano altus scheibenbrmesen, das andere hat irgendwelche v brakes

das sind alleine so 70-80€ mehrpreis für die bremsen

das carver ist schon besser, aber wohl auch so 150€ teurer?

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ja 150€ mehr ist für mich in Ordnung, wenn ich dadurch ein tick bessere Bremsen und ein tick besseres Schaltwerk habe.

0

Was möchtest Du wissen?