Trek Remedy, wie tourentauglich ist das Mountainbike und lohnt sich ein Carbonrahmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Trek Remedy bietet ein top Handling und einen tollen Rahmen. Dabei ist es dank geringem Gewicht (Bsp. Remedy 9 2012: 12,8 kg ohne Pedale) auch voll tourentauglich.

Das DRCV-System wurde von Subalodon schon ganz richtig beschrieben. Durch das Zuschalten der zweiten Luftkammer ab der hälte des Federwegs vergrößert sich das Volumen, die für Luftfederelemente typische Endprogression wird deutlich abgemildert, der Federweg wird besser ausgenutzt. Allerdings können DRCV-Gabeln nicht abgesenkt werden.

Letzter Test Trek Remedy 9 in BIKE 4/2012: http://www.bike-magazin.de/test_technik/komplettbikes/all_mountain/all-mountain-plus-2012-um-3000-euro/a9495.html

Der Carbonrahmen ist noch einmal fast 500 Gramm leichter als das Alu-Pendant. Dadurch wird das Bike noch spritziger bergauf, verliert allerdings - sorry, Surbalodon - ein paar Punkte an Steifigkeit. Carbon-Rahmen sind in der Regel etwas weicher als Alu-Rahmen.

Das Trek Remedy gehört zu den besten All-Mountains überhaupt.

Hallo Madmonton,

Das Trek Remedy ist für Touren im Gebirge konzipiert, eben ein typisches All-Mountain. Es hat ein ausgewogenes Verhältnis von Up- und Downhill Fähigkeit. Ein Carbonrahmen lohnt sich insofern, dass er deutlich leichter ist, als ein Aluminiumrahmen und auch ein Stück steifer. Der Nachteil ist natürlich eine höhere Stoßanfälligkeit.

Welches Modell du wählst hängt von deinem Budget ab.

DRCV steht für "Dual Rate Control Valve". Es wird seit letztem Jahr sowohl bei Dämpfern, als auch bei Gabeln der Topmodelle eingesetzt. Federelemente mit dieser Technologie haben eine zweigeteilte Luftkammer (allerdings nicht wie bei der Reba, dort wird nur die Negativkammer manuell befüllt). Bis zu 50% Einfedertiefe (bin mir nicht ganz sicher, aber ca. 50%) wird nur die 1. Kammer genutzt, ab dann wird die 2. Kammer hinzugeschaltet. Dadurch läuft man nicht in Gefahr durch den mittleren Federweg zu rauschen, was bei Luftfederelementen sonst oft der Fall ist. Außerdem erreicht man dadurch vor allem im Endbereich eine deutlich linearere Kennlinie.

Alles in allem ist das Trek Remedy ein sehr gutes Bike, es hat wenn ich mich Recht erinnere in der neuen Mountainbike 04/12 den All-Mountain-Test gewonnen. Vor allem der ABP begeistert mich jedes Mal aufs neue. Man merkt den Unterschied im Hinterbau beim Bremsen gegenüber anderen Bikes deutlich. Selber habe ich leider keins, als Schüler kann man sich ein Slush und ein Session (mich interessieren die beiden) leider nicht leisten. Aber ich bin auch das Remedy schon oft gefahren, daher spreche ich auch aus Erfahrung.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, bei Fragen melde dich.

Gruß, Surbalodon

MTB Bremse macht komische Geräusche?

Mein Bike ( Bulls Sharptail 2 Disc) macht beim Bremsen des Hinterreifen gluckernde plätschernde Geräusche, als ob man die Hydraulik/eine Flüssigkeit hört. Dazu muss ich sagen das es neu ist, somit Abnutzung nicht wirklich möglich ist ?!

...zur Frage

CTM Hardtail Mountainbikes Erfahrungen?

Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem Hardtail Mountainbike! Ausgeben wollte ich so 500-600€ maximal! Deshalb suchte ich auch eher nach gebrauchten Bikes, da ich weiß, dass man von den bekannten Marken, in der Preisklasse, nichts gescheites findet! Jedoch stieß ich auf die Marke "CTM" und die hätten da in meiner Nähe einen Store, war auch schon mal besichtigen und Probefahren dort!

Was hält ihr von folgendem Bike? http://www.fahrraddiscounter.at/mountainbikes/mountainbikes-29-/03562-rambler-2.0-orange?c=30

Oder halt andere von der Seite...

Ich kenn mich zwar nicht wirklich aus, aber die Komponente scheinen doch gut zu sein, für ein Mittelklasse Bike, oder? Hydraulische Scheibenbremsen, Acera Schaltung, Suntour Gabel ect.

Falls ihr noch andere Vorschläge habt, bitte reinschreiben! :D Ich bin 193cm groß also denke ich schon, dass ich ein 29Zoller brauche! Fahre sehr gerne in Wäldern hier in der Umgebung, meistens viele Wurzeln, oftmals schlammig, und hauptsächlich Erdboden!

Danke schon mal für alle Antworten! MfG Dorcooz

...zur Frage

Warum sagen alle, dass man mit einem Downhill keine längeren Strecken fahren oder denn Berg auf fahren kann?

Ich bin da ganz anderer Meinung als ich das Demo gefahren bin. Bergauf war es sogar ziemlich einfach zwar nicht so wie mit meinem XC Bike aber viel leichter als andere sagen obwohl die Gabel und der Dämpfer ganz weich eingestellt waren für meine 90 kg.

...zur Frage

Welches Fahrrad soll ich mir kaufen (singlespeed)?

Moin ich bin am überlegen ob ich mir ein Fahrrad kaufen soll. Ich habe mich an einem Single Speed Bike festgeguckt, weiß allerdings nicht ob es für meine Zwecke gerecht wird. Ich möchte in der Stadt fahren, also kurze, schnelle Touren. Allerdings habe ich auch vor ein mal im Monat eine Tour von 20- 30 Kilometern zu machen. Hat jemand Erfahrungen mit langen Fahrradtouren? Danke im Voraus. https://www.fahrrad.de/fixie-inc-backspin-grey-379520.html

...zur Frage

Welches Bike für Touren und All-Mountain?

Hallo
will mein Hardtail gegen ein Fully austauschen es wird oft für längere Touren benutzt. Und gelegentlich fahr ich einige Trails durch den Wald also sollten auch Sprünge, Wurzeln usw. dem Bike nichts ausmachen.
Hab bei Canyon das Spectral AL 6.0 herausgesucht mit 150mm Federweg. Nun wollte ich euch mal Fragen was ihr davon haltet und ob ihr bessere Alternativen habt.
Budget: Max. 2600€

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?