Treibjagd und Grundstücksnutzung

1 Antwort

Ich bin kein Jäger, deshalb kenne ich die Gesetzeslage nicht. Die müsstest du bei der Orts- oder Gemeindeverwaltung erfragen. Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung dass die Jäger in der Durchsetzung ihrer Interessen teilweise recht rigoros vorgehen. Sie handeln als wäre das kein Hobby sondern ihr Broterwerb. Das möchte sich nicht jeder bieten lassen, kann ich voll verstehen. Allerdings geht deine Sicherheit vor. Wenn sie eine Treibjagd machen, dann geh lieber aus dem Weg. Bestehe allerdings darauf, dass sie dich im Voraus informieren. Und erkundige auf dem Rathaus nach deinen Rechten überhaupt.

Bäume stehen auf Baugrenze, Äste ragen auf Grundstück, muss der Nachbar die Bäume fällen?

Wir planen unseren Neubau. Beim Nachbar stehen drei Bäume (u. a. eine Birke, die wie wir wissen, sehr viel Dreck macht) unmittelbar an der Grenze und zum Teil auf der Grenze, so dass die Birke z. B. mit der Hälfte auf unserem Grundstück steht. Die Äste der Bäume ragen über die Grenze über unserem Grundstück. Wie sieht es hier rechtlich aus? Muss der Nachbar die Bäume, die auf der Grenze stehen bzw. die zur Hälfte auf unserem Grundstück stehen fällen? Und wie sieht es mit den Ästen aus, die auf unser Grundstück ragen? Vielen Dank für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Ab wie viel Jahren darf man bei einer Treibjagd als Treiber mitmachen?

Hallo, ich würde gerne mal an einer Treibjagd als Treiber mitmachen. Jetzt wollte ich wissen, ob man dafür einen Jagdschein braucht oder nicht, und ab welchem Alter man Treiber machen darf? Vielen Dank im Voraus 

Jagd111

...zur Frage

Wer schneidet die Nachbar Hecke?

Mein Nachbar verlangt von mir das ich von meiner Grundstückseite seine Hecke schneiden soll, da er es Altersmäßig nicht mehr könne. Ich habe auf meinem Grundstück meine Hecken schon zu 80% weg gemacht da ich auch gesundheitlich angeschlagen bin. Muß ich drotzdem seine Hecke von meiner Grundstückseite schneiden

...zur Frage

Rechte und Pflichten auf dem Waldgrundstück bzw. auf dem Ackerland/Flurstück am Waldrand

Hallo.

Ich habe ein Grundstück / Flurstück außerhalb der Ortschaft, in der Nähe zum Wald (in Hessen). Im Grundbuch steht es als "Ackerland". Ich schätze, dass mindestens 40 Jahre niemand mehr dort war und irgendwas "gemacht" hat. Ich möchte nun die Hecken (überwiegend Schwarzdorn), Sträucher (Haselnuß) und auch ein paar Bäume schneiden und beseitigen. Ziel ist es, dass etwas Wiese dort entsteht, wo ich später ein paar Obstbäume, vielleicht auch ein paar Eiben, pflanzen kann. Was darf ich und vor allem wann? Also in welcher Jahreszeit darf ich z.B. mit der Motorkettensäge arbeiten und bis wie viel Uhr ? Bäume darf ich wohl bis Oktober nicht fällen, darf ich aber einen am Boden liegenden Baumstamm zu Brennholz schneiden? Ich möchte mich absichern, um nicht mit dem Ordnungsamt oder den Jagdpächtern in Schwierigkeiten zu geraten.

...zur Frage

Wie bringe ich meinem Dackel bei, zu "hören"?

Hallo. Ich habe einen Dackel mit dem ich auch im Winter auf Treibjagd gehe. Aber ich würde sie gerne auch bei normalen Spaziergängen laufen lassen doch sie rennt sofort weg und hört nicht mehr. Wie bringe ich ihr bei das sie nur jagen soll wenn wor auch auf der Jagt sind?

...zur Frage

Mietgrundstück Bäume schneiden?

Im Mietvertrag steht, dass der Mieter keine Bäume schneiden darf sondern dies die Sache des Vermieters ist.Nun kümmert sich der Vermieter aber nicht darum und das Grundstück verwahrlost.
Welche Rechte hat der Mieter nun damit das Grundstück wieder auf Vordermann gebracht wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?