Treibhauseffekt und Ozonloch

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die beiden haben große Unterscheide und einige Gemeinsamkeiten - so wird z.B. beides wird vom Menschen verursacht, bzw. verstärkt, hat aber völlig verschiedene Mechanismen.

Ozonloch:

  • Natürlicherweise gibt es eine Ausdünnung in der Ozonschicht durch einen Ozonabbau bei extrem kalten Temperaturen in der unteren Stratosphäre. Diese Temperaturen werden vor allem über der Antarktis und dort stärker im Winter erreicht.
  • Dieser Ozonabbau wird durch vom Menschen freigesetzte Substanzen wie FCKWs extrem verstärkt. Das hat zu einer deutlichen Vergrößerung der Ausdünnung und damit zu "dem" Ozonloch geführt, das bis Australien reichte.
  • Als Gegenmaßnahme wurde 1987 das Protokoll von Montreal beschlossen, dass die Freisetzung von Ozonschichtschädlichen Gasen verbietet bzw. reguliert. Dadurch hat sich das Ozonloch bereits messbar verkleinert. wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Ozon

Treibhauseffekt:

  • physikalischer Effekt in der Atmosphäre durch Treibhausgase, der dafür sorgt, dass wir auf der Erde statt frostigen etwa -18°C doch deutlich wohnlichere etwa +15°C haben.
  • dieser natürliche Treibhauseffekt wird vom Menschen durch die Freisetzung zusätzlicher Mengen an Treibhausgasen verstärkt (vorwiegend Verbrennung von fossilen Brennstoffen), und dieser Anteil führt als "anthropogener" Treibhauseffekt zur globalen Erwärmung. wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Treibhauseffekt

Auswirkungen des Ozonlochs auf den Treibhauseffekt:

  • entgegen der intuitiven Annahme wirkt das Ozonloch durch Veränderungen des Strahlungshaushaltes nicht erwärmend, sondern leicht abkühlend

Auswirkungen des Treibhauseffektes auf das Ozonloch:

  • einer der "Fingerabdrücke" der Erwärmung durch Treibhausgase ist, dass sich nur die Troposphäre, also die unterste Atmosphärenschicht zwischen 8 und 18 km erwärmt, während sich die Stratosphäre darüber abkühlt.
  • Durch diese Abkühlung wird der Ozonabbau verstärkt (siehe erster Punkt bei Ozonloch); dies führte z.B. im Frühjahr 2011 zu einem Ozonloch über dem Nordpol, das bis Europa reichte.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Stratosph%C3%A4risches_Ozon_und_Klimawandel

Eine nur dünne Ozonschicht gibt es tatsächlich in den Polregionen, der Treibhauseffekt ist nur ein hypothetisches Konstrukt. Als solches kann er in verschiedener Weise mit der Ozonschicht interagieren, aber eben immer hypothetisch.

Hat nix miteinander zu tun, denn das Ozonloch ist Folge von Treibgasen und Kältemitteln, die aber nicht für den Treibhauseffekt verantwortlich gemacht werden können.

Hängt so gut wie gar nicht miteinander zusammen. Ansonsten wird der Treibhauseffekt durch das Ozonloch etwas verstärkt.

Was möchtest Du wissen?