Treibhauseffekt lichtstrahlen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein großer Teil der Lichtstrahlen wird tatsächlich reflektiert (Wolken, Wasserflächen, Land, Schnee). Der Rest wird absorbiert und dabei in Wärme umgewandelt. Ein Teil der Wärme wird Richtung Weltall abgestrahlt. Wasser (Luftfeuchtigkeit), Kohlendioxid und einige andere Gase in der Lufthülle absorbieren diese Strahlen, erwärmen sich dabei und geben diese Wärme an die Luft ab. Das ist der sog. Treibhauseffekt. Er spielt eigentlich nur über heissen Oberflächen bei wolkenlosem Himmel eine größere Rolle.

Das Ozonloch hat mit dem Treibhauseffekt nicht viel zu tun.

Die Sonnenstrahlen, die aus verschiedenen Wellenlängen bestehen, durchdringen die Atmosphäre, wodurch natürlich auch infrarote Strahlung (Wärmestrahlung zurückgehalten wird, und trifft auf die Erdoberfläche auf. Da das kurzwellige Licht beim auftreffen auf die Erdoberfläche in Wärmestrahlung umgewandelt wird und zum Teil in Richtung Weltall reflektiert wird, kann nun vom CO2 absorbiert werden.

Also CO2 absorbiert überwiegend Wärmestrahlung. Im folgenden Video wird dies schön demonstriert:

Das Ozonloch hat mit dem Treibhauseffekt nicht viel zu tun.

Hoppala. Das hat es doch, wie ich gerade gelesen hab. Mein Fehler.

0
  1. die lichtstrahlen werden nicht von der ozonschicht reflektiert sondern von dem Gegenstand selbst
  2. das keine lichtsrahlen raus kommen, stimmt nicht. sonst würde man die erde vom weltall aus nicht sehen können ;D

Die einfallenden Lichtstrahlen weisen eine kürzere Wellenlänge auf und sind somit Energiereicher. Die reflektierten Strahlen sind langwellig und schaffen es nicht zurück.

Super! Kurz und prägnant! Diese Frage hat mich auch schon beschäftigt!

0

Was möchtest Du wissen?