Treibe ich gewerblich Handel wenn ich Dinge verkaufe die ich geschenkt bekomme?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du betreibst gewerbsmaessigen Handel. Denke also auch daran, beim Weiterverkauf der gebrauchten Teile die gesetzliche Sach- und Rechtsmaengelhaftung ("Gewaehrleistung") vertraglich auf 1 Jahr zu verkuerzen. Sonst haftest du naemlich automatisch 2 Jahre (in beiden Faellen aber natuerlich nur fuer solche Maengel, die beim Weiterverkauf bereits vorhanden sind).  

bei ebay gibt es dazu ganz klare regeln. einfach mal in die AGB reinschauen :P

ab einer gewissen anzahl verkaufter artikel (insbesondere gleicher art) stuft ebay dich als händler ein.

woher das zeug kommt, das du verkaufst, spielt dabei überhaupt keine rolle

Sobald ich etwas verkaufe, auch Gegenstände die ich kostenlos bekomme, und es über den haushaltsüblichen Verkauf von paar Gegenständen hinausgeht, betreibe ich gewerbsmäßigen Handel.

Bei regelmäßigen Verkauf ist man im gewerblichen Handel und bedarf daher einer Gewerbeanmeldung. 

Alleine der Handel begründet die Anmeldung, es ist unerheblich wie und woher ich das Handelsgut erwerbe/bekomme, solange es nicht illegal erworben wurde. Dann wäre es Hehlerei.

Du verkaufst nicht aus Deinem "Haushalt", also nicht Dinge die Du vorher genutzt hast, deshalb ist das gewerbsmäßiger Handel, der angemeldet werden muss.

Du betreibst das fortlaufend und mit reiner gewinnabsicht. Das fällt schon unter gewerblichen Handel.

Wenn du laufend etwas verhökerst, dann kann das schon gewerblich sein

Wenn Du Teile an Außenstehende verkaufst, ist das Handel und muß angemeldet werden.

Du verkaufst Sachen die Dich nicht gehören?

Hoho.

Es ist nicht gewerblich, es ist illegal.


FioraOP 30.06.2017, 05:19

Nein ich verkaufe Sachen die ich geschenkt bekomme. Aber habe schon verstanden, das ist trotzdem gewerblich ✌️️

0
fernandoHuart 30.06.2017, 05:23
@FioraOP

achso ja. Wenn Du wirklich das regelmäßig machst und regelmäßig Einkommen hast, logo.

Irgendwann würde das Finanzamt sich sowieso melden. Sie beobachten das bunte Treiben in Verkaufsportale.

0

Was möchtest Du wissen?