treffen sich Liebe und Hunger an der Frauenbrust?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hunger & Liebe:
In der Urzeit war es bestimmt ausschlaggebend für die 'Partnerwahl', ob eine Frau die Familie essenstechnisch versorgen kann. Schlechtes (im Sinne von verdorben) Essen konnte zum Tode führen. Und es ist kein Geheimnis, dass wir noch viele dieser Urinstinkte inne haben.

"Liebe geht durch den Magen" sagen wir heute!
Ein Partner, der mir "Fraß" vorsetzt, respektiert mich und meine Wünsche/Bedürfnisse nicht!
Männer schwärmen gerne über das gute Essen zu Hause. Männer, die nicht gut versorgt werden, sind häufig zerknirscht bis unzufrieden.
Außerdem trennen sich Männer (60+), deren Ehefrauen gute Hausfrauen und Köchinnen sind, nur sehr schlecht vom Partner; trotz dass sie beziehungstechnisch sehr unzufrieden sind!
Liebe und Hunger sind daher m.E. miteinander verknüpft....

Treffen sich Liebe und Hunger an der Frauenbrust... ?
Sicher spielt das Wohlgefühl der Sättigung (als Baby) unbewusst noch eine große Rolle!
Dies müsste im Rückkehrschluss aber dann bedeuten, dass Babys die nicht gestillt wurden, heute als Männer kein Interesse an der weiblichen Brust haben???

M.E. sind die sexuellen Reize der weiblichen Brust und das elementare Bedürfnis des Hungers nicht oder nur minimal miteinander verknüpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Säugling mit seiner Mutter meinst, dann ja. Ansonsten könnte man das noch im übertragenen Sinn verstehen, aber ich finde es mit dem Säugling eigentlich schon eindeutig genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann natürlich sein, dass Du hungrig nach Frauenbrüsten bist ;)

(natürlich im Übertragenen Sinne zu verstehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den philosophischen Milchtopf gefallen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?