Trazodon 100 mg

2 Antworten

Hey, ja das ist wirklich nicht sonderlich professionell. Die meisten Ärzte handhaben das so, aber dadurch wird es nicht besser.

Runterdosieren wäre um Längen einfacher und angenehmer gewesen. Als Patient sollte man übrigens immer eine gewisse Eigenermessen & -Verantwortung haben - auch wenn der Arzt sagt es soll abrupt abgesetzt werden, kannst du dich für langsames abdosieren entscheiden. 

Gruß Chillersun

Ja, das müsen sie sogar! vor allem, wenn du sie so lange genommen hast!

Der Mann scheint nicht sehr viel Ahnung zu haben?

Zu mir haben die gesagt das es bei einer so geringen Dosis nicht gemacht werden muss!

0
@IOuTLawSIHuGoI

Was heißt geringe Dosis?

Aber nach dieser Zeit hat sich doch der Körper daran gewöhnt u. muß dementsprechend wieder langsam entwöhnt werden. 

Ich bin kein Arzt, aber das sagt mir mein gesunder Menschenverstand!

0

können antidepressiva nicht wirken..?

Hallo ich nehme seit ca 10 monate antidepressiva (Sertralin 100 mg , Mirtazapin 30 mg , Tavor (Lorazepam) 1mg) gehe regelmäßig zum Psychiater und mach Therapie.. aber es scheint nicht besser zu gehen... ich weiß nich mehr was ich machen soll.. ich bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten..

...zur Frage

Ich habe Depressionen. Ärzte helfen nicht. Was kann ich tun?

Hallo, ich bin 36 Jahre alt. Bei mir wurde 27.03.2017 festgestellt von Ärzten im Krankenhaus das ich Depressionen habe. Wahrscheinlich seit Geburt an. Von Jahr zu Jahr wurde es immer schlimmer. Zeige kaum Gefühle weder lachen noch sonst was und wurde immer aggressiver, aber nicht gewalttätig. Als mein Bruder letztes Jahr (36j.) verstorben ist durch Depression mit Herzinfarkt, war ich nur voller Trauer. Habe dann zum ersten Mal Cannabis konsumiert im September 2016. Meine Stimmung wurde viel besser, wurde fröhlicher, konnte lachen, keine Aggressivität.

Als viele Leute sich Beklagten wegen dem kiffen, hatte die Polizei mehrmals sich eingemischt und wurde mehrmals belehrt wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Habe dann aufgehört zu kiffen. Bin dann zusammen geklappt und war im Krankenhaus gelandet. 2 Wochen war ich im Krankenhaus.

Ich nehme seit 27.03.2017 das Medikament Mirtazapin. Wir haben fast Ende Mai und ich sehe keine Verbesserung. Mein Status wurde nicht besser sondern schlimmer.

Bin Wohnungslos geworden, Arbeit verloren wegen der scheiss Medizin. Gott sei dank habe ich noch meine Selbständige Arbeit, die schwankt auch ganz schön.

Ich habe dem Hausarzt mitgeteilt das es mir immer noch nicht besser geht sondern immer schlechter. Auch dem Psychiater habe ich dies mitgeteilt. Sagten nur ich soll auf 30 MG erhöhen. Dann gings mir richtig schlechter. Bin mehrmals zusammen geklappt und sagen immer wieder Mirtazapin. Ich drohte den Ärzten Cannabis wieder zu konsumieren und Mirtazapin abzusetzen. Dann sagten die Suchtambulanz, obwohl ich gar nicht süchtig bin. Habe keinerlei verlangen Cannabis zu rauchen.

Wenn ich das richtige Cannabis habe ist es gut für Depressionen. Aber es muss doch ein Medikament geben das meine Gefühle aufpeppert und das die Depressionen weggehen. Das Mirtazapin ist antidepressiv Medikament. Ich bin nicht im Status das ich mich umbringen würde.

Was sagt Ihr dazu und was kann ich tun ?

Ich will nicht sterben wie mein Bruder durch Depression mit Herzinfarkt. Ich glaube das es nur Geldmacherei ist

Folgende Ärzte habe ich in Köln.

Praxis Hohenstaufenring
Dr. med. Stefan Scholten
Richard-Wagner-Str. 9-11
50674 Köln

Medizinisch Psychologische Gemeinschaft
Dipl.-Psych. Dr. med. Frieder Nau und Kollegen
Neumarkt 8 - 10
50667 Köln

LVR Merheim in Köln

Danke für die hilfreichen antworten erstmal.

...zur Frage

Was bespricht man alles bei einem Gepräch mit einem Psychiater, Psychotherapeuten oder einem Psychologen?

Ich habe immer das Gefühl, dass ich alle Antworten auf meine Probleme eh selbst weiß und ein Psychiater, Psychotherapeut bzw. ein Psychologe mir nicht mehr helfen kann. Er/Sie könnte mir nur evtl. Tabletten für Depressionen etc. verschreiben. Ein Gespräch würde mir jedoch nichts bringen.

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit dem Neuroleptika Risperidon?

Hallo es geht darum, ich habe heut für meine Tic Störung Risperidon von meinem Psychiater verschrieben bekommen, ich wollte allerdings wissen wer damit Erfahrung hat.

die Dosis die er mir verschrieben hat sind 0.5 Mg

wenn Abraten warum..?

wenn Empfehlung warum?

...zur Frage

Risperidon 0,5 mg?

Hallo , ich bin 15 jahre alt und ein Junge und Muss ab Heute abend Risperidon 0,5 Mg .

ist es gut Für mich ?? Habe es vom Psychiater bekommen

...zur Frage

Kann man eine Reha noch stornieren

Hallo ich habe jetzt meine Bewilligung im Eilverfahren für eine Reha bekommen. Der Termin steht noch nicht fest. Aus persönlichen Gründen kann ich die Reha wohl nicht antreten . Kann man die Reha stornieren , bzw widerrufen ? Besten Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?