Trauzeuge - was muss ich machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Trauzeugen sind m. W. gar nicht mehr notwendig. Man kann aber trotzdem eine Trauzeugin nehmen. Was Du machen mußt? Gar nichts. Ich war kürzlich bei einer standesamtlichen Trauung anwesend. Die Trauzeugin saß neben dem Brautpaar. Anschließend hat sie wohl als Trauzeugin unterschrieben.

trauzeugen im standesamt sind nicht mehr nötig, bei einer kirchlichen trauung sieht es anders aus. du schreibst von trauzeugin, es gibt auch männliche trauzeugen ;-) und natürlich müssen diese etwas tun, sie bezeugen den rechtsakt der eheschließung mit einer unterschrift.

0
@jaliya22

Natürlich gibt es männliche Trauzeugen. Ich hatte nur ein Beispiel an der Eheschließung genommen, an der ich teilgenommen habe. Während der ganzen Zeremonie hat sie neben dem Brautpaar gesessen. Später hat sich wohl wahrscheinlich unterschrieben. Da heute keine Trauzeugen mehr notwendig sind, wäre die Ehe auch ohne Trauzeugin rechtskräftig.

0

du bist zeuge der trauung und bezeugst, dass alles richtig zu geht, mit deiner unterschrift.

mitlerweile ist es aber auch üblich, dass trauzeugen auch integriert werden, zB geht oft die trauzeugin mit der braut das kleid kaufen, hilft bei der deko und organisation. das gleiche kann auch für den trauzeugen gelten. manchmal machen trauzeugen noch etwas für die feier, wie zB einen programmpunkt/vorführung, das ist aber alles freiwillig.

Trauzeugen braucht man in Deutschland eigentlich gar nicht mehr.

Aber wenn, dann bezeugst du halt mit deiner Unterschrift die Heirat.

Und dann dürfen Trauzeugen sich meist darum kümmern, das die Ringe da sind und den Brautwagen fahren, wenn es nicht gerade eine Kutsche ist., Sowas z.b.

Hier mal ein link, wenn du es ganz ernst nimmst:-)

http://trauzeugin.de/aufgaben/aufgaben.htm

Du musst gar nichts machen, es ist nur ein symbolischer Akt bei dem Deine Name als Trauzeuge eingetragen wird. Aber ein Freundschaftsdienst, der dem Brautpaar wohl wichtig ist :)

Was möchtest Du wissen?