Traurigster Film jemals?

35 Antworten

An der Spitze ganz klar:

  • Schindlers Liste

Nichts, aber auch wirklich gar nicht, kann sich damit messen.

Einige Anime haben mich aber auch berührt. Und das war teilweise sehr unerwartet:

  • Duskmaiden of Amnesia z.B

Natürlich gibt es noch viele andere Filme, aber die kommen mir immer in den Sinn.

Wenn man von dem einen Film als ich erst 10 Jahre alt war absieht, war der einzige Film bei dem ich je weinen musste "Die letzten Glühwürmchen".

Hatchiko.

Noch nie habe ich so sehr geweint bei einem Film

Zuletzt geweint habe ich bei:

https://www.youtube.com/watch?v=WfGMYdalClU

"Grüne Tomaten" läßt mich heute noch nicht kalt.

Ein Song, bei dem aufgrund des Textes jedes Mal die Tränen kommen:

https://www.youtube.com/watch?v=vV3IcXkrHL8

Und ich weiß nicht, wieviele Ansätze ich brauchte, um "Dominion" zuende zu schauen. Es ist unerträglich, was in der Lebensmittelindustrie mit den Tieren passiert:

https://www.youtube.com/watch?v=V7DrljVAaYk

Auch diese Rede ging nicht spurlos an mir vorbei:

"Geld, Gesellschaft und Gewalt" - Vortrag von Dr. Eugen Drewermann in der Urania Berlin, 11.4.2016

https://www.youtube.com/watch?v=10w_uFNCImE

Ich bin Sam

Hachiko

Im Himmel trägt man hohe Schuhe

500 days of Summer

Der junge im gestreiften Pyjama

Wild Der große Trip

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Was möchtest Du wissen?