Traurigkeit...weinen ist es nur eine Phase?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Könnte durchaus sein, dass du gerade eine Deppression durchlebst. Nur weil der Grund/Auslöser für deinen gegenwärtigen Zustand bereits eine Weile zurück liegt, bedeutet das nicht unbedingt, dass du dein Trauma gut verarbeitet hast.

Mein Rat: konsultiere deinen Hausarzt / deine Hausärztin und beschreibe ihm/ihr, wann, wie oft und wie sich die Traurigkeit bei dir bemerkbar macht. Der Hausarzt kann die helfen. Es gibt inzwischen erstaunlich gute Mittel (Antideppressiva). Auch eine Psychotherapie kann dir dein Hausarzt per Überweisungsschein zum Psychotherapeuten/Psychologen verschreiben.

Es kann zwar vielleicht auch sein, dass du gerade "nur" so eine miese Phase hast. Doch wegen der Schwirigkeiten, die deine Psyche mit der Verarbeitung der "nicht wirklich tolle Dinge" hat, solltest du das vertraulich mit deinem Hausarzt / deiner Hausärtzin abklären.

Diagnose Deppresion ist kein Todesurteil! Lass' dir helfen. Das stehst du durch!

https://de.wikipedia.org/wiki/Torsten_Str%C3%A4ter

youtu.be/O7c7g26X0Ng

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depression? Wenn es nicht besser wird, dann geh zu einem Psychologen.
Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber wenn du mitten in der Pubertät bist, dann kann es auch einfach nur so eine Phase sein, die wieder vorbei geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?