Traurig/Gefühlskalt

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du darfst zu allererst niemals aufgeben ! Dein Leben klingt sehr schwer und du solltest aufjedenfall mit jemanden reden !! Du darfst nicht denken das du die anderen damit belastest. Du hast ein Recht darauf deine Probleme mitzuteilen und jemand muss dir helfen eine Lösung zu finden. Sich dir etwas das dir halt gibt in deinem Leben, etwas das dich fröhlich macht, auch wenn es nur ne Kleinigkeit ist. Ein Haustier oder so. Such dir n hobbie das dir Spaß macht und unternehme viel mit deinen Freunden , wenn du richtig gute freunde Hast solltest du ihnen deine Sorgen anvertrauen. Vielleicht auch grad das was mit der Schule zu tun hat damit sie dir da helfen. Bitte mach deiner Schwester das mit den Drogen auf keinen Fall nach ! Ich hoffe das es dir bald besser geht, viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo anonym4548,

was du da beschreibst kenne ich sehr gut. Dass es dir gelingt, es offen auszuformulieren und die Gefahr schon registriert hast was es aus dir macht und Hilfe suchst ist schon der wichtigste Schritt den du machen konntest. Falls du weitere Hilfe benötigst wie jetzt weiterzumachen und wissen willst, wie das jmd anderem gelungen ist aus so einem Loch herauszukommen, schreib mich direkt an damit das nicht zu öffentlich im Internet diskutiert wird.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst professionelle Hilfe. Das mit der Maske in der Oeffentlichkeit kenne ich gut. Sprich erst mit deinem Erziehungsberechtigten, dann mit dem Hausarzt und dann Psychiater oder Psychotherapeut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?