Traurige Lovestories oder süße Happy Ends: Was sind für Dich die schönsten Liebesfilme?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 107 Abstimmungen

...mich zum Träumen bringen. 24%
...mich zum Lachen bringen. 22%
...mich inspirieren. 20%
...mich zum Heulen bringen. 17%
...mich aufmuntern. 7%
...mich mit seinen hübschen Schauspielern zum Schwärmen bringen. 4%
...egal, Hauptsache kitschig. 2%

115 Antworten

...mich zum Heulen bringen.

Hach ja, die Liebesfilme...

Für mich ist es sehr wichtig, dass ein Liebesfilm meine Emotionen einfordert und mich zum Träumen bringt. OK, zugegeben, das erste ist wichtiger, aber das zweite folgt kurz darauf.

Ich liebe Liebesfilme, die nicht umbedingt um körperliche, sondern emotionale und seelische, wahre Liebe gehen. Zudem spreche ich, denke ich, für alle, die ich kenne, wenn ich sage, dass es nicht besonders schwer ist, mich zum weinen zu bringen (stimmte, Talli?). 

Dennoch bedarf es schon etwas, was ich berührt, aber auch hier ist zu sagen, dass selbst wenn mein Leben noch nicht so lang ist, ich trotzdem viel erlebt habe, und das beruht definitiv nicht nur auf Positivem Dafür bin ich sogar sehr dankbar, denn all diese schweren Zeiten und Dinge haben mich zu dem, das ich heute bin, gemacht.

Bei Liebesfilmen muss ich zugeben, dass man da selber ins Schwärmen kommt, besonders als emotional bedingtes, junges Mädchen, und es ist schwer, nach einem tollen Film, mit oder ohne Happy End, zurück auf den Boden der Wirklichkeit zu kommen. 

Zudem bin ich Christin und glaube fest daran, dass für mich ein toller Ehemann vorgesehen ist, aber ich denke, ich würde lügen, wenn ich mir keine Sorgen machen würde. 

Ich meine, wer garantiert mir, dass ich den Richtigen auch tatsächlich finde? Gott hilft mir ja schon, aber vielleicht lässt er sich auch zu lange Zeit? Oder er vergisst mich sogar? Solche Zweifel kommen immer wieder, und die sind sehr schwer abzuschalten, ja sogar unmöglich.

Daher versuche ich, egal wie schön, romantisch, emotional und tränenreich ein Liebesfilm auch ist, auf dem Boden der Tatsache zu bleiben und nicht nach einem Prinzen auf einem weißen Pferd Ausschau zu halten, denn das ist im wahren Leben nicht besonders realistisch.

Aber alles in allem liebe ich diese Art von Filmen wirklich, auch wenn ich meist Bücher bevorzuge.

Einige meiner Lieblingsliebesfilme sind:

- Titanic (ich habe, zugegeben, noch nicht einmal den ganzen, sondern nur die Hälfte gesehen, aber das reichte schon für eine Wanne Tränen aus ;D)

- Das Schicksal ist ein mieser Verräter (oh mann, jetzt kommen doch nicht wirklich beim Titel die Frönen, oder? der Film ist soooo schön, dass man nur noch Heulen kann, von Anfang bis Ende, und mal ehrlich: der Titel hat was, oder?)

- Plötzlich Prinzessin 2 (Obwohl ich traurige Liebesfilme oder zumindest welche mit ein wenig mehr Ernst bevorzuge, muss ich schon sagen, dass auch der Film zu meiner Lieblingsliste gehört, da ein wenig Humor nicht fehlen darf)

- Radio Rebell - Unüberhörbar (ok, das gehört wohl nicht toootal in die Gerne Liebesfilme, aber den Film finde ich trotzdem so klasse, dass er hier nicht fehlen darf)

Und es gibt noch soooo viele mehr, aber das ist so mein Obergeschmack ;) Die ersten zwei magisch am Liebsten, aber die danach sind auch auf ihre Art cool ;)

LG,

@BeaBeautiful

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Lachen bringen.

Hallo liebes Aktionsteam

Liebesfilme schau ich normalerweise nicht, die Ausnahme wären vielleicht Liebeskomödien die darauf ausgelegt lustig zu sein, da stelle ich dann aber klar den lustigen Anteil in den Vordergrund.

Gute Liebeskomödien gibt es durchaus viele, ein spezielles Beispiel fällt mir gerade nicht ein solche Filme schaue ich wenn nur im Fernsehen bei Gelegenheit.

Für mich sind Liebesgeschichten, in Filmen abseits von Komödien eher dazu da in eine spannende Story als Anteil mit einzufließen, als selbst die Story auszumachen.

Hier ist mir dann vor allem wichtig, dass die Liebesgeschichte gut in die übrige Handlung passt, wenn die Liebesgeschichte in die übrige Handlung integriert ist und keinen allzu separaten Handlungsstrag hat gefällt mir das am besten, aber bei wirklich guten Filmen wäre auch das nicht so schlimm, Hauptsache das Gesamtbild stimmt.

Einer der Filme in Richtung Liebe abseits von Komödien der mir besonderst gut gefallen hat, ist Warm Bodies, hier stellt die Liebesgeschichte zwar die Hauptstory dar aber nicht die alleinige Story.

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich inspirieren.

Das ist ja schon wieder so eine schwere Frage...puh! Schade, dass man nur eine Antwortmöglichkeit wählen darf, ich bin hin- und hergerissen!

Auf der einen Seite sollte ein Liebesfilm mich zum Lachen bringen, jedoch nur in dem Sinne, dass er mich aufmuntert wenn mal wieder alle um einen herum (oder man selber?) durchzudrehen scheinen(/scheint).
Ein Großteil der Komödien schneidet das Thema "Liebe" nicht nur an, sondern greift es als wichtigsten Handlungsstrang auf, sei es in Form einer
Dreiecksbeziehung, oder abgedrehten Versuchen, den beziehungsweise die
Ex zurückzugewinnen oder ein für alle mal loszuwerden.Somit sind diese 2 Kriterien in Liebesfilmen schon mal ziemlich entscheidend!

Andererseits ist einer der wichtigsten Aspekte warum so viele Menschen Liebesfilme mögen höchstwahrscheinlich der, dass dort, zumindest in den
Liebeskomödien, fast immer ein Happy End den Abschluss des Filmes
bildet.
Daraus kann man Hoffnung schöpfen, Hoffnung auf eine bessere
Welt, in der endlich einmal alles so funktioniert, wie es funktionieren
soll. Eine Welt in der ehrbare Prinzipien wie Treue, Ehrlichkeit und
auch schlicht Höflichkeit der einzige Weg zum lang anhaltenden Glück
sind.
In diesem Sinne sollen Liebesfilme wie ich finde definitiv auch
inspirieren, nämlich dazu inspirieren dabei zu helfen, dieser besseren
Welt Schritt für Schritt oder besser gesagt Tat für Tat näher zu kommen.

Doch auch ein dritter Punkt ist nicht außen vor zu lassen: ich habe es
eigentlich schon im "inspirieren"-Abschnitt vorgegriffen...
Auch wenn das jetzt nicht einzig und allein auf Liebesfilme zutrifft, auch dem
kompletten Sci-Fi-Genre ließe sich dieser Punkt ohne großes Nachdenken
zuschreiben, so ist doch der Liebesfilm bei weitem bekannter dafür, uns
zum Träumen zu bringen. Was wäre, wenn ich so erobert worden wäre /
werden würde? Wie wäre es, wenn er/sie mich so umsorgen würde? Was wäre, wenn es so einfach wäre... oder so schwer? Was/wie wäre ...?

Diese und ähnliche Fragen kommen womöglich beim Liebesfilme schauen auf... sei es nun bewusst oder unterbewusst.

So, nun zum weit schwereren Teil: dem schönsten Liebesfilm! Da ich, auch
wenn mein vorangegangener Text wahrscheinlich einen anderen Eindruck
erweckt hat, mich in Punkto Liebesfilme eigentlich überhaupt nicht
auskenne, beziehungsweise besser gesagt auskannte, ist es schwer, einen
schönsten Liebesfilm zu küren...
Ich will es trotzdem mal versuchen, jedoch nicht auf die klassische Art!

Ich kann mich leider nicht für einen schönsten Liebesfilm entscheiden, darum...:

Hier kommt meine Liste der schönsten Liebesfilme...

Ach ja, ich werde die Handlungen nicht be- bzw. aufschreiben, schließlich
will ich ja niemandem den nächsten romanischen (Heim-)Kinoabend versauen ;)

Also nur eine reine Aufzählung ;-)

Zuerst die traurigen Lovestories:

Message in a bottle

Bonnie & Clyde

Die Legende von Paul und Paula

Romeo + Julia

Vom Winde verweht

Titanic

Wie ein einziger Tag

Ein ganzes halbes Jahr

Brokeback Mountaiin

Bodyguard

P.S. Ich liebe Dich

Jenseits von Afrika

Und dann die süßen Happy Ends:

Schlaflos in Seattle

Pretty Woman

Ghost - Nachricht von Sam

Dirty Dancing

Midnight in Paris

e-m@il für Dich

Tatsächlich ... Liebe

Benny & Joon

Briefe an Julia

Das Haus am See

Überredung

Kein Ort ohne Dich

Viele Grüße
yunatiusauron

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich aufmuntern.

Hallo :)

Ich (m, 26) bin eigentlich kein großer Liebesfilm-Schauer, aber ich mag die Szenerie in "Theo gegen den Rest der Welt" gern, wie sich Theo und Ines näher kommen & sich eigentlich richtig gern haben und auch attraktiv finden, sich nie im Stich lassen & mehr füreinander empfinden obwohl sie sich anfänglich regelrecht hassen -------> es aber auch angesichts Ines' seltsamem Verliebten Rüdiger nicht zugeben können. Die Szenerie mit offenem Ende dieser in mehreren Szenen angedeuteten Liaison finde ich klasse. Das ist kein Liebesfilm, aber einer meiner absoluten Lieblingsfilme!

Allgemein mag ich lustige Filme mit viel Humor. Ich lege keinen Wert auf tiefsinnige Geschichten mit politisch korrekter Message, sondern möchte beim Fernsehen abschalten & einfach mal an nix denken das belastet ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er muss man besten alles davon schaffen und das schafft bei mir "tatsächlich liebe".

durch seine verschieden, sehr lose verbundenen handlungsstränge ist der film abwechslungsreich. er zeigt neben der klassischen handlung eines liebesfilms von "sich treffen" bis "sich kriegen" verschiedene aspekte einer liebesbeziehung- wie sich menschen in verschiedenen altersstufen verlieben, wie liebe sich im laufe der beziehung verändert, an was sie scheitert und wie sie zustande kommt oder überlebt.

trotz der vielen verschiedenen geschichten ist der film übersichtlich, man kann den handlungen gut folgen. es spielen viele schauspieler mit, die ich gerne sehe wie hugh grant, alan rickman, liam neeson oder bill nighy. oder auch kris marshall und keira knightley.

ich schaue den film immer wieder gern (1-3 mal im jahr) und finde ihn immer wieder lustig und berührend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich mit seinen hübschen Schauspielern zum Schwärmen bringen.

klingt vielleicht etwas platt, aber so einen richtigen liebesfilm find ich nur dann toll, wenn mir die weibliche hauptrolle gefällt xD anders kann ich als mann einfach nicht mitfiebern.

einer meiner lieblingsfilme ist silver linings mit jennifer lawrence. diese frau ist so toll *-* könnte mich jedesmal selbst in sie verlieben. ihre natürlichkeit, ihre dreckige lache, ihr humor... und der film an sich ist auch super. die story, die harmonie zwischen ihr und bradley cooper... klasse. zurecht oscar gekürt.

romantische komödien schaue ich aber auch sehr gerne. darunter ist mein lieblingsfilm definitiv crazy stupid love. wegen emma stone, aber auch weil der film einfach irre witzig ist!

ab und zu darf es auch mal ne schnulze sein. aber nur wenn mir danach ist. pearl harbor, titanic, australia... hauptsache es wird irgendwann dramatisch und der film spricht mich optisch an. und damit meine ich jetzt nicht die schauspieler, sondern die szenerie. man muss auch in den langatmigeren passagen etwas schönes fürs auge haben, was einen ablenkt. gute kamera-arbeit ist mir dann sehr wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich inspirieren.

Ein guter Liebesfilm bringt einen zum Lachen und Weinen, man fiebert mit und freut sich mit wenn am Ende sich die richtigen gefunden haben oder sich das Paar doch wieder zusammen gefunden hat.

Die besten Filme inspirieren einen zusätzlich im Umgang mit dem Partner und bringen einen auf Gute Gedanken für Geschenke, Aktionen oder Gespräche.

Mein Lieblingsfilm dafür ist "Alles eine Frage der Zeit", eine britische Romantik Komödie.
Der Hauptcharakter lernt hier mit seinem 21.Geburtstag, das er in der (eigenen) Zeit reisen kann. Man begleitet den Charakter dann in schwierigen Entscheidungen wie zwischen Freunden und Liebe, und wie er mal gewinnt mal scheitert aber doch einen guten Weg findet.

Was mir so gut gefällt? Der Hauptcharakter bleibt einem sehr nah, er ist manchmal tollpatschig aber nicht übertrieben, aber reift mit der Zeit, er lernt mit seiner Gabe auf Reife Art und Weise umzugehen und ist sehr sympathisch ohne ein Frauenheld zu sein. Er ist zum Teil das was ich bin und sein möchte.
Trotz der Zeitreise als Thema im Film ist es kein Zeitreise Film, es ist mehr ein Stilmittel das den Film besonders macht aber kein wesentliches Element oder Hauptthema. So werden die Regeln für die Zeitreise recht vage und der Ursprung der Fähigkeit ganz weg gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Träumen bringen.

Ein Liebesfilm muss voll von Romantik sein, er soll mich mitreißen, mit träumen lassen. Träumen von der großen Liebe, den Gefühlen, des Zusammmenhalts und Zusammenseins, aber auch das das Leben lustig sein kann, dass man über Fehler lachen kann und auch sonst die kleinen Dinge des Lebens mit Humor nehmen sollte und bewusst zu schätzen wissen...

Für mich ist der Klassiker an Liebesfilmen Dirty Dancing. Ich tanze total gerne, dazu dann diese Romantik mit einem Hauch an Traurigkeit zwischendurch, einfach toll. Ein Film, den man sich immer wieder anschauen kann :-)

Ein weiterer Liebesfilm, auch wenn er eher in die Richtung Komödie geht, ist für mich "Sechs Tage, sieben Nächte". Erst einmal mag ich Harrison Ford sowieso sehr gerne, und dann ist diese Komödie so lustig, dass man trotz mehrfachem Schauen immer noch lachen und mitfühlen kann.

Auch mag ich gerne "solange du da bist", oder "50 erste Dates".

Schlussendlich darf ein Film nicht übertrieben sein. Zu viel Romantik, zu viel Kitsch, zu überzogener Humor oder auch zu viel "Einleitung" ehe der eigentliche Film beginnt, machen Filme für mich uninteressant. Ein Film muss immer ein Happy End haben, sonst ist es einfach zu traurig für mich wie z.B. der Film "Die Vorahnung". Toller Film, aber ohne Happy End :-(

Es wäre soooo toll, wenn ich den Full-HD-Fernseher mit Sound-System bzw. das Heimkino Paket gewinnen würde, da wir zwar nicht viel Fernsehen, aber wenn wir den Fernseher anmachen, dann läuft er nicht nur nebenher sondern wird bewusst genossen. Egal ob wir als Pärchen Komödien und Liebesfilme, ob mein Mann alleine für Horros und Dokus oder wir als Familie mit den zwei Kids schöne Familienfilme anschauen :-)

Übrigens geht euer Link oben nicht. Man muss den Punkt weg nehmen, damit er funktioniert ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Träumen bringen.

Ich heule nicht gerade bei jedem guten Liebesfilm, aber ich denke schon, dass am ehesten zutrifft, dass ich einen guten Liebesfilm daran "messe", dass mich dieser "zum Träumen [bringt]", und daher auch diese Auswahl. (In Anbetracht der Antwort von Destranix möchte ich anmerken, dass ich mit "zum Träumen bringen", zum Schwärmen bringen meine, nicht aber zum Einschlafen.)

Der für mich mit Abstand schönste Liebesfilm, den ich bisher gesehen habe, ist "Ghost - Nachricht von Sam", mit Patrick Swayze und Demi Moore in den Hauptrollen. Ich habe auch einige andere Liebesfilme gesehen, wie beispielsweise Dirty Dancing, Titanic, An deiner Seite, Hinter dem Horizont, aber meiner Ansicht nach kann kaum ein anderer Film dem erstgenannten wirklich das Wasser reichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Lachen bringen.

Zuallererst: Ich bin kein allzu großer Fan von Liebesfilmen. In den meisten Filmen, die ich sehe, sind die Liebesgeschichten nur Nebenstränge der Handlung.

Tatsächlich kann man aber meinen absoluten Lieblingsfilm auch (unter umständen) als Liebesfilm bezeichnen: Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt

Es geht um Scott, welcher die Liebe seines Lebens (Ramona) trifft. Unglücklicherweise hat sie aber 7 teuflische Ex-Lover, die sich zusammengeschlossen haben um zu verhindern, dass Ramona einen Freund findet.
Diese 7 teuflischen Ex-Lover muss Scott nun also bekämpfen um mit Ramona zusammen zu sein. Dabei ist der Film ein bisschen wie ein Videospiel aufgebaut, sehr witzig und die 7 Ex-Lover geben dabei auch spannende Kämpfe ab. Einer zB. ist Veganer und hat dadurch Superkräfte (denn "als Veganer ist man einfach ein besserer Mensch" ^^), oder ein anderer ist Schauspieler und Scott muss neben ihm auch etliche Stunt-Doubles bekämpfen.

Der Film ist wirklich witzig und hat v.a. auch einzigartige Witze, welche ich in anderen Filmen noch nie gesehen hab :-) Deshalb stimme ich mal für "...mich zum Lachen bringen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Träumen bringen.

Eigentlich wollte ich mehrere Sachen auswählen, nämlich:

- ... mich zum Heulen bringen.

- ... mich zum Lachen bringen. (Naja ich lache jetzt nicht wirklich viel bei Filmen. Manchmal grinse ich vielleicht, aber das ist schon selten ^^)

- ... mich inspirieren (ohja! Das sollte jeder Film (: Und wenn man einen Liebesflim kreativ gestaltet und anders macht, als die anderen Liebesfilme, dann ist das noch besser!)

- ...mich zum Träumen bringen. (Oho, das ist doch die Hauptaufgabe eines Liebesfilmes (:)

-...egal, Hauptsache kitschig. (Naja vielleicht etwas ^^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Heulen bringen.

Also ich kucke zwar auch häufig Liebesfilme, z.B ein paar mit Jennifer Lopez fand ich gut, die Cinderella Storry Filme und so einige Weihnachts Liebesfilme. 

Aber, ohne jetzt jeden Rang benennen zu können, in meine Top 25 Filme schafft es wohl keiner von denen. 

Um so erstaunlicher, es gibt einen Film, eine Ausnahme, den ich wohl zur Zeit meinen absoluten Lieblings Film nennen kann und der mich tatsächlich jedes mal wieder zu Tränen rührt wenn ich ihn sehe. Normalerweise kucke ich Filme auch sehr selten mehr Mals, aber bei diesem habe ich keine Probleme damit: Der Klang des Herzens (August Rush).

Das ist zwar kein klassischer Liebesfilm, die Liebe zwischen Mann und Frau ist hier nur eine Nebenhandlung, aber es geht trotzdem um Liebe. Um Liebe eines Sohnes zu seinen Eltern die er nie kennen gelernt und die Liebe zur Musik die alle drei verbindet und mit deren Hilfe er sich auf macht seine Eltern endlich zu finden. Musikalisch und emotional ein Meisterwerk. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich aufmuntern.

Hallo,

wenn grade mal ein Liebesfim läuft und ich kenne diesen schon oder ich bin einfach neugierig auf diesen Film, dann schaue diesen auch an, aber ganz gezielt Liebesfilme schaue ich jetzt nicht.

Ich mag Liebesfilm, die einen berühren, aber keine, die mich zum Weinen bringen. Trotzdem, etwas Herzschmerz soll schon dabei sein.

Und  wenn sich die beiden Verliebten, am Ende des Filmes dann "nicht bekommen", ist das schon schade, aber bei manchen Filmen passt das nur so.

Ich mag keine Wischi-Waschi Liebesfilme, wie, wenn sich zwei Verlieben, dann streiten, dann wieder versöhnen, wieder streiten usw.. Diese hin und her, sonst kein Hintergrund, das ist langweilig.

Die Schauspieler müssen einem sympathisch sein, sonst ist der ganze Film nichts. Wenn natürlich Schauspieler wie z.B. Richard Gere in einem Liebesfilm mit spielen, tja, dann schaut so mancher den Mann äh Film, ganz genau an.

In einem Liebesfilm soll auch mal was zum Schmunzeln sein, aber nicht kitschig.Der Film soll mich aufmuntern. Danach möchte ich ein zufriedenes Gefühl haben.

Meine Lieblingsfilme:

- Pretty Woman (war ja klar!)

- Titanic (wenn auch manchmal etwas langwierig, trotzdem sehr schön!)

- Dirty Dancing (warum wohl?)

- Dornenvögel

- Fackeln im Sturm  

- Atemlos

- Ein unmoralisches Angebot

Liebe Grüsse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Träumen bringen.

Eigentlich muss es bisschen was von allem sein. Happy Ends sind meiner Meinung nach oftmals etwas unrealistisch, es läuft immer darauf hinaus dass das Paar am Ende doch noch zueinander findet und das entspricht einfach häufig nicht dem wahren Leben. Dann schaut man nur noch Liebesfilme die Happy Ends haben und stürzt in eine tiefes Loch, wenn es einem selber nicht mal annähernd so geht. Ich finde, solche Filme sollten zum Nachdenken anregen. Wer nimmt einen großen Platz in unserem Herzen ein und warum? Zeigen wir ihm oft genug, wie sehr wie ihn oder sie mögen? Aber vielleicht ist eine (trotzdem einigermaßen realistische) Flucht aus dem Alltag hin und wieder auch mal toll. Wenn ein Liebesfilm deshalb zum Tröumen anregt, haben Regisseur und Schauspieler alles richtig gemacht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Heulen bringen.

Meine beiden absoluten top Liebesfilme sind auf jeden Fall "ein ganzes halbes Jahr" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Egal wie oft ich sie mir ansehe, ich weine jedes Mal. Außerdem sind beide Filme nicht typische, kitschige Liebesfilme, bei denen man die Handlung schon vorher erahnen kann, sondern haben auch noch ein wirklich ernstes Thema mit einem Hintergrund und einer Botschaft. In beiden Filmen wird das absolut super klasse dargestellt. Ein hoch auf diese tollen Schauspieler, die es schaffen, dass einem die Geschichten von Lou und William und Hazel und Gus so nah ans Herz gehen! 

Welche Filme ich auch unheimlich gerne schaue, sind die Filme zur Edelsteintrilogie. Dabei geht es zwar nicht erstrangig um die Liebe zwischen Gwen und Gideon, sie spielt aber trotzdem eine große Rolle und rundet die Filme schön ab. Auch hier natürlich wieder super Schauspieler!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich inspirieren.

Liebesfilme sind zwar nicht so mein Fall, aber eine Geschichte mit tollen, spannenden, aussergewöhnlichen und einnehmenden Charakteren, die sich verlieben... das ist schon sehr schön.

Die schönsten "Liebesfilme" sind meiner Meinung nach diejenigen, die einen dazu inspirieren können auf neue Weisen über die Liebe nachzudenken, das ist sogar oft der Fall, wenn gar keine Liebesbeziehung im Mittelpunkt steht.

So finde ich "Interstellar" einen schöneren "Liebesfilm", es geht dabei aber mehr um die Liebe zwischen einem Vater und seiner Tochter. Zwar scheint es im Film um das Überleben der Menschheit und den Versuch sie vom Aussterben zu bewahren zu gehen, doch die Lösung des Filmes hat letzten Endes mit der Liebe zu tun. Das Ende ist so wunderschön, liebevoll und herzzerreissend traurig. Es regt sehr zum Nachdenken an.

Die Liebesgeschichte zwischen einem Ehepaar, das durch missliche Umstände auseinandergerissen wird und nur wieder zusammensein will, wird in Transcendence sehr, sehr schön dargestellt. Ebenfalls ein Film, in dem es in erster Linie nicht um die Liebe zu gehen scheint.
Sehr inspirierend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Lachen bringen.

wir lieben ja filme mit wortwitz... und action. so alla chacky chan, martin lawrence, eddy murphy etc...

leg die hände auf den bürgersteig, hier ist kein bürgersteig, dann leg sie auf die käsemakkaroni!

gerne darfs auch überaschende wendungen in der story geben z.B. wenn der bösewicht sich am ende als der gute entpuppt, oder umgekehrt am liebsten, wenn er es slebst nicht checkt :-)

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Träumen bringen.

Eigentlich treffen alle Emotionen dieser kleinen Umfrage auf meine Erwartungen zu, aber dieses Träumen nach einem Film ist einfach das Schönste. Man blendet aus, dass es ein geschriebener Text ist und die Story (zumindest in den meisten Fällen) erfunden ist und glaubt wieder daran, dass es wahre Liebe gibt. Genau das finde ich faszinierend an Filmen und Büchern: Man kann sich, wenn auch nur eine begrenzte Zeit, eine kleine Traumwelt erschaffen, in der dann alles einfach so unglaublich toll scheint :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich zum Träumen bringen.

Ich mag am liebsten Liebesfilme mit einem schönen Happy End! Filme die nicht gut ausgehen machen mich traurig und bringt mich zum grübeln, sodass ich mehrere Tage an nichts anderes mehr denken kann.

Meine liebster Liebesfilm ist natürlich - Titanic. Ich habe ihn bestimmt schon über 10 mal angeschaut und bringt mich immer wieder zum weinen. Dass diese Lovestory wirklich existiert hat  beeindruckt mich noch mehr. Das traurige am ganzen ist nur das es kein Happy End gibt und das ärgert mich wirklich sehr.

Doch Liebesfilme sind zur Abwechslung immer wieder mal was schönes und bringt einen auf andere Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
...mich inspirieren.

Inspiration ist immer gut, ich bin als Mann kein eifriger Konsument solcher Filme aber etwas für das eigene Leben herauszuziehen halte ich für das Wichtigste. No Man is perfect, aber ich arbeite nachweislich bereits daran !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?