Traurig, weil ich kein Geld für Reisen habe :(

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Eine Weltanschauung kann nur jemand haben, der sich die Welt angeschaut hat.

Von wem dieser kluge Satz stammt, weiß ich gerade nicht mehr, aber genau das hast du anscheinend erkannt und willst deinen Horizont erweitern anstatt das Leben nur aus zweiter Hand zu erfahren. Deshalb sei nicht traurig sondern sei froh, denn mit 22 steht dir doch noch die ganze Welt offen weil du, wie deine Frage zeigt, ein weltoffener und offensichtlich intelligenter Mensch bist :). Damit hast du schon mal die allerbesten Voraussetzungen ;) !

Zum Praktischen: Als Student hast du ja noch relativ viel Zeit. Wenn du wenig Geld hast kannst du einerseits jede Möglichkeit ergreifen, so viel wie möglich dazuzuverdienen, z.B. durch Nachhilfe, Übersetzungen, Gartenhilfe, Flohmärkte, Straßenmusik und/oder Studentenjobs jeder Art. Andererseits bringt es viel, so wenig wie möglich auszugeben, z.B. nur Second Hand Klamotten zu kaufen, auf technischen Schnickschnack verzichten, falls möglich mit dem Fahrrad zu fahren, Strom zu sparen, die Waschmaschine selber zu reparieren, auf Rauchen und Trinken zu verzichten uvm. und alles Eingesparte eisern festzuhalten.

Auf die Weise kannst du dir in einem Jahr, spätestens bis zu den übernächsten Semesterferien mit Sicherheit den Flug in ein Land leisten, das dich ganz besonders anzieht !

Damit dir die Energie nicht ausgeht, die Zeit nicht lang wird und die Vorfreude dir den Frust vertreibt, kannst du dich in der Zwischenzeit schon mal eingehend über Land, Leute und Kultur deines Ziels informieren, das dich besonders interessiert und das geht am besten wenn du deine Sprachkenntnisse erweiterst und Kontakte zu Menschen aus dem jeweiligen Land aufnimmst, z.B. über Couchsurfing oder Hospitality Club.

In diesen beiden Portalen triffst du auf gleichgesinnte Leute, die deine Reisesehnsucht bestens verstehen können und die deshalb Typen wie dir gerne eine kostenfreie Unterkunft anbieten werden, ev. sogar Tipps haben, wie du unterwegs noch etwas dazuverdienen kannst, z.B. als Erntehelfer oder was auch immer du sonst zu bieten hast.

Wenn du erstmal dein Flugticket und dazu ein paar gute Kontakte zum Übernachten hast, dann brauchst du auf deiner Reise nur noch so viel/wenig Geld, wie du Zuhause auch für`s Essen und Trinken benötigen würdest, in sehr vielen Ländern lässt es sich sogar viel billiger leben als in Deutschland wenn man sich den einheimischen Gegebenheiten anpasst, bei den Gastgebern kochen kann, anstatt essen zu gehen und Touristenmeilen meidet.

Reisen ist nicht vom Alter abhängig und eröffnet in jedem Alter ganz unterschiedliche Erfahrungen. Wenn du als junger Mann alleine mit sehr wenig Geld unterwegs bist (gutes Überlebenstraining) wirst du ganz andere Erlebnisse haben als wenn du nach deinem Studium Auslandspraktika oder ein freiwilliges soziales/ökologisches Jahr bzw. mal ein Jahr Workandtravel einlegst (Auslandserfahrung macht sich immer gut in jedem Lebenslauf!) oder später jedes Jahr mit deiner Familie in Urlaub fährst oder dir noch später als Rentner das eine oder andere Land anguckst (hoffentlich mit viel Zeit und genug Geld ;)). Alles ist gleich wertvoll, aber alles zu seiner Zeit... ;).

Sämtliche Reisen, die du in deinem Leben machen wirst, werden dir sehr viel bringen, sowohl deiner Lebenserfahrung und Persönlichkeitsentwicklung wie auch zahllose Erinnerungen, die du nie verlieren wirst wenn du irgendwann mal zu alt dazu bist.

Jede Reise, die du auf irgendwannmal verschiebst ist dagegen eine verpasste Gelegenheit, die sich nie wieder zurückholen lässt - deshalb bin ich ganz deiner Meinung, dass du nicht früh genug damit anfangen kannst wenn du das Bedürfnis hast. Viele Leute verschieben alles auf später und stellen irgendwann fest, dass das wirklich wahre Leben an ihnen vorbeigangen ist.

Deshalb sei klug und folge deinem Gefühl indem du aus jeder Lebensphase das Beste machst :) ! Such dir ein bevorzugtes Ziel, arbeite darauf hin und dann nix wie los :D !

Vielen Dank für die Antwort :)

1
@freetopiary

Danke für´s Sternchen :) !

Es freut mich wenn du meiner Antwort (und Kommentaren) ein paar Aspekte und Tipps oder Anregungen entnehmen kannst :) !

Deine Frage zu beantworten hat mir Spaß gemacht weil sie intelligent gestellt ist und ich mich in deine Bedürfnisse bestens hineinversetzen kann :D.

Auch mir wurde immer gesagt: mach erstmal deine Schule zuende, studier was, zeig volle Leistung, dann kommt auch der Erfolg und später ist dann immer noch Zeit für deine Träume - dann kannst du dir Alles leisten....

Aber ich habe nie daran geglaubt, dass ich während meiner gesamten Jugend darauf verzichten soll irgendwann einmal mehr zu haben... Ich wollte immer alles gleich und sofort - was im Nachhinein sicher nicht der genialste Weg war weil meine Ausbildung dabei auf der Strecke geblieben ist

Stattdessen habe ich mich damals für die Schule des Lebens entschieden und es tut mir persönlich auch keineswegs leid (würde mich eher grämen wenn ich bis zum heutigen Tag nicht voll und ganz gelebt und nix gesehen hätte) aber empfehlen würde ich diesen Weg trotzdem keinem weil nicht jeder dafür geboren ist ein ganzes Leben mit dem Existenzminimum auszukommen und speziell im Alter steht es der Reiselust doch ziemlich im Wege wenn man nix auf der hohen Kante hat ;).

Dabei gibt es so viele Möglichkeiten den Wunschtraum zum Beruf zu machen indem man die Reiselust später mal mit einem Einkommen verbindet, z.B. in der Wissenschaft, Fotografie, Fliegerei, Reisejournalistmus, Schifffahrt, Dolmetscher/Übersetzer, freischaffender Künstler oder Händler, und/oder mit verschiedensten Tätigkeiten im medizinischen/technischen/sozialen und ökologischen Bereich - je nach Fähigkeiten und Vorlieben.

Schade, dass du nicht geschrieben hast was du studierst und welche Interessen und Begabungen du hast. Jedenfalls ist dein Deutsch absulut perfekt und wenn du die Sprache deiner Eltern genauso gut sprichst, dazu noch ein sehr gutes Englisch und noch irgendeine Sprache, die auf der Welt weit verbreitet ist (Spanisch, Französisch, Portugiesich, Russisch, Chinesisch, Polnisch - so viel wie in deinen Kopf reinpassen bzw. wo du mal hinwillst), dann hast du die besten Chancen, dein Leben lang rumzukommen und mit einer sinnvollen Arbeit deinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

JETZT ist die Zeit, dass du dir darüber klar wirst in welche Richtung es dich zieht und wo du überall mal hinwillst, deshalb kann es überhaupt nicht schaden wenn du dir in absehbarer Zeit mal ein paar Monate Zeit nimmst (Semesterferien), um irgendeinen Teil der Welt zu erkunden wo deine Träume dich am meisten hinziehen :).

Wenn du dich voll darauf konzentrierst, eine gewisse Zeit jeden Euro beiseite zu legen, den du nicht unbedingt ausgeben musst, dir dazu ein paar Nebeneinkünfte erschließt, die nicht meldepflichtig sind - , z.B.Flohmarkt kann immer ein paar Zehner nebenbei einbringen: jetzt geht die Saison los :), als Student könntest du zudem Nachhilfe anbieten und Zeitungsausträger werden auch immer gesucht - dann ist dein Flug nach irgendwo keine Utopie mehr sondern ein Ziel, das immer näher kommt !

Ein Freund von mir ist seit ein paar Monaten in Kambodscha und Vietnam unterwegs, er zahlt für ein Zimmer dort nicht mehr als umgerechnet 2.50 € und zusätzlich noch Centbeträge für Essen, Trinken und Bustickets die ihn von Ort zu Ort bringt. So wie ich seine Nachrichten (und Fotos :)) deute, hat er wenig Lust in den kalten, teuren Norden zurückzukehren - irgendwann wird er sich aber entscheiden müssen: bei der unvermeidlichen Rückkehr (wenn die Reserven erschöpft sind, denn Arbeit gibt es dort nicht) ob er ein paar irgendwas jobbt um wieder abdüsen zu können oder ob er sein Studium beendet und danach was Passendes im Ausland sucht.

So oder so - Jeder, der mal die Nase in den Wind gesteckt hat weiß anschließend mit Sicherheit besser wo´s langgeht und wohin ganz sicher nicht. Wer dagegen nur Zuhause sitzt wird das Erstbeste wählen und muss damit ein ganzes Leben aushalten um als Rentner in irgendeinen Kurort reisen zu können - oder auch nicht...

Wenn ich dir dazu etwas Mut machen konnte freut es mich sehr, denn Frust und Traurigkeit helfen dir wirklich nicht weiter ;).

0

Mache dein Studium fertig und bevor du in die Tretmühle steigst schaust du nach Work and Travewl in Australien oder gehst als Entwicklungshelfer nach Mittel/Südamerika oder Asien. Da kannst du viel Erleben, manches kannst du ja noch machen wenn das Geld langt, du hast noch viel Zeit!

Jetzt ist Ihre wichtigste Aufgabe ist es, das Studium zu beenden. Wenn Sie die Arbeit an der wohlhabenden starten auf eine Reise gehen. Also nicht zu verletzen. In deinem Geist hatte immer den Traum, die Reise gehen, werden Sie erfolgreicher. Heutige Fest für ein besseres Leben in der Zukunft.

Welches Studium um die Welt zu bereisen

Hallo, Ich werde im März vorraussichtlich mein Abi haben und muss mir so langsam mal überlegen was ich studieren möchte. Ich war schon bei der Studienberatung jedoch kam da auch nicht viel rum, da ich keine genauen Vorstellungen habe. Mein Wunsch ist es seit ich klein bin die Welt zu bereisen, überall rumzukommen und die Kulturen und Menschen dort kennenzulernen, also nicht nur die Flughäfen und Touriustenorte zu sehen.

Ich will auch etwas studieren, das wirklich gebraucht und gesucht wird, damit ich nicht am Ende ohne Job dastehe. Ich muss nicht reich werden, jedoch auch nicht nur soviel verdienen dass ich grade über die Runden komme. Ohne jetzt naiv zu klingen: Ich glaube ich werde in einem Beruf am glücklichsten, in dem ich auch reise und die Welt sehe und nicht wenn ich reich bin. Deswegen überlege ich mir wie ich diesen Traum am besten verwirklichen kann.

Also meine Frage ist: Was kann ich nun studieren, um viel zu reisen und dabei die Welt auch wirklich kennenzulernen, dabei aber nicht vom Hungerlohn leben muss?

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Kann man während des Studiums das Land wechseln?

Ich weiß noch nicht was ich studieren werde, falls ich studieren sollte. Es ist aber so dass ich während des Studiums reisen möchte, und dort auch leben möchte. ZB 1 Jahr Deutschland, 1 Jahr USA oder sowas (können auch mehrere Jahre sein) .... geht das? Kann man beliebig das Land wechseln und weiterhin studieren?

...zur Frage

Würdet ihr Reisen in eurem leben als erfolg bezeichnen?

Hallo,

ich führe einen Erfolgsjournal und überlege ob ich reisen rein schreiben soll was denkt ihr?

...zur Frage

London und ihre Einwohner

Hallo,

ich war vor einigen Tagen in London. Es ist echt eine schöne Stadt mit sehr vielen verschiedenen Kulturen. Dort lebten viele Chinesen, Araber, Inder, Pakistaner, Türken, Afrikaner... Das soll jetzt keine Beleidigung sein ! Ich habe ÜBERHAUPT NICHTS gegen Ausländer/ Menschen mit Migrationshintergrund. Ganz im Gegenteil. Mich interessieren die vielen Kulturen sehr. Aber nun zur Frage: Wieso leben gerade in London so viele Ausländer? Hat das einen bestimmten Grund?

...zur Frage

Wie soll ich meine Zukunft aufbauen, soll ich legalen und langweiligen Weg gehen oder etwas illegales und dafür Spaß am leben mit viel Geld?

Hallo,

ich bin Deutscher mit mexikanischem Migrationshintergrund. Ich habe seit paar Wochen mein Fach-Abi und muss nun überlegen was ich machen soll.

Meine Eltern sagen, dass ich studieren gehen soll. Aber ich will nicht studieren. Ich habe echt gute Noten, aber nochmal 3-5 Jahren studieren für nix ist nicht mein Ding.

Gehst dann nach Studium arbeiten und verdienst deine 3.000€. Ist auch nicht die Welt.

Ich möchte mal was ganz anderes machen. Ich schaue mir viele Filme und Serien an. Ich möchte viel Geld verdienen und das jetzt!!!

Ich möchte mir mein eigenes Imperium aufbauen und international tätig sein.

Ich nehme Pablo Escobar als Vorbild, er hat hart gearbeitet und ist in der Geschichte.

Was kann ich so mit ein bisschen illegales machne und viel Geld verdienen?

Kann ich mit Gewerbeschein Waffen verkaufen?

Möchte einmal im Monat nach Lateinamerika dort Geschäfte machen und viel reisen.

In 5 Jahren will ich 1 Million Euro am Konto haben.

Bitte hilfe

...zur Frage

Unglücklich (Leben, Zukunft, Abitur, Träume, Reisen)

Guten Abend Community, Ich bin zurzeit 17 Jahre alt und besuche die 11. Klasse (Einführungsphase). Eigentlich läuft alles in meinem Leben ganz gut und trotzdem bin ich unglücklich. Ich habe keine Motivation weiter Schule zu machen.. Seit Monaten kämpfe ich gegen den Gedanken an abzubrechen, aber dieser Drang wird immer stärker. Ich hab nicht vor ein langweiliges Leben zu führen (Schule, Studium, Heiraten, Kinder, Haus). Mein Herz sehnt sich nach mehr. Mein Ziel ist es das Leben in vollen Zügen auszukosten (Schließlich lebt man nur einmal). Am liebsten würde ich einfach meinen Rucksack packen und durch die Welt reisen, andere Kulturen kennenzulernen und einfach mich selbst zu finden. -Herausfinden wer ich wirklich bin. Es klingt alles wahrscheinlich sehr verrückt und viele würden jetzt darauf antworten, dass ich erst 17 bin und mein ganzes Leben noch vor mir habe, aber es geht nicht ums Alter. Es geht darum, dass ich es einfach nicht schaffe ohne Motivation dieses unglückliche Leben noch 2 halb Jahre fortzuführen. Ich bin mittlerweile nicht mehr in der Lage eine Entscheidung zu treffen, deswegen suche ich nach einem Rat von anderen Menschen, die vielleicht meine Gefühle kennen und nachvollziehen können, mir helfen können. Ich danke im Voraus für jede hilfreiche Antwort. - Mfg Unglücklicher Anonymer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?