traurig, einsam und alleinerziehend... wieso ist diese jahreszeit nur so schlimm?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du hast es sicher nicht einfach als alleinerziehende mama. aber man kann glück nicht erzwingen. warte ab, der richtige kommt schon. und der steht dann auf dich UND hat lust mit einer alleinerziehenden mutti eine beziehung einzugehen.

naja wenn du schn suchst hast dihn schon vielleicht gefunden .....lieben gruß Didi von...in ist drin.....

solange du das dicke p wie panik auf der stirn stehen hast, wird das nichts. lern erstmal, dich selbst zu lieben und lass es egal sein, ob du nen kerl hast oder nicht, dann kommen sie angerannt, warts ab.

Was tun gegen türkisches Schwiegermonster? ;) (langer text)

Liebe Community, ich bin mit meinem Freund seit gut 3 Jahren zusammen und wir verstehn uns auch sehr gut. Wäre da nicht ein "kleines" Problem: Seine Mutter... Vor 2 Jahren habe ich sie kennengelernt und das Verhältnis war immer schon angespannt aber war noch erträglich.. Nach einem Jahr fing sie langsam aber sicher an, mich abzulehnen.

Ich würde nicht zum Sohn und auch nicht zur Familie passen, ich wäre ein schlechtes Mädchen, meine Familie is sowieso das letzte usw.

Ich habe es lange Zeit nicht persönlich genommen und darauf zurück geschoben, dass sie -weil sie alleinerziehend war und er das einzige Kind ist- einfach nur Angst hat ihn zu verlieren. Aber jetzt ist ein Punkt erreicht wo ich an meine Grenzen stoße.

Diese Antipathie geht so weit, dass sie mich bei dem Rest der Familie schlecht macht, so dass sie mich von vornherein nicht haben wollen. Und sie ihrem Sohn droht verstossen zu werden, wenn er auch nur Kontakt zu mir haben sollte. Wir verstecken unsere Beziehung seit 2 Jahren vor seiner Family.

Da sie eine Reihe von Krankheiten hat und psychisch auch nicht mehr ganz normal ist habe ich mich immer zurückgehalten -und weil es mir meine Erziehung verbietet schlecht zu sein, nur weil andere es auch sind- Langsam aber sicher habe ich die Schnauze voll davon vorallendingen habe ich diese Heimlichtuerei satt. Ist es sinnvoll mit krankhaft eifersüchtigen Müttern im guten Ton zu reden oder sollte ich versuchen das weiterhin alles zu ignorieren so gut es geht?

Zur Info: Sie ist 50j. , Türkin und ohne Mann. (Der ist in einer Nacht und Nebel-Aktion vor ihr geflohen) Sie hat auch keine großartigen sozialen Kontakte, Freunde oder Hobbys. Ist Rentnerin und den ganzen tag nur Zuhause und wartet bis ihr Sohn nach hause kommt. Zu mir: Ich bin 24 und auch Türkin und wurde noch nie abgelehnt von den ELtern meiner Freundinnen und Freunde. Sie mögen mich alle. Deshalt ist wohl so schwer für mich.

Hat jmd einen Rat was ich tun könnte, weil er vllt etwas ähnliches durchmachen musste?

LG

...zur Frage

Wie schwer ist die Ausbildung zur Friseurin?

Hallo :-)

Ich habe mich als Friseurin zur Ausbildung beworben. Gesundheitlich usw. bin ich für geeignet. Ich habe einen Sohn und bin Alleinerziehend. Vielleicht kann mir Jemand sagen ob die Ausbildung sehr schwer ist also von der Berufsschule aus. Hab in Mathematik leider auch nur ne drei. Muss man viel rechnen in dem Berufsbild? Wäre über kleine Tips sehr dankbar :-)

...zur Frage

Warum ist Einsamkeit schlecht?

Viele sagen dass es schlimm ist einsam zu sein und auch armselig aber ich versteh dass nicht. Ich bin in der Schule und auch privat nicht einsam also in der Schule habe ich nicht wirklich Freunde wahre Freunde aber das reicht mir und privat habe ich eine beste Freundin. Also jetzt zur eigentlichen Frage. Warum ist Einsamkeit für euch schlimm? Für mich ist die Einsamkeit etwas schönes denn ich kann mich dort in meine eigene Welt vertiefen und ich hasse es einfach nicht allein zu sein. Am liebsten würde ich für immer in der Dunkelheit sitzen und allein sein. Ist das komisch? Ich bin nicht irgendwie depri oder so aber ich würde einfach am liebsten für immer allein sein.

...zur Frage

Ich kann nicht aufhören zu weinen und weiß mir nicht mehr zu helfen. Was ist nur los mit mir?

Hallo, ich bin 32 Jahre alte und ich lebe seit 13 Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir haben 2 gemeinsame Kinder und eins was ich mit in die Ehe gebracht habe. Mein Mann ist ein Mensch der denkt er ist der Beste, er kann alles und er hat immer recht. Seine Meinung ist sowieso die einzige die zählt und alle anderen, die Kinder und ich eingeschlossen sind eh zu dumm. So lässt er mich das auch von Anfang an spüren, dass ich ein nichts bin und ich weil ich so unsicher bin und dachte bevor ich keinen Mann bekomme, weil wer will mich schon, bleibe ich bei ihm. Mein Mann trinkt viel und bemitleidet sich gerne selbst. Jahrelang konnte ich mir anhören, ich wäre zu dumm zum kochen, für den Haushalt und eine schlecht Mutter. Ich bin vor ein paar Jahren schon ins Frauenhaus, weil ich es psychisch nicht mehr ausgehalten habe, hab mich aber von ihm überreden lassen, dass alles besser wird und bin zurück gegangen... Mittlerweile arbeite ich, in Nachtschichten wo ich oft keinen Schlaf bekomme, weil er mich terrorisiert, dass ich immer nur faul im Bett liegen würde und mir die Familie egal wäre, dass erzählt er auch dem Kindern so, was für eine schlecht Mama sie haben. Die Tochter die ich mitgebracht habe, akzeptiert er gar nicht mehr und macht sie genauso fertig, schließt sie aus wenn ich arbeiten bin, macht sich lustig über sie. Seit 2 Jahren ist mein Mann zu hause, wegen einem rücken leiden. Die Gedanken mich zu trennen sind immer wieder da, aber immer wieder hält mich was davon ab, wie z.B. ich will meinem Kindern den Vater nicht nehmen, oder ich kann meinen kranken Mann nicht verlassen, nicht im Stich lassen, oder was bin ich denn schon ohne ihn. Letztes Jahr habe ich einen anderen Mann kennen gelernt, der mir gezeigt hat, dass es auch anders sein kann, das es auch noch schöne Dinge im Leben gibt und das ich es besser haben könnte. Er hat mich aufgebaut. Anfang des Jahres hat mein Mann das raus gefunden. Er hat versucht sich umzubringen, während ich arbeiten und er mit den Kindern alleine war. Wäre ich nicht früher gekommen, eine halbe Stunde später, wäre es laut Notarzt warscheinlich zu spät gewesen. Daraufhin hab ich alles über Bord geworfen und gesagt ich bleibe bei meinem Mann. Er ist der Vater meiner Kinder und ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dass sich ein Mensch wegen mir umbringt, auch wenn mein Herz eigentlich für den anderen schlägt. Seitdem setzt mein Mann mich massiv unter Druck. Er beschimpft mich fast täglich vor den Kindern als Hre oder Schlape. Es ist ein täglicher Kampf zwischen Heulkrämpfen und dem Kampf nicht komplett zusammen zu brechen. Gedanken an Selbstmord sind fast täglich da, nur der Gedanke meine Kinder bei ihm im Stich zu lassen hält mich noch. Gestern abend hat mir der andere gesagt er verlässt Deutschland. Diese Endgültigkeit hat mich so aus der Bahn geworfen, dass ich heute nicht mehr aufhören kann zu weinen. Wie bekomme ich mich wieder in den Griff? Ich kann einfach nicht mehr...

...zur Frage

Shadowhunter Academy

Meine Frage bezieht sich zu der neuen Reihe von Cassandra Clare "Shadowhunter Academy" wo es mehr um Simon seine Ausbildung geht. Meine Frage wäre jetzt ob die Reihe übersetzt wird? Ich bin ein großer Fan der Reihe und ich wäre total traurig wenn ich die Reihe nicht lesen könnte und sorry ich bin ziemlich schlecht in Englisch und das werde ich sicher auch bleiben also wenn jemand etwas weiß bitte antworten :)

...zur Frage

Schülerin macht meinen Sohn schlecht bei Mitschülern

Eine Mitschülerin meines fast 10jährigen Sohnes redet schlecht über ihn und beleidigt ihn mit Schimpfwörtern bei anderen Kindern. Einige Kinder haben ihm das berichtet. Er ist sehr traurig und hat das Gefühl, dass sich die anderen Kinder so langsam zurückziehen. Ich habe mit der Lehrerin gesprochen, der das Problem bekannt ist, weil dieses Mädchen dass auch mit anderen Kindern gemacht hat. Sie hat auch schon mit dem Kind gesprochen, geändert hat sich aber nichts. Was kann ich machen, mein Sohn möchte ihr einen Denkzettel verpassen, aber ohne Gewalt. Hat jemand eine Idee.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?