Traumsymbolliste?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Traumsymbollisten können nur allgemeine Hinweise geben, die Träume beinhalten aber immer auch persönliche Anteile des Träumenden.

Deshalb sollte jeder Traum in diesem individuellen Rahmen analysiert werden. Nur so kann man auf verständliche Deutungen der eigenen Träume kommen.

LG und natürlich 'schöne Träume' :-)

Weil die viel zu allgemein gehalten sind. Ein Traumsymbol hat jedoch zumeist eine sehr individuelle Bedeutung und sollte nur  in Bezugnahme mit der individuellen Deutung der/des Träumenden gedeutet werden.

Nur mal als Beispiel: Katzen. Jemand träumt von einer Katze. Träumt er deshalb von ihr, weil er selbst eine hat? Oder weil er sich eine kaufen möchte? Oder weil er Katzen hasst? Oder weil die Katze für seine weibliche Seite steht oder für spirituelle Weisheit?

War es ein schöner Traum oder ein Albtraum? Je nach Kultur oder persönlichen Erfahrungen kann ein Traumbild ganz unterschiedlich interpretiert werden.

Und so weiter und so fort... :) Kein Traumlexikon könnte so umfangreich sein und jeden Sonderfall berücksichtigen. Deshalb ist es schlauer, mit seinen Träume zu arbeiten statt sie über ein Lexikon zu deuten.

In Sigmund Freuds Traumdeutung stand beispielsweise ein Veilchen bei seiner englischsprachigen Klientin für Angst vor Vergewaltigung. (im englischen kling violet = Veilchen sehr ähnlich wie violate = Gewalt antun).

Die Traumsymbole müssen ja in Beziehung zu Deinem Innenleben gebracht werden. Außerdem sind Symbole immer variabel auslegbar. Sie deuten nur ungefähr darauf hin, worauf sie sich beziehen.  Das ist ähnlich, wie beim Kartenlegen...

Symbole spiegeln allgemein, was konkret nur im Zusammenhang mit Dir und Deiner Lebenssituation gedeutet werden kann. Bei manchen Träumen ist es einfach, bei anderen ungeheuer schwierig.

Die Symbole sind also Eckpfeiler, die als Orientierung für die Deutung dienen. Manche selbsternannten Traumdeuter und Wahrsager projizieren nur ihre eigenen Lebenserfahrungen in die Symbolik fremder Träume und verunsichern die Ratsuchenden damit. Also Vorsicht, wem Du Dich anvertraust! Wer allzu selbstsicher interpretiert, ist mit großer Wahrscheinlichkeit nur von sich selbst eingenommen.

Ein seriöser Berater wird immer nachfragen, worauf sich ein Symbol konkret beziehen könnte, oder seine Deutung als Vermutung hinstellen. Erst durch Deine ehrliche Rückmeldung kann geklärt werden, was der Traum bedeutet - manchmal auch nicht...

Manchmal stehen Symbole für Dinge oder Menschen, manchmal auch für eine Geisteshaltung oder einen seelischen Vorgang. Ein psychologisch versierter Berater erkennt schnell, was ein Traum Dir sagen will, wenn er Dich etwas kennt.

Kann doch ,muss sogar oft ist es so ,das der ,Traum mehr Wahrheiten enthält und darum auch die Hilfe von Symbolen👂Man sieht sie ja auch tagsüber also erscheint auch irgendwann im Traum wieder.

weil träume individuell sind

Was möchtest Du wissen?