traumdeutung. wer kann es?

3 Antworten

Brot bedeutet Lebensmittel, das ist für dich dein Arbeitsplatz. Die Brezel ist eine 8, die Zahl der Verbundenheit - gewollt oder gezwungen, du und sie auf einer Ebene (wieder der Arbeitsplatz). Jemandem Brot zu geben, oder sein Brot mit jemanden zu teilen ist ein Zeichen der Menschlichkeit, wobei in deinem Fall könnte es auch nur um berufliche Zusammenarbeit gehen. Eine Warze ist etwas Hässliches, sie schiebt es dir unter. Die Frage ist, ob du so etwas von ihr befürchtest, also diese Gemeinheiten im Traum deinem eigenen Misstrauen zuzuschreiben sind, oder sie tatsächlich durch ihre Haltung zu dir schon Anlaß zur Sorge gegeben hat. Ist sie vielleicht vordergründig freundlich aber doch hinterhältig oder hast du Angst um deinen Arbeitsplatz und siehst sie als Konkurrenz? Wasser hat mit Gefühlen zu tun. Denk dir hier dein Teil dazu.

Das ist reine Spekulation.

1
@earnest

aber natürlich ist es das. Genauso wie Aktien zu kaufen, für Papiergeld zu arbeiten, in die Treue des Partners bis ans Lebensende zu glauben, zu erwarten, dass die anderen Verkehrsteilnehmer sich an die Regeln halten und man pünktlich sein Ziel erreicht, alles reine Spekulationen...

0

Warzen

Assoziation: - störendes Wachstum,- Häßlichkeit. Fragestellung: - Wo in meinem Leben bin ich bereit, attraktiver zu sein? Allgemein:

Jede Verunstaltung, die sich in Träumen zeigt, kann als Hinweis dafür gedeutet werden, daß die Sicht des Träumenden auf die Welt verzerrt ist. Warze kann eigene Schwächen anzeigen, von denen man befürchtet, daß andere sie erkennen, daß man also bloßgestellt wird. Sieht man sie bei anderen, wird man bei einem nahestehenden Menschen eine Schwäche erkennen und enttäuscht werden. Psychologisch:

An sich oder an seinen Mitmenschen sichtbare Warzen deuten auf nachteilige Eigenschaften hin. Den eigenen Schwächen kann man widerstehen, bei denen der geträumten Mitmenschen sollte man im Wachleben überlegen, um wen es sich gehandelt hat, um sich auf ihn besser einstellen zu können. Volksmythen und Volksmedizin haben vielleicht Warzen und ihre Beseitigung zum Thema. Als Trauminhalt verweisen sie auf den Teil im Träumenden, der dem Aberglauben verhaftet ist. Spirituell:

Eventuell steht der Träumende einer Verzerrung spiritueller Natur zunächst ratlos gegenüber. In diesem Fall sollte er den Dingen einstweilen ihren Lauf lassen und den rechten Augenblick abwarten. Volkstümlich:

(arab. ) :

sehen: in unmittelbarer Zukunft mit Schwierigkeiten im Privatleben zu rechnen haben,- auch: es treten Personen in das Leben, die einem großen Schaden zufügen können,- haben: du hast mit unangenehmen Dingen zu tun,- an den Fingern haben: Lästermäuler versuchen dich anzuschwärzen,- vertreiben oder abschneiden: sich übler Dinge entledigen,- man wird sich in einer wichtigen Angelegenheit durchsetzen können. (europ.) :

oft infolge von Haut- oder Organreizung,- sonst als Bloßstellung vor aller Welt, bisweilen auch erotisch zu verstehen,- mit Widersachern Streitigkeiten ausfechten,- sehen: bei einem Freund oder einer Freundin wird man eine Schwäche oder einen dunklen Punkt im Leben entdecken,- bei anderen sehen: bittere Feinde sind in der Nähe,- behandeln: man kämpft, um eine Gefahr von sich und den Seinen abzuwenden,- selbst haben: man wird bei einer eigenen Schwäche ertappt oder auf eine solche hingewiesen werden, oder jemand wird an einen dunklen Punkt im eigenen Leben rühren,- von Warzen geplagt werden: man ist nicht in der Lage, sich erfolgreich gegen die Angriffe auf die Ehre zur Wehr zu setzen,- von den Händen verschwinden sehen: man wird unangenehme Hindernisse auf dem Weg zum Glück überwinden. (ind. ) :

an Händen: du wirst noch schwer arbeiten müssen.

Das ist abgekupfert - und reine Spekulation.

1

Hi.
Es gibt niemanden, der "Traumdeutung beherrscht".
Menschen, die das behaupten, sind Scharlatane.

Es gibt aber sehr wohl Menschen, die zu einer Traumanalyse fähig sind, in Zusammenarbeit mit dem Träumenden.

Daß du etwas nicht hören möchtest, schafft die Realitäten nicht aus der Welt.

Gruß, earnest

Traumdeutung - ehemalige Freunde im Traum?

Ich träume in letzter Zeit wieder.

Ich habe von einer ehemaligen Studienkollegin geträumt. Wir haben uns damals gut verstanden, waren jedoch nie eng befreundet. Sie hatte bereits einen engen Freundeskreis zu dem ich nicht gezählt habe. Was ja ok ist, wäre nicht die Tatsache, dass sie sich nur gemeldet hat, wenn sie Infos gebraucht hat. Sie hat das Studium mit einem 1-er Schnitt absolviert und auch eine Stelle gefunden. Ich hingegen hatte berufliche Startschwierigkeiten, wodurch ich nun ein Master-Studium anfange und mich auf einen ganz neuen Beruf spezialisiere, was nicht viele Menschen machen. Ich gehe quasi nicht den klassischen Weg, wie sie sondern einen ganz anderen individuellen.

In meinem Traum, wollte diese Kollegin alles über mein Studium wissen und meine Hilfe. Sie war unzufrieden in ihrem Job. Auch haben wir über eine gemeinsame Freundin gesprochen, über die wir uns kennen gelernt haben. Diese Freundin hat mir was bedeutet, hat sich aber irgendwann rar gemacht und die Nummer gewechselt. Das habe ich auch im Traum ausgesprochen und dass ich es schade finde. Die Kollegin hat gesagt, sie hat immer noch Kontakt zu ihr. Diese Freundin ist auch nirgendwo auffindbar in sozialen Netzwerken, daher kann ich nicht schauen, wie es ihr zwischenzeitlich geht.

Die Kollegin im Traum hat damals auch die Nummer gewechselt, wodurch der Kontakt verloren gegangen ist.

Was haltet ihr von dem Traum, was hat er zu bedeuten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?