Traumdeutung, was ist am Besten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Träume stellen Botschaften des Unbewußten dar, die über Deine innere Situation berichten, die aber ausgelegt werden müssen; dafür versuche bitte, die in Deinem Traum vorkommenden Symbole zu bestimmen und zu beschreiben was sie machen oder wie sie funktionieren. Außerdem: Träume stellen kleine Dramen dar, so setze dem Traum eine gefühlsmäßig passende Überschrift auf. Hierfür ein Beispiel:

Ein Junge träumte, daß er von 3 Ärzten untersucht wurde. Sie stellten fest: ein Organ liegt schief und sollte operiert werden. Davor aber schickten sie ihn ein Stockwerk höher zu einem anderen Arzt, der seine Nase untersuchte. Er entdeckte Polypen sie sollten vorher operiert werden.

Dieser Traum enthält 5 Symbole, die vom Träumer definiert und mit Kommentaren versehen werden sollen. Dabei soll man schreiben was man glaubt. Ob es wissenschaftlich richtig ist oder nicht, ist unwichtig. Auf keinem Falle im Lexikon nach Erklärungen der Symbole suchen, oder. andere Leute fragen. Überleg Dir auch, dass Deine Träume nur Dich selbst etwas angehen, d.h. dass es Dir schaden kann, öffentlich von Deinen privaten, intimen Angelegenheiten zu berichten...

Ärzte : a) Sie verfügen über Gesundheitsmodelle. Gesundheit: Naturzustand b) Sie erkennen Abnormitäten und beheben sie zwecks Heilung.

Organ : Körperteil mit Fähigkeiten, die der Lebenserhaltung dienen.

operieren : Eingriffe machen, die den Körper bei der Genesung unterstützen.

Nase : ein Organ a) zum Luft holen. Luft : ein lebensnotwendiger Stoff. b) zum Riechen. Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen : verstopfen die Nase.

Wie Du siehst, beim Kommentieren tauchen neue Symbole / Gesundheit, Luft, Riechen...) auf, die auch beschrieben und definiert werden sollen. Je mehr "Freie Assoziationen" Dir zu Deinem Traum einfallen, desto so besser... Diesem Traum gab der Junge die Überschrift: "Überraschende unangenehme Entdeckung".

So viel zu Deiner Frage, welche Methode man anwenden soll, um einen Traum zu untersuchen, wobei auch hilfreich ist, ein bisschen von dem zu berichten, was an den Tagen voher passierte. Sobald Du Deinen Traum vorbereitet hast wie oben im Beispiel beschrieben, schicke ihn bitte an mich ab; ich werde versuchen seine Botschaft zu entdecken, und Dir das Ergebnis übersenden, damit Du es Deinerseits überprüfen kannst.

Ich freue mich sehr auf Deinen Brief!

Träume werden vom Unterbewusstsein gesteuert, sind meistens an vielen Stellen unlogisch, und haben eigentlich keine wirklichen Bedeutungen.

Dein Unterbewusstsein nimmt einfach ein paar Puzzleteile aus deinem Leben (was du erlebt hast, was du erleben möchtest, etc.) und baut einen verkorksten Traum.

Das gute, alte Unterbewusstsein ist schon was Feines.

Danke für deine Antwort, beruhigt mich irgendwie

1

Hi, ja also keine Ahnung, versuch doch mal mit Selbstdeutung. Es ist wie mit schwimmen warum andere für sich schwimmen lassen. Aber am besten deuten können Schamanen und Yogis oder einfach manche können das. Ich kann auch etwas deuten.

Meine Selbstdeutung bereitet mir Sorgen, darum wollte ich mir gern die Meinung einer anderen Person (oder eines Buches, o.Ä.) einholen. Ich werde mich mal nach einer erfahrenen Person dieses Gebiets erkundigen.

Vielen Dank für die Antwort

0
@Deneve

Ich halte von den wenigsten Büchern was. Diese Stichwortlexikas von A-Z ist so ein Anhaltspunkt. Eine Beispiel für ein Traum: Ein tyrannischer Herrscher der alle mordet die ihn nicht in den Gram passen, träumt nachts von ratten die ihn anagen und tot nagen. Sein verhalten wirkt sich auf sein Traumwelt aus. Die Zweifel nagen an Ihn wie die Ratten.

0

Kannst mal bei Google schauen. Habe ich auch gemacht als ich mehrere Nächte nur von Spinnen geträumt hatte! Ist schon Krass sowas zu lesen :D

Erstmal mein Beileid zu den Spinnen-Träumen! ;-) Ich werde mal nachschauen und mir eine Liste mit Stichwörtern meines Traumes zusammen basteln.

Vielen Dank für deine Antwort

0

Was möchtest Du wissen?