Traumdeutung: Was bedeutet mein Traum und muss ich mir Sorgen machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nachts räumt sich das Gehirn auf, im Vortag aufgenommene Eindrücke und Informationen werden verarbeitet,gelöscht, neu verknüpft, sortiert, eingeordnet etc., damit das Gehirn am nächsten Tag aufgeräumt und sauber arbeiten kann. Nimmt die Wahrnehmung nach innen daran teil, sieht sie die Aufräumaktion als Traum. Träume sind daher immer vergangenheitsbezogen, die Bilder ergeben sich relativ zufällig aus den in den vorangegangenen Tage, Monate Jahre gewonnenen Eindrücke und Informationen, die im Gehirn aufgeräumt werden, häufig bunt und zufällig zusammengemischt.

Der Traum ist nur ein Verarbeiten von Gedanken, Informationen und Eindrücken im Gehirn, mehr nicht, insbesondere bedeutet er nichts weiter.

In Deinem Traum sind viele Dinge passiert, die so in der Wirklichkeit nicht passiert wären. Das ist normal für einen Traum, er würfelt Eindrücke und Erinnerungen mit neuen Informationen zusammen, entsprechend seiner eigenen Abarbeitungslogik. Dass Leute nicht an ihrem Platz sitzen, dass sie an einem Unterricht teilnehmen, wo sie nicht hingehören etc., ist also für einen Traum "normal".

Dass er bedrückt blickte und dass er mit einer anderen zusammen ist, können einfach Kombinationen des Gehirns der Informationen "Ex" + Empfindung "traurig", oder "Ex" + andere Person. Diese Verknüpfungen sind jedoch zufällig, sie bedeuten keine Metapher. Bei Träumen muss man die Eindrücke analysieren und hierfür "auseinanderbröseln", also die Eindrücke im Traum einzeln untersuchen.

--> Der Traum hat die Informationen und Eindrücke Ex, Klassenkameraden, Mangeheftchen, Traurigkeit verarbeitet. Die Traurigkeit kommt von Dir, da Du ihn vermisst, nur der Traum hat diese (Deine!) Traurigkeit auf ihn projiziert, weil der Traum Informationen frei verknüpft. Es wäre falsch zu meinen, der Ex wäre traurig, das ist nur ein Traumbild, ein Ergebnis der Verknüpfungen im nächtlichen Abarbeitungsprozess.

Insgesamt ist der Traum nur insoweit zu deuten, dass Dich die Themen:

  • Schule
  • Ex
  • Beziehung
  • Manga

u.a. beschäftigen. Deswegen hat der Traum sie nachts verarbeitet, mit Sicherheit nicht endgültig, aber soweit, dass Dein Gehirn am nächsten Morgen gut arbeiten kann. Unser Träumen ist Humanbiologie, keine darüberhinausgehende deutbare Prophetie.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur Erkenntnis

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß
typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in
die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt
des Traumes ankommt.

---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt,
wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man
sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge
zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung
zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen
Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine
Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des
Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge
zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen
gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und
sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter
ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt.

 ---Erst wenn man
aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt
ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die
innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der
Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem
Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann
nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein
imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das
Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein.

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als
Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.

(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zunächst merke ich an dass ich mehrere Seminare zu Traumdeutung hatte, also kein profi aber ein bisschen Ahnung hab ich^^
Das du von ihm mit einer Freundin von dir träumst erscheint mir logisch. zunächst noch ne frage: kennst du seine neue? Hast du sie schon mal gesehen? Ich nehme an nicht, denn unser Gehirn kann sich keine gesichter ausdenken. D.h. jedes Gesicht und jede Person die man in einem Traum sieht hat man schonmal im echten leben gesehen, selbst wenn es nur für eine sekunde in der U Bahn war oder so... das würde erklären warum deine Freundin darin auftaucht, obwohl sie eigentlich nichts mit ihm zutun haben würde. Einfach als ersatz für seine neue.

Du vermisst ihn und innerlich hoffst du zwar dass er nicht glücklich ohne dich ist, aber zurück willst du ihn auch nicht denn du weißt dass er dich nicht verdient hat und du besser ohne ihn dran bist. Deswegen taucht er weiterhin nicht auf, deswegen sieht er in deinem traum, trotz der frau an seiner seite, traurig aus und deswegen ist dein traum nicht wie üblich bei Sehnsuchtsträumen voller Traurigkeit und Tristheit, sondern einfach neutral. Du vermisst ihn zwar, bist aber objektiv genug ihn als den idioten zu sehen der er ist und die Sache hinter dir zu lassen. Auch wenn  du nicht komplett damit abgeschlossen hast zeigt der traum deinen Willen dazu.

Das ist alles was ich soweit aus dem Traum rauslesen kann =) Ich hoffe das hilft dir und wenn ich was falsch interpretiert haben sollte dann sag das ruhig^^ Wie gesagt, ich habe keine Übung darin und daher kann ich leicht daneben liegen^^

Btw, wie heißt der manga? nur aus Interesse =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jensen1970
30.12.2015, 08:04

wenn das nicht verarbeiten ist was dann :-) 

0
Kommentar von Yubelle
30.12.2015, 08:05

Hab vielen Dank! Mir geht es jetzt schon etwas besser ^^

Das hat mir echt sehr geholfen ^-^

Das ergibt alles Sinn, also keine Sorge! :D

Und der Manga heißt Hiyokoi ;)

2

alles easy das ist deine art es zu verarbeiten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dutch888
30.12.2015, 08:00

ne xD Verarbeiten sieht anders aus^^ Dieser traum hatte nicht den zweck zu verarbeiten, nein. Er wurde von anderen Faktoren als allein dem "Zweck es zu Verarbeiten" geprägt^^

1

Was möchtest Du wissen?