Traumdeutung, vielleicht kennt sich jemand aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Traum wollte dir sagen, dass du dich der Trauer um deinen Bruder mehr öffnen sollst. Vermutlich versuchst du dich im wirklichen Leben mit Kopfhörern abzulenken, wenn dich der Schmerz über den Verlust des Bruders überkommt. Lass die Trauer um deinen Bruder mehr zu, indem du mit Familienangehörigen, Nahestehenden und Freunden über ihn sprichst.

Dankeschön, das werde ich versuchen...

0

Nachts verarbeitet das Gehirn Informationen, Wahrnehmungen und Eindrücke, die es tagsüber gesammelt hat, indem es sie neu verknüpft, ordnet, sortiert, löscht etc., damit das Gehirn am nächsten Tag gut arbeiten kann. Nimmt die Wahrnehmung an dieser Aufräumaktion (nach innen) teil, sieht sie diese Verarbeitung in Form von Traumbildern. Damit sind Träume nur vergangenheits- und verarbeitungsbezogen interpretierbar.

Häufig spielt auch die Phantasie mit, weil auch das entsprechendes Areal im Gehirn auch nachts im Traum aktiv sein kann. Daneben können sich aufgrund der zufälligen Verknüpfungen der Informationen "komische" Dinge im Traumbild ergeben, z.B. wenn zwei Eindrücke, die nicht zusammen erlebt sind, in der nächtlichen Aufräumaktion gemeinsam aufgeräumt werden.

Dieser Traum ist nur ein Blick in das nächtliche Verarbeiten. Die Heftigkeit dieses Traumes ergibt sich aus der Heftigkeit des Eindrucks, den Du verarbeitest.

Danke für die ausführliche Antwort.

1

Ich bin kein Experte, aber ich besitze ein Traumdeutungsbuch. Also höchstwahrscheinlich versuchst du die Gedanken an deinen Bruder zu verdrängen. Daher auch die Kopfhörer, du versucht deinen Bruder zu ignorieren, als er nach dir ruft. Aber das Schicksal  bzw. die Realität - hier der Geist - hält dich davon ab, die Kopfhörer werden gewaltsam herunter gerissen. Solche Träume sind nach dem Tod einer nahestehenden Person nicht ungewöhnlich. Wichtig ist, dass du mit jemandem darüber sprichst zum Beispiel mit Freunden oder deinen Eltern. Sie werden dich sicher ernst nehmen und sich um dich kümmern.

Dankeschön, klingt irgendwie "logisch", obwohl ich ihn nicht verdränge, zumindest nicht absichtlich.

0

Kein problem. Ich denke es ist eher eine unbewusste Handlung, weil man sozusagen versucht zu regenerieren und zur Normalität zurück zu kehren, obwohl man noch nicht geheilt ist.

0

Ich weiß es zwar auch nicht so genau aber es kann sein dass du deinen Bruder vermisst und es vielleicht nicht ganz verkraftet dass er jetzt nicht mehr da ist. 

Aber denk dran, er war in gedanken immer bei dir.

Mein beileid!

Danke, ja ich vermisse ihn sehr!

0

Was möchtest Du wissen?