Traumdeutung Rabe

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du wirst wahrscheinlich keine konkrete Deutung für die Rabengestalt finden, weil jeder Traum vom Träumer abhängig ist und sich die Bedeutung von Mensch zu Mensch ändern kann. Bei der Traumanalyse kommt es darauf an, zu verstehen, was ein Bild im Kontext zu bedeuten hat. Die Bedeutung eines Traumes ändert sich je nach Geschlecht, Alter und persönlichem Umfeld des Träumers. Daher kann niemand aus einem Raben an für sich eine Bedeutung ableiten.

In diesem Fall sollte das Bild des Traumes verallgemeinert werden und du solltest versuchen herauszufinden, welche Gefühle und Assoziationen anstelle des Rabens benutzt werden können (also den Raben nicht als Vogel oder Tier zu verstehen, sondern als eine abstrakte Idee). Da sich im Traum das Unterbewusstsein mit Problemen auseinandersetzt, diese aber im Gegensatz zum Bewusstsein nicht strukturieren kann, kommt es zu teils wirren Empfindungen, Bildern, Eindrücken und Assoziationen während des Traums. Im Traum wird also nicht das dargestellt, um das es dir wirklich geht, sondern du siehst Stellvertreter dafür. Für diese Stellvertreter musst du jetzt wieder auf die eigentliche Bedeutung schließen.

Du hast Recht, dass der Traum nicht unbedingt auf das Thema der Schwangerschaft abzielt. Er beinhaltet zwei Bilder: zum einen das Bild, in dem du etwas gebärst und zum anderen das Bild des Raben als das Geborene. Für was steht die Geburt für dich? Dass du etwas Langersehntes erreichst? Dass du etwas in die Tat umsetzt, woran du lange schon gearbeitet hast? Dass du "einen Teil von dir" in etwas weitergibst oder dich für etwas aufopferst? Die Geburt kann zunächst ein positives Bild sein, da du in ihr ja etwas vollbringst, meist etwas Persönliches und etwas Kreatives, das viel Ausdauer und Aufopferung bedarf. Dieses Bild verkehrt sich jedoch in etwas Negatives, als anstelle des erhofften Resultats etwas ganz anderes dabei herauskommt: etwas, das sich als Rabe zeigt. Was ist der Rabe in diesem Zusammenhang? Etwas Unkindliches? Etwas, das das Gegenteil der vorherigen Kreativität darstellt? Das Symbol eines schwarzen, nichtmenschlichen Kindes und damit von etwas Entstelltem?

Die Bedeutung des Traumes könnte also ganz allgemein und ohne weitere Informationen über dich entweder als eine Enttäuschung aufgefasst werden, in der das schief geht, woran du so lange gearbeitet hast, was deine Kreativität und Sorgfalt aufgezehrt hat oder die Angst davor, dass du versagst, dass deine Leistung, deine vielen Ideen doch nicht genügen, um das Ergebnis zu bekommen, was du erhofft hast und am Ende statt einem "schönen Kind" nur ein entstelltes schwarzes Etwas übrig bleibt. Man könnte nun durchaus den Versuch unternehmen, die allgemeine Symbolik des Raben mit einzubeziehen, denn der Rabe wird von vielen Menschen und in vielen Kulturen als etwas Schlechtes wahrgenommen und kann für den Tod, den Ruin und die Angst vor dem Vergänglichen stehen. Vielleicht bedeutet der Traum auch, dass du dich einer Aufgabe nicht gewachsen fühlst und glaubst, dass deine Fähigkeiten nicht ausreichen, du also metaphorisch eine Rabenmutter bist, der kein Kind, sondern nur dessen Entstellung zugeteilt wird. Vielleicht kann man die Bedeutung des Traums aber auch darin finden, dass du Angst hast etwas von dir weiterzugeben oder anderen Leuten zuteil werden zu lassen, was du selbst als schlechten Charakterzug empfindest. Du könntest glauben, ein Defizit zu haben, das zum Unglück führen könnte, wenn du es auf andere anwendest, dass also symbolisch aus einer schlechten Tat nur ein schlechtes Kind geboren werden kann.

Leider sind das die allgemeinen Ideen die ich zu deinem Traum habe. Sie könnten aufgrund der wenigen Informationen natürlich allesamt falsch sein und du sollst sie auch nicht als absolute Deutung verstehen (sofern es eine perfekte Deutung überhaupt gibt); viel besser ist es, wenn sie dich anregen, über deinen Traum nachzudenken und zu überlegen, welche realen Begebenheiten dahinterstecken könnten.

Was möchtest Du wissen?