Traumdeutung Hochzeit mit dem Ex, bitte nur ernste Antworten.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Traum macht deutlich, dass du zu sehr fremdbestimmt bist, bzw.gewesen bist. Die Planung machen andere, Verwandte fahren dich hin und her. Der Traum will wohl sagen, lass dich nicht mehr fremdbestimmen, sondern frage dich, was du wirklich willst; z.B. die Frage des Traums, ob traditionell oder in Weiß zu heiraten ist nicht das Entscheidende, sondern dass du am Steuer deines Lebens sitzt und entscheidest. Warst du durch deinen Ex zu sehr fremdbestimmt? Fühltest du dich frei, das zu sein, was du bist und willst und fühlst? Das ist doch das Fundament einer guten Beziehung. Liebe braucht Freiheit.

also ,ich denke das du mit irgendetwas noch nicht ganz abgeschlossen hast und verarbeitest es im traum ,etwas was dich nicht los lässt vielleicht ,oder was gewünscht war aber nicht erfüllt wurde ? ich habe mal versucht traumdeutungen zu googln und kam nur auf seiten wo man die bücher kaufen muss und wurde nicht fündig ,denn mich beschäftig auch etwas seit langen und bekomme keine antwort drauf ,glaube aber auch an traumdeutungen ,warum auch immer . es ist schwierig etwas daraus zu deuten und bist dir ja sicher das es nichts mit dem ex zu tun hat ,aber warum taucht er gerade in 2 träumen auf und in beiden hast du ihn geheiratet ,es muss einen grund haben und denke das du irgendetwas nicht verarbeitet hast . oder wünscht du innerlich eine harmonische familie und hast einen starken kinderwunsch ? dann würde ich es damit verbinden und hoffe es hilft dir schon mal etwas ,denn da weiß ich auch nicht weiter und hast ja selber schon einiges ausgeschlossen ,was man damit verbinen könnte und denke du bekommst bestimmt noch einige antworten ,die hilfreich für dich sind . alles gute und viel glück.

So weit ich weiß, zeigen Hochzeiten immer eine Verbindung, die ich bereits habe und nicht missen möchte! Video von der Traumdeutung Hochzeit:

Anhand so weniger Infos bleibt da leider nur die Antwort, die du nicht hören willst: Es klingt, als ob du dich unbewusst nach ihm sehnst, aber gleichzeitig auch Schwierigkeiten erahnst.

hmm, das komische war auch, dass keine Freunde anwesend waren..

0

hey, ich bin keine expertin, versuche aber immer, meine träume selbst zu deuten.. ich glaube, die hochzeit an sich ist eher ein ausdruck der versöhnung, vermählung eurer verschiedenen eigenschaften und macken, ich denke, dass es eher ein abschluss der beziehung und das ende der verarbeitung dieser ist. vielleicht steht die erste hochzeit für die zeit eurer beziehung und die zweite hochzeit für das jetzt, wo du langsam (aber nicht komplett sicher wg des chaos) die problematik eurer charaktere differenzierter siehst? das muuss ja nicht heißen, dass du ihn zurückwillst, nur, dass du ihn und dich jetzt besser verstehst. ob das auch passt, was ich hier geschrieben hab, weiß ich nicht, aber so lönnte man es sehen. grüße :)

Was möchtest Du wissen?