Traumdeutung. Hände ziehen mich durch die Matratze?

5 Antworten

Hallo, polaris973.

Viele Hände ziehen dich durch ein normalerweise sicheres Schlafmedium irgendwohin...

Liest sich für mich so, dass du grade in unsicherer Situation steckst, die sich sogar in deine Träume schleicht.

Alles zerrt an dir nach verschiedenen Richtungen und d7u weisst nicht, welcher du folgen sollst, fällst also im Traum ins Bodenlose oder gar zum Kern des Problems.

Meine Empfehlung: wenn der Traum wieder kommt, einfach dem Geschehen folgen.

So ging es mir mal in einem Traum, der an sich furchterregend war, um sich doch als posit9ive Aufklärung raus zu stellen:

Ich fuhr mit einem jungen Glatzkopf in Ledermantel in einem Jeep durch sandige Gegenden, als der plötzlich meinte, was von mir zu wollen, sich als Vampir raus zu stellen.

In einem alte Futtersilo landeten wir dann, denn ich sagte: Machs doch einfach jetzt., worauf er to5tal erstaunt reagierte: Hier?, was mich meinen liess: Ja- mach!

Zu meinem Erstaunen tat es gar nicht weh und dann sah i9ch ein, dass er ein Teil meiner ist, den ich lange vernachlässigte..., lG.

Es bedeutet auf jeden Fall, dass du dich bedroht fühlst. Das Bett ist ja ein geschützter Ort. Du kuschelst dich in die Decke und fühlst dich sicher. Das heißt, du hast das Gefühl, irgendwas kommt, um dich zu verschlingen und eigentlich kannst du dich nicht verstecken. Irgendwelche schweren Prüfungen in der Schule demnächst?

Bist du dir wirklich sicher, dass du sowas geträumt hast? Ich wünsche es dir nicht! Ich kenne mich etwas mit Traumdeutungen aus, aber mich verwundert, dass du dazu nichts im Internet gefunden hast. Man sagt, dass die Hände die unter der Matratze hervorkommen, Dämonen symbolisieren, die versuch dich in deren Welt zu entführen. Das ist die Kurzfassung. Es gibt natürlich auch Möglichkeiten dagegen vorzugehen.

Du musst eine Salzspur um dein Bett legen um ein Siegel zu schließen, welches dich in der realen Welt hält.

1

Was möchtest Du wissen?