Traumdeutung brauche Hilfe sehr komischer Traum?

10 Antworten

Ich kann dir so viel deuten, dass der Hund im Traum bedeutet, dass du eine Gemeinsamkeit mit ihm (entdeckt) hast. Der Hund symbolisiert für Menschen natürliche Wesenszüge, Gehorsam, Treue. Die ihr anscheinend beide habt. Deinem Selbstverständnis nach darf er als Mann den ersten Schritt machen und dich "rumführen" was übersetzt bedeutet, dich ausführen oder gar verführen. In Traum lässt du das aber nicht zu, den du nimmst einen anderen Weg ohne ihn. Man kann hier spekulieren, was es bedeutet, wenn du den Aufzug nimmst und er unten bleibt. Vielleicht willst /sollst du dich doch auch etwas wichtiger fühlen oder bessergestellt? Dass der Aufzug dich von ihm fernhält, ist so eine Hilfskonstruktion in Traum, um deinem Bedürfnis, in der Angelegenheit keine Verantwortung (Führung) zu übernehmen, gerecht zu werden.

Dieser Traum spiegel vermutlich deine unterbewusste Angst bezüglich Zurückweisung seinerseits wieder oder der Angst das "du etwas falsch machst", versuch es doch einfach mal mit Ehrlichkeit, auch wenn das viel Überwindung kostet, Männer sind im Grunde selten abgeneigt davon wenn eine Frau Interesse zeigt.

Vielleicht bedeutet es, dass du heimlich in deinen Kollegen verliebt bist und dich nur nicht traust, ihn anzusprechen, weil du ja im Traum die ganze Zeit nicht dazu gekommen bist, dich mit ihm zu treffen :)

Traumdeutung Skarabäus?

Ich habe eine Frage zu einem Traum, vielleicht kann ihn mir ja jemand deuten? Aber bitte lacht mich nicht aus wegen dem Traum!

Ich war mit einer Gruppe unter der Erde, ein altes Ägyptisches Grab. Ich war verheiratet (in wirklichkeit bin ich single) und meinen Mann machte die Arbeit in diesem Grab krank, jedoch wollte er weiter forschen auch wenn alle davon abrieten. Wir sollten alle nach oben, doch er weigerte sich und wurde zum schluss wie in Stein umhüllt. Wir anderen mussten da raus, ich wollte ihn retten doch ein Mann der Gruppe zog mich dort weg in einen Aufzug und der Raum in dem "mein Mann", nun aus Stein lag, füllte sich mit kleinen schwarzen Tieren, jemand im Traum sagte, das seien Skarabäen, die fressen ihn nun, einer oder mehrere von ihnen haben mich gebissen, ich weiß nicht mehr genau ob es mehrere waren. Wir flüchteten in den Aufzug, alles füllte sich mit Wasser, aber wir konnten glaub ich gerettet werden, der Aufzug fuhr erst gerade hoch und kippte dann irgendwie zur Seite aber fuhr weiter nach "draußen". Ich hatte keine Angst obwohl ich in der Realität unter Platzangst leide.

Dann wachte ich auf, das Freie habe ich im Traum nicht mehr miterlebt....

...zur Frage

Stimmt das eigentlich, dass alles, was man bereut hat, nicht mehr vor Gottes Gericht kommt?

...müsste dann letztlich nicht ziemlich wenig übrigbleiben,

was man sowohl als Sünde erkannt hat

als auch absolut nicht bereut?

...zur Frage

warum hatten Fahrstühle früher eine STOP Taste?

danke !!!!!

...zur Frage

traumdeutung aus dem fenster gestoßen werden

hallo, vielleicht kennt sich ja jemand ein bisschen mit traumdeutung aus, konnte im netz nichts richtig dazu finden ... in meinem traum hat mich eine entfernte bekannte (die ich sehr mag) von der arbeit aus dem fenster gestoßen, ich bin gefallen und habe dann richtig den aufprall auf meiner brust gemerkt. bin dann aber aufgestanden und mir ist nichts passiert... insgesamt ein sehr bedrohlicher traum, aus dem ich mit einem schlechten gefühl aufgewacht bin und der mich immernoch beschäftigt. hat jemand eine idee?

...zur Frage

Fragen zu einem Aufzug.. Steckenbleiben, dauer, verhalten?

Also ich habe totale Angst vor engen räumen, ich denke, dass ich Klaustophobie habe, dass habe ich zwar nie diagnostizieren lassen, aber ich bin mir da eig relativ sicher.

Ich fahre schon seit ich ein Kind bin nicht mehr mit dem Aufzug, nicht weil ich angst hab, dass er abstürzen könnte, sondern ich angst hab, wenn er stecken bleibt. Weil in dem Moment, wo der stecken bleibt, kann ich mich ja nicht mehr selbst befreien und somit entsteht eine rießen Panik...

das ist auch in sehr engen räumen ( OHNE fenster! ) so. SObald ein Fenster im Raum ist, oder ich weiß, dass ich mich in einer Notsituation selbst befreien könnte, hab ich wieder kein Problem mehr mit der Enge, weil ich wüsste, wenn es mir zu viel wird, komm ich hier wieder raus.

Naja mein Hauptproblem ist der Aufzug, ich habe für nächstes Jahr eine ausbildung zur Kinderkrankenschwester... D.h ich muss auch Aufzug fahren... Das ist mein Absoluter traum Job, aber das aufzug fahren macht mir zu schaffen...

so meine frage ist nun...

Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass der aufzug stecken bleibt?

Wie sollte ich mich verhalten, wenn dass tatsächlich mal passieren würde?

Wie lang kann ich da höchstens drinn stecken?

danke im vorraus:)

...zur Frage

2. Aufzug abgeschaltet, was kann man dagegen tun?

Hallo,

ich wohne mit meiner Familie in einem 80 Parteien Mehrfamilienhaus. Wir hatten bis vor 1 Monat noch 2 Aufzüge, jetzt wurde einer abgeschaltet, weil die Mehrheit der Eigentümer der Ansicht ist, dass es auch mit einem geht (angeblich Kostenersparnis). Unserer Ansicht geht das nicht, weil der eine Aufzug sehr störanfällig ist und er von den anderen Bewohnern teilweise stundenlang in Anspruch genommen wird (Umzug, Möbeleinkauf usw). Da meine Frau im Rollstuhl sitzt und wir immer wieder (teilweise sehr lange) warten müssen bis der kommt, haben wir das langsam aber sicher satt. Es ging über Jahre hinweg sehr gut mit 2 Aufzügen, jetzt auf einmal schalten die den einen ab. Früher war das zumindest so, dass selbst wenn einer defekt war, der andere funktionierte. Man hatte also eine Ausweichmöglichkeit. Mittlerweile ist es so, dass ich desöfteren mitsamt dem Rollstuhl die Treppen runter muss, weil kein Aufzug kommt weil belegt/defekt oder sonst was. Ohne Hilfe ist das schier unmöglich, wir wohnen im 7. Stock.

Kann ich da irgendwie vorgehen, auch rechtlich? Es ist eine Zumutung, den Rollstuhl immer öfters 7 Stockwerke hoch und runter zu schleppen. Ich seh das nicht mehr ein, dass ging doch über 14 Jahre gut, keiner hat sich beschwert. Jetzt auf einmal kommen die damit an.

Wir sind selber Mieter, kein Eigentümer.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?