Traumdeutung?

3 Antworten

Hallo,

ich bin immer vorsichtig, was die Analyse und Deutung von Träumen angeht. Einerseits glaube ich schon, dass Träume in Teilen etwas über uns (Lebenssituation, Charakter, derzeitige Gemütslage, Gedanken ...) aussagen können. Andererseits ist es schwierig, Träume "richtig" zu lesen, ohne etwas über die träumende Person zu wissen.

Das ist also nur ein Deutungsvorschlag, den du nicht als verbindlich verstehen darfst:

Ich könnte mir vorstellen, dass du dich gerade mit der Frage beschäftigst, ob und wie du dich in deinem Leben verändern sollst ("sterben" kann "sich gravierend verändern" bedeuten). Die Entscheidung für oder gegen diese Veränderung ist für dich schwierig und macht dich unsicher ("Eislaufen"), denn sie betrifft deine Lebenssituation. Deine Eltern können/sollen dir bei dieser Entscheidung nicht helfen (Vaters Taschenlampe ging nicht, er verschwindet). Vielleicht willst du dich von deinen Eltern und dem Elternhaus (Geisterhaus) abnabeln und selbständiger werden.

Tja das ist tatsächlich genau meine Situation. Vielen Dank:)

1

Sterben bedeutet das du mit etwas Altem abschließen solltest und dann hast du Platz für neues.

Beende eine Sache im Leben die dich belastet.

Das Menschen sterben ist Normalität. Versuche damit abzuschließen.

Du stirbst nicht deshalb.

Es ist völlig absurd, in Träume irgendetwas hineininterpretieren zu wollen. Ein Traum ist lediglich die Folge der Aufräumaktion des Gehirns und hat keine weitere Bedeutung.

In einer so aufgeklärten Welt, wie der heutigen, zu leben ist schon eine Gnade. Unverständlich daher, wieso sich immer noch Menschen von mittelalterlichen Vorstellungen beeinflussen lassen.

Was möchtest Du wissen?