Traumberuf Pilot, was muss ich dafür tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Traumberuf Pilot, was muss ich dafür tun?

Meine Frage auf Deine Frage ist: Warum stellst Du sie hier zum 223.563sten Mal? Mit ein wenig Eigeninitiative kannst Du die Antwort selbst herausfinden oder willst Du Dich wirklich auf unsere Aussagen verlassen? Dann ist der Job nichts für Dich! 

Also, noch einmal zum Mitschreiben: Du musst zwei Voraussetzungen erfüllen: 

a) die des Gesetzgebers. Die EU hat die Pilotenausbildung, egal ob Hobby- oder Berufsfliegerei, standardisiert und damit nationales Recht abgelöst. 

Infos gibt es in der EASA-FCL: 

"VERORDNUNG (EU) Nr. 1178/2011 DER KOMMISSION vom 3. November 2011zur Festlegung technischer Vorschriften und von Verwaltungsverfahren in Bezug auf das fliegende Personal in der Zivilluftfahrt gemäß der Verordnung (EG) Nr. 216/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates" 

und 

b) die eines potenziellen Arbeitgebers. Dazu schaust Du einfach auf die entsprechende Bewerberseite und vergleichst die dort aufgeführten Anforderungen mit Deinen Fähigkeiten. Und nein, man muss nicht zwingend Abitur haben, und wenn, spielen Fächer und Noten nicht unbedingt eine Rolle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider hast Du nicht hinzugeschrieben, was für ein Pilot Du werden und welche Maschinen Du fliegen willst. Es gibt Berufspiloten in der Allgemeinen Luftfahrt, die Luftarbeit oder Vermessungsflüge mit kleinen Propellermaschinen durchführen, es gibt Piloten auf Business-Jets, es gibt Verkehrspiloten, es gibt Hubschrauberpiloten, es gibt Militärpiloten auf Kampfflugzeugen oder in Transportmaschinen, in Kampfhubschraubern, in Transporthubschraubern, es gibt Piloten bei der Polizei usw...

Um Berufspilot zu werden ist vom Gesetzgeber kein bestimter Schulabschluss vorgeschrieben. Du könntest also rein theoretisch auch Pilot werden, wenn Du selbst die Klippschule ohne Abschluss verlassen hast. Lediglich die Arbeitgeber schiessen mit ihren Ansprüchen zum Teil über die Vorgaben des Gesetzgebers hinaus und stellen besondere Ansprüche hinsichtlich der Schulbildung. Die Noten spielen hierbei in aller Regel nur eine untergeordnete Rolle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kelly17 11.02.2016, 22:34

Mir ist eigentlich "egal", was für ein Pilot ich werde. Hauptsache Pilot. 

0
Luftkutscher 11.02.2016, 22:41
@Kelly17

Die Ausbildungswege und Karrieremöglichkeiten unterscheiden sind doch teilweise erheblich. Es ist ja auch ein Unterschied, ob Du als Offizier der Luftwaffe einen Eurofighter mit Kampfauftrag fliegst oder ob Du als Kutscher einen Airbus nach Malle und zurück fliegst oder mit einem Heli im Gebirge Material transportierst.

1
Luftkutscher 11.02.2016, 23:02
@Kelly17

Je nach Arbeitsplatz solltest Du schon mal ans Sparen denken, denn die Ausbildung ist nicht ganz billig. Bei einer freien Flugschule bist Du schnell mal um die 80.000  - 120.000 Euro los, bevor Du die CPL mit IR-Berechtigung in der Tasche hast. Sinnvoller ist eine Bewerbung bei einer Airline, die an einer angeschlossenen Flugschule ausbilden lässt. Ggf. musst Du nach Lizenzerhalt und Anstellung einen Teil der Ausbildungskosten dort abarbeiten. Ohne diese Möglichkeit ist die Wahrscheinlochkeit gross, dass Du nach Abschluss der Ausbildung keinen Job findest und in irgend einem Büro rackern musst, um den Kredit für die Ausbildung wieder abzustottern. Leider gibt es ein grosses Überangebot an fertigen Piloten, die alle ins Cockpit streben. 

1
Pilotflying 12.02.2016, 16:13
@Kelly17

Da gibt es himmelweite Unterschiede. 

Deine Antwort zeigt, dass Du Dich bisher überhaupt noch nicht mit der Materie auseinander gesetzt hast, planlos und unbeholfen bist. 

Ein Ballonfahrer ist was anderes wie ein Inselflieger oder ein Zeppelinfahrer.

Du schmeißt uns hier einen Brocken hin -und wir sollen jetzt entscheiden,  was Du machen sollst! 

Wie kommst Du zu der Erkenntnis, dass"der Job " ein Traumberuf ist, wenn Du gar nicht weißt, was Du willst?

Also ich kenne da keinen Traumjob. Träume am besten weiter!

1

Vor allem musst Du lernen, Dich genau und präzise auszudrücken. Pilot werden ist ein dehnbarer Begriff. Er sagt weder aus, was Du für ein Pilot werden möchtest noch wann oder wo.

Die Frage wird täglich gestellt und täglich werden hier Antworten zu diesem Thema gegeben. Lies Dir einfach mal die ganzen Beiträge zu diesem Thema durch. Deine Fragen wurden hier längst beantwortet. Wenn Du dann noch Fragen hast, stelle sie gezielt und präzise. Dann geben Dir die Profis hier gerne Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?