Traumberuf gesucht (innenarchitektin,Hotelfachfrau)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die frage ist etwas kompliziert da jeder seine eigene Entscheidung treffen und selbst wissen muss was er wirklich will.

Du musst auf jeden Fall bedenken dass du das wahrscheinlich dein ganzes Leben lang machen möchtest und nicht nur schnell einen Nachmittag.

Überlege auch mal über andere Berufe z.b. Flugbegleiterin Lehrerin... . Du kannst in der 8. Schulstufe auch fünf Tage im Jahre Schnuppern gehen und dir da ein paar berufe ansehen. 

Grundsätzlich gilt fürs Schnuppern nur: einen Zettel der zuständigen Leherin der Schule für Berufsorientierung abholen bei der jeweiligen Firma ausfüllen lassen und eine Woche vor dem Termin in der Schule abgeben. Du musst auch beachten dass an dem Tag und am nächsten keine Schularbeit oder Test ist. 

Ich bin selbst grad in der 8. Schulstufe einer NMS, bei uns gibt es an der Schule auch eine Infotafel mit verschiedenen Berufen und auch Lehrstellen, vielleicht gibt's die bei euch ja auch dann kannst du dich auch da mal Informieren. 

Sieh auch mal hier nach: http://www.ams.at/berufsinfo-weiterbildung vielleicht kommst du ja auf einen Geschmack. 

Ich wünsche dir alles gute für deine zufunkt und hoffe du findest das richtige. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie es in Österreich ist weiß ich nicht, aber bei uns in Deutschland kannst du dir die Innenarchitekten nach Augen und Haarfarbe aussuchen, so viele gibt es. Ich würde vielleicht an deiner Stelle in Bereich Hotel gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komme auch aus Deutschland weder Innenarchitektin noch Hotelfachfrau ist mMn wirklich ein "Traumberuf"  vielleicht ein Albtraum, dann kommt es schon eher hin . 

Hotelfachfrau halte ich für jemanden der arbeiten kann und will noch am ehesten recht abwechslungsreich - die Aussichten später vielleicht sogar ins Ausland zu gehen (o.k. für mich bist Du jetzt ja schon m Ausland  ;o)) oder ein eigenes Hotel zu eröffnen - leiten - schon nicht schlecht

Als Innenarchitekt musst Du brennen. Karriere und Familie ? Kaum möglich .

Ein Studium von min 3 Jahren (in Deutschland) zwei Jahre Berufspraxis um sich überhaupt Innenarchitekt nennen zu dürfen. Als günstige Kraft arbeiten weil es so viele davon gibt.

Ja schöner Beruf - schönes Studium - nur was kommt danach? Möbelverkäufer oder Bauzeichner mit Diplom.

Dazu kommt die öde Computertechnik......

Selbstständig werden o.k., dann sollte Papa (oder Ehemann?) ein Innenarchitekturbüro betreiben, dann sieht alles schon anders/besser aus .
Wie wäre es mit einer Möbelfachschule ? Einrichtungsberater leider ohne sich dann Innenarchitekt nennen zu dürfen, aber dafür kannst Du Dir eh nix kaufen ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du denn schonmal ein Praktikum absolviert in diesen Bereichen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?