Traumberuf - Flugzeugingenieur oder Anwalt

8 Antworten

Ein Jurastudium ist wirklich sehr, sehr anstrengend und vor allem trocken! Die Prüfungen sind hart. Die allerwenigsten schaffen gute bis sehr gute Leistungen. Dir muss klar sein, dass du dich vollkommen dem Studium einlassen musst. Es wird sehr hart. Das mit dem hohen Gehalt ist vollkommen falsch! Die meisten arbeiten irgendwann in einer popligen Firma als Jurist und verdienen keine 2000 € netto! Das muss dir schon klar sein! Außerdem ist der Konkurrenzkampf sehr hoch! Überleg es dir gut!

Ich als Ingenieurin muss natürlich sagen, LuRT ist anspruchsvoller, Jua ist nur auswendig lernen :) . Übrigens arbeitest du als Ingenieur nicht wirklich in der Produktion, das sind die Techniker, sondern in der Entwicklung und das ist einer von den oberen Bereichen wo man viel Geld verdient... wahrscheinlich nicht ganz so viel wie als Anwalt, aber es lässt sich gut davon leben.

Für beides brauchst du Abitur, für Jura tendenziell bessere Noten (das wollen einfach mehr Leute werden als Ingenieur).

Hallo,

das sind zwei grundverschiedene Berufe !

Beide sind relativ prestigeträchtig...

Laß dich am besten Testen, um deine Stärken zu erfahren. Das mit der Faulheit ist ein großes Hindernis, insbesondere, wenn man sich als Anwalt selbständig machen will!...

Wenn man dich immer antreiben muß, so daß du eine einigermaßen korrekte Arbeit lieferst, dann fürchte ich, daß du ein eher eintöniges Angestelltendasein fristen wirst...

Alles Gute, Emmy

Was möchtest Du wissen?