Traum hält dich gefangen?

7 Antworten

Ich hatte auch mal so einen Traum bei mir war das so das ich auf einer Matratze lag und mich nicht bewegen konnte obwohl ich es wollte ich konnte es nicht den Traum hatte ich schon 2 mal Und es ist so schlimm gewesen wenn man nicht schreien kann oder so aber ich denk mir da nichts dabei weil es nicht mehr passiert ist   ! Aber wenn es schlimmer wird würde ich wirklich mit einem Arzt oder so sprechen 

Schlafparalyse (sleepingparalysis)

0

Hi,

ich habe sowas auch oft. Das ist wenn du gerade erst in die Tiefschlafphase gekommen bist (oder kurz davor) und dann dauert es +- 20 Minuten bis man sich zum aufwachen zwingen kann. In dieser Zeit kommt es dir halt vor, als ob du keine Macht mehr über dich hast.

Mach dich mal über Wachträume schlau, ein Freund von mir hat davon erzählt. Der konnte seine Träume irgendwann auch bewusst steuern. 

Das ist ganz schön abgefahren, dennoch hochinteressant dass es dir so ergangen ist.. Was wir träumen steckt in unserem Unterbewusstsein, mit bestimmten Methoden kommt da dann auch sicher durch. 

habe im Traum mit einem Marder gekämpft. Er wollte durch alle Fenster und Türen in meine Wohnung .

Hatte neulich einen sehr verwirrenden Traum. Ein marder wollte durch alle Fenster und Türen in meine Wohnung eindringen. Ich versuchte die gekippten Fenster immer wieder zu schließen, aber der Marder drückte mit solcher Kraft dagegen, dass ich es nicht schaffte. Das Gleiche passierte mit allen Türen. Es gelang mir einfach nicht ,ihn in die Wohnung zu lassen. Nach langen kräftezehrendem Hin und Her habe ich es letztendlich geschaftt, den Marder aus dem Fenster zu schmeißen. Er hing an meinem rechten Arm und krallte und biss sich fest, bis ich ihn letztendlich abschütteln konnte, und er nach draußen fiel. Was mag dieser Traum bedeuten?

...zur Frage

Schlafstörungen und komische Träume...

Hallo, ich bin 18 und w. und habe seit den letzten 4 Tagen massive Schlafstörungen. Er ist nicht leicht zu beschreiben,dieser Schlaf, der in gewisser Weise zugleich ein Wachzustand zu sein scheint. Letzte Nacht beispielsweise ging ich ganz normal ins Bett. Da ich jedoch wie gewöhnlich nicht schlafen konnte,blieb ich noch eine Zeit lang in WhatsApp online, bis ich dann endlich das Handy weglegte. Ich war auch echt müde, aber es war einfach unmöglich zu schlafen, mein Herz raste, mir war warm.Ich öffnete also mein Fenster, irgendwann schlief ich halbwegs. Diesen Zustand kann ich nicht als Schlaf- oder Wachzustand beschreiben es war irgendwie beides, ziemlich komisch. In diesem "Zustand" hatte ich dann einen Traum. Er vollzog sich wie folgt: Ich befand mich in der Schule im Matheunterricht und ging in der Pause auf die Toilette, hatte es zumindest vor. Ich lief also durch das Schulgebäude auf dem Weg zur Toilette. Plötzlich jedoch, fing ich an zu weinen und lief immer schneller durch das Gebäude, ich rannte und rannte, näherte mich einer Tür und rannte weiter. Plötzlich öffnete sich diese Tür und meine Lehrerin stand vor mir, sie schaute mich erstaunt/verwirrt an und auch ich blieb stehen, meine Augen waren nach wie vor verheult.( dazu muss man wissen: Ich liebe diese Lehrerin) Ich rannte weiter ohne mich umzusehen. Bis zu diesem Punkt sah das Gebäude ganz normal aus, doch umso weiter ich lief, desto mehrere Orte durchlief ich und kam durch die unterschiedlichsten Gegenden, erreichte aber nie die Toilette. Dann schaute ich auf die Uhr und sah, dass ich schon zu spät bin - ich musste doch schon längst wieder zurück im Matheunterricht sein! Ich geriet in Panik und versuchte schnellstmöglich wieder im Unterricht zu sein. Dies schien jedoch unmöglich, ich nahm eine Abkürzung und gelangte in einen mir jetzt noch unbekannten Feldweg, der mir im Traum aber vertraut vorkam. Ich lief also über diesen Feldweg, konnte jedoch nicht rennen, es war alles so gelähmt, also bewegte ich mich langsam, die Zeit verstrich wie im Flug und der Zeitdruck und die Panik wurden immer größer... Dann befand sich direkt auf meinem Weg ein verschlossenes Törchen. Ich versuchte es zu öffnen und bekam Stromschläge, da es mit einem Stromdraht umgeben war. Auf irgendeine Weise hatte ich es dann schließlich doch geschafft und versuchte weiter zu rennen um die Schule zu erreichen(in meinem Traum war die Schule jetzt auf einmal eine alte Scheune). Meine Beine waren jedoch wieder wie gelähmt und ich kam kaum bis gar nicht vorwärts und die Panik in mir wurde immer größer, sodass ich nach Luft schnappte. Dann war der Traum zuende und ich kam nie in der Schule an. Bei diesem Traum, so wie in der ganzen Nacht war ich nicht richtig am schlafen, "schlief" aber bis 11 Uhr !! man kann es einfach nicht beschreiben.Es kam mir vor als wäre ich um 6 Uhr aufgestanden ...Und sowas schon 4 Tage? Was stimmt da nicht mit mir?Ich bin echt ratlos.. Habt ihr eine Idee? Danke für jede Hilfe!:)

...zur Frage

Woher wissen wir dass wir nicht träumen sondern in der Realität sind?

Ich hatte einen schrägen Traum, plötzlich merkte ich in meinem Traum, dass ich träume. Alle Figuren sind verschwunden und ich bin ganz alleine. Dann schreie ich, möchte aufwachen. Nur funktioniert es nicht. Ich habe die ganze Zeit um mich geguckt und wollte aufwachen. Versuchte alles mögliche aufzuwachen. Ich konnte Gegenstände berühren, mich bewegen, fühlen, alles schien so echt. Weil alles so realistisch erschien, war ich mir nicht sicher ob ich träume oder wach bin. Später viel mir aber wieder ein dass ich träume. Es schien mir so als ob ich in dem Traum gefangen bin, wie in einem Gefängnis. In diesem Moment erschien ein schwarzes schattenartiges Wesen mit roten Augen es hat mich verfolgt und wollte mich töten. Ich lief gegen einen Spiegel, plötzlich war ich in einem Spiegel-Labyrinth. Ich lief um mein Leben, konnte richtig mein Herz pochen hören. Gerade als es sich auf mich stürzen wollte bin ich aufgewacht und wusste sofort das alles ein Traum war.

Also: Woher wissen wir dass wir nicht träumen sondern in der Realität sind?

...zur Frage

Traumdeutung.... Ich konnte im Traum meine Augen nicht öffnen

Hallo,

ich habe momentan eine starke Erkältung und bin auf der Couch eingeschlafen. In meinem Traum war ich in meiner Wohnung . AUfeinmal war eine Nachbarin bei mir und suchte etwas. Was genau weiß ich nicht. Ich weiß nur noch das ich aufeinmal in der Wohnung meiner verstorbenden Oma war. Dort klingelte es an der Tür und ich sah durch den Spion. Doch es war dunkel und ich rief : "bitte machen sie das licht an, ich sehe sie nicht". Dann öffnete eine Person die Tür mit dem Schlüssel und es war so hell. Ich konnte meine Augen nicht öffnen. So sehr ich es auch versuchte es ging nicht.... Könnte das etwas mit dem Tod meiner Oma zu tun haben? Sie ist am 25.01.2010 verstorben. Das ist der 2. Traum den ich seit kurzer Zeit von Ihr habe.

Könnte mir jemand helfen?

...zur Frage

Reality-Checks (Realitätchecks, Realitätstests) klappen nicht, mache ich einen Fehler?

Ich mache alle 2 Stunden 3 RCS plus kritische Fragen, also kritisches Bewusstsein, und werde von der App Reality-Checks erinnert. Außerdem versuche ich mich morgens an meine Träume zu erinnern und ein Traumtagebuch zu führen, vergesse es aber immer wieder, das TTB und die Träume. Ich mache das jetzt schon einen Monat und habe keinen KT und keine Traumerinnerung. Frage steht oben.

...zur Frage

Was war euer schlimmster Alptraum?

Also ich Träume gerne^^ Doch einmal hatte ich ein schechten Alptraum.Ich Träumte einmal das ich von einem Typen verfolgt wurde.Es war Abend und ich konnte nicht fliehen-Ich versuchte gegen ich zu Kämpfen doch ich bemerkte das ich keine chance habe.Am ende wurd ich dan halt getötet und ich wachte dan halt auch auf.Schweiß gebaded.Hattet ihr auch schon mal solche Träuzme?? und wen ja wie war euer Traum

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?