Trauert mein Pferd? :(

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jaa sie können trauern... Macht die nächsten Wochen/Monate nur Sachen die ihr Spaß machen und gib ihr Zeit! Du wirst merken das sie bald wieder aktiver wird. Geh mit ihr spazieren, kraule sie an ihrer 'Lieblingsstelle', setz dich zu ihr in die Box oder auf die Weide... Das mit der Bodenarbeit ist eine sehr gute Idee:) Beschäftige sie damit ihr nicht langweilig ist und sie abgelenkt ist! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SultanFjoelnir
19.08.2013, 19:20

Vorallem ganz viel Weide würde ich machen!

0

hey

ich habe Erfahrung damit ist aber schon jahre her und hat leider kein gutes ende genommen aber vlt ist es bei dir ganz anders. gib ihr aufjedenfall ganz viel Zuneigung da sie ihren alten Besitzer wirklich vermisst, das können auch Tiere. kümmer dich liebevoll um sie und dann merkt sie vlt auch das jemand da ist und es legt sich dann hoffentlich wieder ich drücke dir aufjedenfall ganz doll die Daumen und das es deinem Pferd bald wieder besser geht braucht aufjedenfall etwas zeit und geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muffinfan007
15.07.2013, 18:13

Endlich mal eine sinnvolle Antwort.. Danke :)

0

Pferde sind Herdetiere klar kann sie Trauern hab zwar kein eignes Pferd aber hatte mal Reitstunden. Das Pferd hat auch getrauert um ein anderes, welches erst verkauft wurde. Aber hatte es trotzdem zur Reitstunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, jedes Lebewesen kann natürlich trauern. Ich würde dir wie du selber schon sagtest zu viel Bodenarbeit empfehlen. Und auch zum Horsemanship damit du das Pferd verstehen lernst und es dich besser kennenlernt. Viel Erfolg und tut mir sehr leid wegen dem Besitzer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viel Zuneigung und Worte. Viel und lange am Hals streicheln und lange liebevolle und zärtliche Worte flüstern. Auf jeden Fall viel streicheln und reden, laut und flüsternd. Auch lachen und lustige Geschichten erzählen. nnd dabei lachen. Am besten erzählst du ihr die "wahre" Geschichte, dass der alte Besitzer gestorben ist und Dich darum gebeten hat, dich um sie zu kümmern. Und dass es ihr bei Dir genauso gut gehen wird, wenn sie es zulässt. Es ist verblüffend, wie gut die das gesprochene menschliche Wort verstehen....

Viel Glück und Erfolg!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Dein Pferd wird sicherlich trauern. Zuneigung ist gut, aber zeige deinem Pferd kein deutliches Mitleid. Denn das versteht es nciht richtig sondern nimmt dich mit einer schwachen Energie war und so einer folgt kein Tier. Du musst deinem Pferd also deutlich machen dass es dir vertrauen und folgen kann. Ist ein bissle schwer so in Worte zu fassen. Mach einfach weiter wie bisher, reduziere zwar das reiten ein bisschen und mach mehr Bodenarbeit aber ändere deine Haltung nicht. Gruppentiere trauern, aber nciht so lange wie wir Menschen, dass liegt nicht in ihrer Natur, denn sie ziehen irgendwann weiter. Wenn du ihr also Zuneigung gibst ohne ihr mit Mitleid entgegen zu treten hilfst du ihr schneller über diese Phase hinweg :).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Pferd hat a Gefühle bestimmt trauert es um seinen vorherigen Besitzer aber ich glaube das es nach einer zeit wenn es genug vertrauen zu dir hat wider happy wird :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich trauern auch Pferde.Tiere sind sehr sensibel, und spüren die Veränderung. Ich denke du machst das genau richtig. Schenke den Pferd viel Liebe und laß ihr die Zeit zum trauern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, auch Pferde können trauern. Wie die anderen schon sagen, Bodenarbeit, zährtliche Worte und viel zuneigung. Aber das reiten solltest du vielleicht minimieren, aber nicht nur einmal die Woche. Ein Pferd braucht Bewegung. Aber gemütlice Geländeritte sind auch immer ganz schön.^^

Liebe Grüße Feuerstern :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?