Trauer rauslassen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Empfehlung: Einen halben Tag Trauer rauslassen, Friedhof gehen, weinen, viel nachdenken.

Danach dir sicher sein dass deine Mutter es gewollt hätte dass es damit gut ist und dass du ab jetzt voll für deine Prüfungen lernst.

Danke sehr gute Idee ich schau mir aber lieber Bilder an kann mit Friedhof nichts anfangen, denke das man nach tot so eine art freies Teilchen wird das bei Personen ist die Sie liebten.

0
@PeterHasenzahl

Danke sehr gute Antwort mir gehts schon besser einfach mal die ganze sch... rauslassen ist super.

0

Lenk dich ab oder geh schwimmwn und schrei einfach mal unterwasser, aber das mit deiner Mutter ist Natürlich schlimm aber wenn es ihr schlecht ging geht es ihr jetzt vieleicht besser seh es so gut es geht positiv, unternimm was geh ins Kino, treff dich mit freunden! Viel glück bei deiner Prüfung!

es ist okay wenn du ab und zu traurig bist, dann hast du keine Traurigkeit mehr an den Momenten an denen du lernen musst

Ich bin so wütend auf meinen Vater. Ich weiß nicht was ich empfinden soll?

Hallo ❤

Ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll. Ich bin im Moment einfach so wütend. Ich hasse es aber, dass ich wütend bin, kann diese Gefühle aber leider nicht abstellen :''(

Mein Vater hat sich das Leben genommen und das obwohl er wusste, dass ich ihn besuchen komme und dass ich ihn finde.

Ich hab mir mein Leben lang den A'sch aufgerissen. Er hat sich für den Alkohol anstatt für uns entschieden. Meine Mutter hatte eine seehr harte Zeit, auch als sie krank war keinerlei Unterstützung bekommen und musste sich genau wie wir nur Vorwürfe anhören...

Ich hab IMMER versucht für ihn stark zu sein und so zu tun, als ob alles in Ordnung wäre. Ich hab immer versucht ein braver Sohn zu sein, immer gute Noten geschrieben, ihm gesagt, dass ich ihn liebe usw... alles damit er stolz ist, sich freut und weitermachen kann. Damit ich nicht noch eine zusätzliche Last sein muss. Mit 13/14 hab ich für ihn gekocht, aufgeräumt, geputzt bin Einkaufen gegangen... damit nicht alles zu sehr vernachlässigt wird...

Ich will mich jetzt nicht im Selbstmitleid baden, aber ich verstehe es einfach nicht....

Er hat uns nie zugehört und wollte keine Hilfe :( Nichtmal für seine Kinder hat er gekämpft, während wir für ihn gekämpft und uns teilweise selber aufgegeben haben.
Er hat nur seinen eigenen Schmerz gesehen... Und dann muss man sich auch noch anhören, dass es egoistisch wäre einen Selbstmord verhindern zu wollen!!! Also wenn ihr es egoistisch findet sich selbst aufzugeben, nur damit der Andere wieder zurück uns Leben findet, dann weiß ich auch nicht....

Ich weiß nicht, ob ich wütend oder traurig sein soll... nach seinem Tod geht alles plötzlich noch schwerer. Ich heule jeden Tag, seit 5 Monaten... das ist einfach so komisch... Ich habe soo viel getan. Als Dank durfte ich ihn tot daliegen sehen oder was? :''(

...zur Frage

wo kann man schulstoff nachholen?

Hallo, ich habe letztes schuljahr (9. klasse gymnasium) das erste halbe jahr krankheitsbedingt gefehlt. Dadurch habe ich viel schulstoff verpasst und es wäre gut, wenn ich wichtige sachen, die für die prüfungen, blf, usw. wichtig sein könnten, nachholen kann. kennt ihr internetseiten wo man für die verpassten stoffgebiete kostenlos lernen kann? Danke LG lenie

...zur Frage

Geburtstag von toter Oma

Hallo,

meine Oma hatte gestern Geburtstag. Sie ist aber am 13 April 2011 verstorben. Ich habe mir gesagt, dass ich bei solchen Anlässen immer an ihrem Grab sein werde. Aber ich habe dies voll vergessen dieses Jahr. Mann kann nun sagen, dass ich immer noch hingehen kann morgen oderso.. Aber es ist nicht das gleiche. Ich hab es so vergessen. Schon an ihrem Todestag konnte ich nicht an ihr Grab, da ich meine Konfirmation hatte.

Irgendwie kann ich mir das nicht verzeihen. Dies sind Anlässe zur Erinnerung, die man nicht vergessen sollte, wenn ihr wisst was ich meine. Ich bin einfach so durcheinander, da ich mir das irgendwie nicht verzeihen kann. Auch wenn es nur um einen Friedhofsbesuch geht. Sie war für mich eine sehr wichtige Person.

Hat vlt. jemand einen Rat wie ich dies ein bisschen aus der Welt schaffen kann diesen Gedanken, dass ich sie einfach vergessen habe? Ich konnte ihr damals als sie starb nicht mal tschüß sagen oder das ich sie lieb habe..

Ich danke für anständige antworten.

Mit freundlichen Grüßen, Paddy2311

...zur Frage

Ich habe jetzt bestimmt ohne zu lügen über 1h geheult jetzt ist mir übel und ich habe Kopfschmerzen bekommen?

Soll ich eine Tablette nehmen oder erbrechen? Kopfschmerzen habe ich bekommen nach dem keine Tränen mehr kamen was soll ich machen hilft viel Wasser trinken dagegen?

...zur Frage

Bin ich depressiv bzw was ist mit mir los?

Mein Leben hat sich im letzten halben Jahr total verändert. Wurde operiert und habe dadurch immer noch probleme, kann immer noch nicht meinem Hobby dem Sport nachgehen, habe etwas an meinem bauch(Darm Probleme Blase Probleme schmerzen Schwellungen und keiner findet raus was es ist) habe eine Ausbildung angefangen und viele neue Freunde gefunden auch ein neuen Freund. Ich hab eigentlich ein so tolles leben, es läuft vieles nicht perfekt wie dass cih kein sport machen kann oder mein Azubi Kolleg besser ist als ich, aber meistens lass ich mich davon nicht unterkriegen hab einfach die beste Laune, alleine die Ausbildung und so ein tollen Freund zu haben ist schon so super ich schätze das alles auch so unendlich sehr. Jedoch bin ich im allgemeinen sehr empfindlich geworden also nehme mir sachen schnell zu herzen, ich kann auch keinen einfachen Wunsch mehr ausschlagen, mir tun die leute dann so leid und ich kann ja durch den kleinen Aufwand ihnen einen gefallen tun obwohl ich keine lust hab. Ich hab immer mal wieder so Tage bzw einen Tag andem es mir so richtig dreckig geht. Ich könnt die ganze zeit nur weinen jemand sagt aus spaß zu mir dass ich langweilig bin und mir geht es richtig nah ich weiß ja dass es nur Spaß ist und vor allem nicht stimmt. Ich Verfall den ganzen Tag immer mal wieder wie in trance. Also z. B. Ich nehme Sachen viel schlimmer wahr, als sie eigentlich sind, bilde mir auch bisschen ein, bin dann tottraurig und versteh die welt nicht mehr. Und bisschen später seh ich selbst dass doch eigentlich gar nichts war und ich versuch mich dran zu erinnern und es kommt nicht wirklich, manchmal erinnert ich mich an eine sache und frage mich wieso ich das so schlimm aufgenommen hab es war doch eigentlich nichts. Diese Tage werden immer öfter, noch vor einem jahr war ich einfach genau das Gegenteil. Ich versteh es einfach nicht das versaut alles, depressiv bin ich ja eigentlich nicht es ist ja immer wieder nur ein Tag und ich sehe auch an diesen Tagen (heute ist so ein Tag) wie schön mein Leben eigentlich ist. Ist halt echt so als wäre ich auf ner Zicen Droge haha. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, kennt jemand sowas, ist da s vielleicht eine seltenere psychische Krankheit oder geht es mir halt manchmal einfach scheie und ich muss lernen besser damit klar zu kommen? Hab mir überlegt mir Freiverkäufliche antidepressiva zu holen also Johanniskraut zum Beispiel. Danke

...zur Frage

Warum weinen Menschenn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?