Trauer lässt nach, Neues zulassen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

deine seele reagiert ganz normal. diese liebe, die du hattest, wird immer eine große bedeutung für dich haben. ein anderer mann kann ihn nicht ersetzen, aber etwas neues wird sich entwickeln. freu dich über deine offenheit einer neuen beziehung gegenüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott sei Dank heilt die Zeit alle Wunden - sei froh, dass Deine Trauer keine Dauerkrise geworden ist. Wieviele Menschen kommen da nie wieder heraus, und werden ein Fall für den Psychotherapeuten. Dein Körper scheint gesunde Signale auszustoßen, wenn Dich das Leben wieder interessiert. Lass Dir von Niemandem einreden, dass Du deshalb oberflächlich bist, denn die ZEit der Trauer scheint hinter Dir zu liegen. Danke dem Leben für diese gute Einrichtung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh mann, das ist eine schwere Frage, und eine, die viel Erfahrung vorraussetzt. Bin leider nichtmal komplett erwachsen und auch keine Frau, aber ich denke dennoch , dass es wichtig ist, auch traurige Ereignisse hinter sich zu lassen und etwas neues anzufangen. Frisst man ein negatives Ereignis immer in sich herein, macht man es sich nicht leichter. Natürlich solltest du ihn nicht vergessen, aber es ist normal, dass man auch Interesse an anderen hegt und sich wieder umschaut. Du betrügst ihn ja nicht und schließlich möchtest du nicht dein ganzes Leben alleine verbringen. Ich würde sagen:

Trau dich, geh einen Schritt nach vorne, anstatt nach hinten zu blicken. (metaphorisch ausgedrückt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was "richtig" oder "falsch" ist entscheidest in diesem Fall einzig und allein du.Du mußt wissen was dir gut tut , und was nicht....

Wenn du merkst , es tut dir nicht gut , und daß du dich nicht wieder an einen anderen binden willst , dann beschäftige dich doch wieder mehr mit ihm , auch wenn er tot ist,,,

Damit meine ich jetzt nicht , daß du auf den Friedhof rennen sollst und ihn ausgraben sollst , sondern denk einfach mal bewußt mehr an ihn , besuche sein Grab öfter usw..Dadurch wirst du ihn wohl automatisch wieder schwerer aus dem Kopf kriegen , aber andererseits kann es auch alte Wunden wieder aufreißen.Denk einfach mal in aller Ruhe drüber nach und entscheide dann , was deiner Meinung nach am besten für dich ist...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht in der Vergangenheit leben - und dieser Partner wird nie wieder zurück kommen. Also ist es völlig richtig und natürlich, dass Du neue Empfindungen hast und sie auch zulässt.

Ich kann mir denken, dass Du Dir insgeheim Vorwürfe machst, "untreu" zu werden - das ist menschlich, aber trotzdem ist es völlig absurd. Wäre Dein Partner noch bei Dir, wäre das Interesse ja nicht da. Aber niemand hat etwas davon, wenn Du nur für Deine Trauer lebst. Also geh voran, es ist richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellaminerva
20.10.2012, 23:23

jaa, genau diese vorwürfe mach ich mir, irgendwie kommt es mir unmoralisch und zu früh vor...

0

Das ist eine vollkommen normale Reaktion.

Du bist noch jung und sollst dein Lebenleben. Das wäre sicher auch im Interesse des Verstorbenen. Oder anders gesagt:

Wenn es umgedreht gewesen wäre, und du gestorben wärst, würdest du wollen, dass der junge Mann ewig um dich trauert?

Selbst wenn ein naher Angehöriger gestorben ist, sollte man versuchen, das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Das ist nicht immer einfach. Aber bei "nur" einer Beziehung ist es dein gutes Recht.

Als meine Tochter gestorben war, hatte ihr Verlobter bald darauf wieder eine Freundin. Ich habe das gutgeheißen. Schließlich war ja sein Leben nicht vorbei. - In der Zwischenzeit ist er mit einer anderen Frau verheiratet und hat Kinder. Wir habenweiterhin guten Kontakt. Und auch zu seiner Frau und seinen Kindern habe ich eine herzlichen Kontakt. Deshalb hat er meine Tochter doch nicht vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das leben fordert sein recht-- hört sich jezt viel. etwas oberflächlich an , aber so ist es nun mal.

dein freund ist verstorben und du kannst nichts anderes tun , als ihn in liebevoller erinnerung behalten -- er kommt nie mehr zurück . willst du nun ein leben lang keinen anderen mann an dich heran lassen ?? das ist unrealistisch und wird er niemals so gewollt haben , könnte er mit dir sprechen. freu dich darüber ,dass du die trauerzeit nun langsam überbrückt hast und wieder freude am leben findest--was ganz und gar normal ist. nimm wieder am leben teil und lern andere männer kennen und lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dagegen kannst du nichts tun... Auch geliebte menschen die schon tod sind werden i-wann mehr in den hintergrund rücken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine entwicklung ist altersgemäß.


du mußt viel neues in deiner jugend lernen, um im späteren leben gut bestehen zu können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?