Trauer - Wie kann ich mich ablenken?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ablenkung ist gut, aber du solltest dir bewusst Zeit nehmen und richtig trauern. Diese Gefühle sind normal und gehören dazu und du solltest in deinem eigenen Interesse diese Gefühle aus zulassen und zu einem gewissen Grad auch ausleben.

Nichts ist schlimmer als unterdrückte Gefühle. Ablenkung ist im Grunde nur ein Mittel der Verdrängung. Aber man kann diese Gefühle nicht verdrängen, sie holen dich früher oder später ein. Spätestens abends wenn du im Bett liegst und keine Ablenkung mehr hast, kommt alles wieder hoch.

Diese Trauer ist jetzt da und sie braucht ihre Zeit und ihren Raum. Gib ihr diese Zeit und diesen Raum. Wenn etwas weh tut, dann tut es weh. Es gibt Gefühle und Situationen im Leben die muss man ganz einfach auch durchstehen und man muss lernen sie auszuhalten.

Ein Gefühl will gefühlt werden.

Trauer ist wichtig um sich zu verabschieden.

Keine Traurigkeit, kein Abschied.

Wenn Du Dich blind ablenkst, bleibt dieser Schmerz ewig.

Also fühle die Traurigkeit in seiner ganzen Größe, mit Weinen und trauern. Es hilft, wenn jemand Deine Traurigkeit hört und fühlt, wenn Du Dich sozusagen "an einer Schulter ausweinst", denn Gefühle wollen auch gehört werden. Dann wird die Traurigkeit irgendwann weggehen.

0

Du solltest ab und zu deine Gefühle freien Lauf lassen.  Weinen tut gut,  es bringt dir Stresshormone aus deinem Körper.  Das erste was du machen solltest ist,  dir jedem Tag etwas vorzunehmen.  Zum Beispiel ein Buch lesen oder Freunde treffen,  etwas auf was du dich freust.  Wichtig du musst anfangen Sport zu treiben und jedem Tag raus zugehen,  auch wen  es nur 20 Minuten sind.  Den Sport und Sonnenlicht schüttet bei uns Glückshormone aus.  In der Beziehung haben wir durch den Partner permanent Glückshormone ausgeschüttet und sind nach einer Trennung quasi auf Entzug.   Wir müssen uns erstmal wieder einstellen mit weniger Hormonen auszukommen. 

Und immer wenn die Gedanken an deinen Ex hoch kommen, unterbricht si Fang an dein Körper zu schütteln oder künstlich zulächeln oder immer mir den Augen von links nach rechts zu schauen bis zu nicht mehr kannst.  

Es hört sich lächerlich an,  aber es funktioniert.  Du musst es immer und immer wieder machen.  Und du wirst nicht sofort eine Wirkung merken,  aber nach Tagen oder Wochen merkst du das es dir immer leichter fällt.  

Warum ablenken? 

Zur Trauer gehört auch eine Phase, wo man richtig trauert und das auch zulässt. Eine angemessene Zeit. Wie lange die dauern sollte, muss jeder für sich selber rausfinden. 

Wenn du die durch Ablenkung überspringen willst, schadest du dir eher, als dass du dir nützt. Denn du verdrängst nur. Und irgendwann kommt es dann wieder hoch. 

Was möchtest Du wissen?