Traue mich nicht mehr aus der Wohnung; was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey ,

Mein Freund war genau in der selben Situation , er hatte Angst zur schule zu gehen , er hatte Angst sie könnten reden , er hatte Angst in die stadt zu gehen , er wollte einfach nur Zuhause bleiben & sagte immer er fühle sich damit am wohlsten .. natürlich habe ich das als Partnerin nicht mit gemacht & ihm versucht zu helfen , mittlerweile geht er wieder raus & scheißt auf die anderen ..

Es mag sich hart anhören , aber ehrlich ?

Es gibt so viele Menschen da draußen & du bist eine / er von vielen ! Kein Mensch wird sich je interessieren ob fu da lang gelaufen bist oder nicht ! Du bist für dich selbst verantwortlich ! Es ist dein leben & wenn du so nicht leben willst , gehe mit einer bezugsperson raus , wenn dich jemand anschaut ignoriere es ! ...

Du bist ein von vielen und keinem wichtig , bis auf denen die zu dir Bezug haben .. aber glaube mir wenn jemand dich jetzt laufen sieht , weiß er in 10 Minuten garnicht mehr wer du bist ..

Wenn du was ändern willst , mach eine Therapie .. es gibt keinen anderen Ausweg , sei denn du stellst dich deinem Problem alleine & gehst einfach raus!

Ich bin kein Arzt und kann demnach keine Diagnose stellen, doch das was du beschreibst klingt stark nach Agoraphobie.

Bei Agoraphobie ist es wichtig, sich langsam wieder zu exponieren. Das heisst Schritte nach drausen zu machen. Erst mal nur um den Block gehen, dann immer weitere Kreise ziehen.

Dazu brauchst du jedoch medizinische Hilfe. Angststörungen die nicht behandelt werden verschlimmern sich immer mehr. Gegen Agoraphobie gibt es gute Verhaltenstherapien und auch Medikamente.

Erkenntnis hilft. Frag Dich warum Du diese Angst hast. Warum ist Dir die Meinung andere Leute wichtig, warum sollten sie aufmerksam auf Dich werden, warum sollte man Angst vor fremden Menschen haben? Wenn man in der Stadt unterwegs ist, wollen die Menschen einem ja nichts böses, mir ist zumindest in 33 Jahren noch nichts passiert. ^^

du mußt dringend unter professionelle hilfe, bevor deine angst immer mehr befestigt. ob du jetzt willst oder nicht. von selber bekommst du es nicht weg. lass die hilfe zu.

Ich kenne einige die so leben wie du. Die Leben von Harz 4 und bestellen sich ihre Sachen im Internet. Damit kommen die ganz gut klar. Du musst dir nur klar sein: willst du deine Macke behalten, oder willst du sie loswerden? Wenn du sie loswerden willst, dann mach dir einen Plan mit Aufgaben da draußen. Und so wichtig, dass andere über dich reden, wirst du einfach nicht sein ( Ps: hart, aber herzlich)

Was möchtest Du wissen?