Traubenzucker im Alkohol und die Gefahren

7 Antworten

Ein höheren Traubenzucker Gehalt im Wein ist natürlich für jeden Diabetiker bedenklich. Da bei diesem Personenkreis der Kohlenhydrat / Insulin Stoffwechsel gestört ist, gibt es im Blut über längere Zeit einen überhöhten Glycose-Wert, der sich mit dem Blutbestandteil Hämoglobin zu einem Komplex verbindet, den man als Hb1C Wert (Langzeitblutzuckerwert) bestimmen kann. Dieser Komplex verursacht Infarkte.

Für einen gesunden Menschen bestehen keine Gefahren.

Zucker wird rasch resorbiert und da Alkohol strukturmäßig doch recht ähnlich gebaut ist, dieser ebenso. Man wird von süßem Wein somit etwas schneller "lustig".

Die Gefahr geht vom Alkohol aus. Er ist giftig...Menschen schätzen diese Giftwirkung. Traubenzucker macht ihn nicht gesünder... Ich habe keine Ahnung, wer mehr weiss, soll sich melden.

Was möchtest Du wissen?