Transsexualität, wohin kommen die wenn die ins Gefängniss müssen?

10 Antworten

Auch Transexuelle haben einen Personalausweis, die kommen in das Gefängnis - wo sie lt. Ausweis hingehören.

Wenn sich ein Mann zur Frau operieren lässt und das anerkannt wird, im Ausweis und überall, wird er in ein Frauengefängnis kommen, weil "er" also sie eine Frau ist.

Sicher geht man da vom Geschlecht aus, das in den offiziellen Papieren steht. Je nachdem wie weit die Transgression fortgeschritten ist, operativ usw usw. wird das angenommene Geschlecht vermerkt sein, oder noch das Geburtsgeschlecht.

Spannender fände ich die Frage, wie man in Fällen von Intersexualität verfährt, also bei uneindeutigem anatomischem Geschlecht. Aber ich befürchte, dass da die gleichen bürokratischen Richtlinien gelten.

Wir stecken da leider noch in den Kinderschuhen. Es muss da noch sehr viel gemacht werden. Es laufen ja auch schon diverse Verfassungsklagen. Das Problem ist, man kommt in den Knast, der seinem "Personenstand" entspricht. Das hat nichts mit dem Perso zu tun. Auch wenn im Perso schon der weibliche Name steht kommt man in den Männerknast. Erst nach vollständiger Genitaloperation und dann erfolgter Personenstandsänderung (dann ändert sich auch der Eintrag in der Geburtsurkunde), kommt man als Transfrau dann in den Frauenknast. Wer nur ein wenig Phantasie hat kann sich vorstellen was das bedeutet. Man erwartet von transsexuellen Fraen, dass sie als Frauen leben, was sie ja auch wollen. Sie bekommen Hormone und verändern sich stark. Physisch wie auch psychisch. Einige sehen schon richtig stark weiblich aus. Brüste, die Figur, alles soweit außer die Genitalop wo man ja leider ne lange Wartezeit hat. Man wird aber trotzdem ohne Rücksicht zu den Männern gesteckt. Das ist genauso als ob man eine Geburtsfrau da hin bringt. Sogar noch schlimmer, weil einige beknackte Männer das als abartig sehen und dementsprechend reagieren. Folter, Vergewaltigung (damit auch Gefahr Aids oder Hepatitis), Prügel und nicht zuletzt die große Gefahr der Ermordung. Und zwar nich unbedingt auf die schnelle Art. Und das in so einem Land wie Deutschland. Ich kann jeder transsexuellen DRINGEND empfehlen sauber zu bleiben, jedenfalls bis zur Personenstandsänderung oder versuchen Bewährung rauszukitzeln, oder zB. Strafaussetzung, so dass man die Strafe später antreten kann, damit man noch die die große OP mitbekommt. Viele liebe Grüße

Kim Sophie (Transfrau)

Ist es eine straftat wenn ich weiß das jemand eine Straftat begangen hat (den ich nicht persönlich kenne ) und es nicht der Polizei sag?

...zur Frage

Kommt man direkt ins Gefängnis, wenn man eine Straftat begeht, die Gefängnis tauglich ist, ABER man NICHT vorbestraft ist oder bekommt man Bewährung?

Ich bin 18 Jahre alt und habd eine Straftat begangen und warte gerade darauf, dass die Polizei kommt, allerdings bin ich nicht vorbestraft, also ich habe zuvor keine Straftat begangen, völlig leeres Register, bekomme ich deshalb nur Bewährung?

...zur Frage

Wenn ich meiner Psychologin von einer Straftat erzähle die ich begangen habe, werde ich dann con ihr angezeigt?

...zur Frage

Verbrechen melden?

Wenn man von einer Straftat weiß die begangen wird bzw begangen wurde ist man dazu verpflichtet diese bei der Polizei zu melden bzw die Person die die Straftat begangen hat anzuzeigen ???

...zur Frage

Werden kriminelle Arbeitslos wenn sie eine Straftat begangen haben und ins gefängnis müssen?

Wenn sie dann für ein paar monate in das Gefängnis kommen, verlieren sie dann ihre arbeit? xD ist mir grade so durch den kopf gekommen die frage.

...zur Frage

Straftat bekommt man dann Prozesskostenhilfe?

Hallo, ich habe gehört das man wenn man eine Straftat begangen hat das man keine Prozesskostenhilfe mehr bekommt? Das bedeutet ja das man sich kein Anwalt nehmen kann ohne ihn zu bezahlen und ein Anwalt ist ja nicht gerade billig. Es ist noch nicht mal bewiesen das eine Straftat begangen wurde,es ist nur ein Vorwurf das eine Straftat begonnen wurde. Es steht auf dem Schreiben ein Paragraph 223

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?