Transkommunikation betreiben - wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ich habe es sehr erfolgreich ausprobiert. Aber es kostet jede Menge Geduld. Für die klassische Methode braucht man nur ein Aufnahmegerät (Handrekorder, Laptop-Mikro oder sonstiges), ein Radio und eine Audiobearbeitungssoftware. Man muss dafür sorgen, dass keine Umweltgeräusche stören und während der Aufnahme auch selbst keine Geräusche machen. So kann man ausschließen, dass es bei einer möglichen Stimme keine anderen normalen Umweltgeräusche waren. bei der Radiomethode gibt es viele Möglichkeiten. Ich stelle einfach auf Mittelwelle und suche ein (weißes) Rauschen, wo keine Sender zuhören sind. Ich nehme dann dieses Rauschen auf, nicht zu laut eher ziemlich leise und stelle Fragen... Kann mich jemand hören usw.... . Am besten nur zwischen 3-5 Minuten aufnehmen, denn das Abhören beansprucht meist Zeit und Geduld. Wenn man eine Aufnahme hat, kann man sie mit der Audio-Software (das kostenlose Audacity ist  zu empfehlen) verstärken und ein/ zwei Male eine Rausch-Reduzierung durchführen. Und dann kommt das Abhören. Ich glaube, bei mir hat es 1 -2 Wochen gedauert, bis ich erste Erfolge hatte. Nach 1-2 Monaten war ich dann zu 100 Prozent überzeugt ;). Und ich bin sehr skeptisch herangegangen.

PS. es lohnt sich aber trotzdem, sich vorher  etwas zu belesen. Es gibt viele Lektüren im Internet. hier zb http://www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Ihnen, diese Frage an Ihren örtlichen Psychiater
zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuvok2378
25.05.2016, 08:49

Und ich empfehle Ihnen, keine Fragen zu beantworten, von denen sie sich nicht auskennen.

0
Kommentar von MarcoGensen
20.06.2016, 23:53

ja irgendwann werden Sie sich noch wundern, was es alles noch so gibt in der Welt...  bis dahin immer schön zynisch bleiben

0

Was möchtest Du wissen?