Transistoren als Ersatz für Relais für Zündschlossersatz einer Simson S51?


10.10.2020, 09:42

Bitte die Frage in der Überschrift beantworten. Das was in der Beschreibung steht, sind nur Details zum Problem. Dankeschön


11.10.2020, 08:35

Ich habe gerade den Hinweis erhalten, eine Antwort als hilfreichste zu markieren. Da aber niemand auf meine Frage in der Überschrift eingegangen ist, gibt es dafür noch keinen Kandidaten.

 - (Technik, Technologie, Auto und Motorrad)

4 Antworten

Aber trozdem kann es an der Lichtmaschine liegen. Ist halt vorher ich aufgefallen das sie nicht mehr optimal lädt. Das im stand die Batterie leer wird kommt einfach durch die Alarmanlage. Die verbraucht ja auch einen Gewissen Strom.

Ich glaube mittlerweile, dass Du es einfach nicht verstehen willst. Warum antwortest Du dann überhaupt noch? Und warum sind es keine neuen Kommentare, sondern immer wieder neue Antworten? ich würde das als Spam bezeichnen, wenn Du sowieso nichts neues vorbringen und offenbar erst recht nicht auf die Frage eingehen kannst, die immer noch lautet: "Transistoren als Ersatz für Relais für Zündschlossersatz einer Simson S51?"

Aber nur mal um das genauer aufzuschlüsseln

Eine originale Simson-Elektronikzündung hat 3 Spulen. Eine Spule versorgt separat die Zündung, eine weitere Lichtspule versorgt mit 35 Watt ausschließlich den Scheinwerfer, welcher diese 35 W auch benötigt, egal ob bei Abblendlicht oder Fernlicht. Eine dritte Ladespule versorgt primär die Batterie mit 21 Watt, wovon Schlusslicht mit 5 Watt, Bremslicht mit 21 Watt, Blinker mit pro Seite 42 Watt und im Bedarfsfall auch mal die Hupe versorgt werden. Bei diesem dritten Stromkreis ist lediglich das Schlusslicht als Dauerverbraucher angeschlossen, was also bedeutet, dass von den 21 Watt immer noch 16 Watt bei der Batterie ankommen und für die Kurzzeitverbraucher zur Verfügung stehen.

0

Wenn Widerstände verbaut wurden sparst du keinen Strom ein durch LED Blinker im zusammen hang mit dem originalen Blinker Relais die wiederstände verbraten die restliche Leistung (wenn vor her 42 watt original, led blinker 2watt + Wiederstand verbraucht dann 40 Watt ist wieder 42 Watt.)

Sonst würde das relais nicht funktionieren da das last abhängig ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die LED-Blinker sind für 12 Volt ausgelegt und haben einen Verbrauch von 1 Watt je Stück. Von daher ist es je Seite durchaus eine Ersparnis von immerhin 40 Watt, also 2 Watt gegenüber 42 Watt. Und ich habe das selbst nachgemessen und die Angabe des Herstellers ist korrekt.

Sonst würde das relais nicht funktionieren da das last abhängig ist.

Was für ein Relais? Die Blinker sind Lauflichtblinker, daher selbstblinkend und brauchen kein zusätzliches Blinkerrelais.

Die oben in der Fragebeschreibung erwähnte Relaisschaltung betrifft die Zündungserhaltung als Zündschlossersatz und hat nur insofern mit den Blinkern zu tun, dass sie die gesamte Beleuchtungselektronik mit Energie versorgt.

0

Aber wenn auch unterm fahren der Strom ausgeht denke ich eher dass die Lichtmaschine nicht nicht mehr genug Leistung bringt.

Möglich, aber eben schwierig zu messen, da ein Ladestromregler, ohne den der Motor nicht läuft den Ladestrom relativiert.

Bevor ich den Zündschlossersatz eingebaut hatte, hatte die Simson keine Ladestromprobleme. Allerdings war sie damals auch noch ein leichtes Opfer für Mopeddiebe und es sollte wohl recht bekannt sein, dass Simsons dahingehend sehr beliebt sind. Ich hatte vor meiner jetzigen schon 4 Simson S51, die, abgesehen von meiner jetzigen, alle geklaut worden sind. Da sollte wohl verständlich sein, dass man dann entsprechend vorsichtiger wird.

Ohne die Fernbedienung der Alarmanlage kriegt man meine Simson nicht mehr an und man kommt dann noch nicht einmal mehr an die Elektrik in den Seitendeckeln heran, welche nur über eine ZV geöffnet werden können, wenn die Zündung an ist. Wenn die Batterie runter ist, hilft da nur erst einmal Laden über den Notanschluss, dann Zündung an, Seitendeckel öffnen und Batterie herausnehmen.

Wenn man auch nur versucht, meine Simson zu bewegen, kann man sich gleich ein schön lautes Konzert der ebenfalls innenliegenden und daher sabotagesicher angeschlossenen Sirene anhören. Ein paar Mal ist sie schon losgegangen, nur scheint sich das nun niemand mehr zu trauen, das Moped anzufassen, also hat sich die Alarmanlage schon bewährt.

Klar kann die Vape-Zündung Abhilfe schaffen, allein schon, weil sie mehr Ladestrom liefert, als eine gut laufende Elektronikzündung, aber meine Frage bezog sich erst einmal darauf, ob ich mit der bestehenden Relaisschaltung, die oben schematisch dargestellt ist, besser fahre, oder mit einer Transistorschaltung.

0
@JTKirk2000

Mann muss den lade Strom messen um zu sehen ob das schuld ist oder was anders.

0
@Lexl81

Wie ich ja schon geschrieben habe, besteht das Problem erst seitdem ich den Zündschlossersatz verwende. Vorher ist die Simson nach egal wie langer Fahrzeit niemals wegen Strommangel ausgegangen. Seither aber schon zweimal und dabei habe ich diese Schaltung erst seit etwa 3 Monaten drin, lade die Batterie seit dem Umbau etwa alle 1 bis 2 Wochen auf, fahre die Simson allerdings momentan beruflich begründet nur etwa einmal alle 1 oder 2 Wochen.

Beim ersten Mal als der Simson der Strom mit dieser neuen Schaltung ausging, war das so, dass ich an diesem Tag etwa 100 km gefahren, wobei ich aber direkt vorher die Batterie am Ladegerät voll aufgeladen hatte.

0
@JTKirk2000

Ist halt vorher nicht aufgefallen das die lade Leistung zu gering ist.

Ich würde erst messen und dann weiter Schritte machen.

Und dass die Batterie im stand leer wird ist ganz normal wenn du eine Alarmanlage nachgerüstet hast

0
@Lexl81

Wenn vorher die Simson nie wegen Strommangels ausgegangen ist, dann war die Ladeleistung zuvor auch nicht zu gering. Ich weiß nicht, warum das nicht verstanden wird.

0
@JTKirk2000

Du verstehst das nicht.

Es kann sein das die Leistung gerade noch so viel war das es an der Grenze war um die Batterie zu laden. Und jetzt kommt noch die Alarmanlage und die relais dazu.

0
@Lexl81
Und dass die Batterie im stand leer wird ist ganz normal wenn du eine Alarmanlage nachgerüstet hast

Ist sie ja nicht. Beim letzten Mal wo die Simson wegen Strommangels ausgegangen ist, hat sie zuvor eine Woche, mit davor voll aufgeladener Batterie gestanden.

Jetzt habe ich die Batterie nach 2 Wochen Standzeit wieder aufgeladen und es waren immer noch 12 Volt vor dem Aufladen auf der Batterie. Also kann die Batterie nach einer Woche Standzeit nicht wegen der Alarmanlage leer gewesen sein. Wahrscheinlich hätte sie locker sogar noch eine dritte Woche Standzeit ausgehalten.

0
@Lexl81
Du verstehst das nicht.
Es kann sein das die Leistung gerade noch so viel war das es an der Grenze war um die Batterie zu laden. Und jetzt kommt noch die Alarmanlage und die relais dazu.

Und Du scheinst nicht zu verstehen, dass eine Simson normalerweise keine Zusatzelektronik hat. Die Lichtmaschine einer Simson braucht daher nichts weiter machen, als das Licht zu versorgen und die Batterie insofern in der Waage zu halten, dass die Batterie genug nachgeladen wird, um kurzzeitige Verbraucher wie Blinker, Bremslicht und ggf. Hupe wieder auszugleichen.

Die Relaisschaltung ist eigentlich nicht für eine Simson gedacht und daher ist meine Frage, ob ich mit Transistoren besser vom Stromverbrauch fahre, oder mit der Relaisschaltung, was ja auch die eigentliche Frage ist. Das Einzige, was ich hier nicht verstehe ist, warum die eigentliche Frage, die schon in der Überschrift steht, immer noch munter ignoriert wird.

0
@Lexl81

Für eine Lichtmaschine, die original 56 W Lichtstrom liefert, sind 1,6 Watt Dauerlast zusätzlich, bei einem normalen Dauerstromverbrauch von 40 Watt (35 W für den Scheinwerfer und 5 W für das Schlusslicht) durchaus eine ganze Menge.

0

Die 0,8 Watt der Relais werden nicht das Problem sein.

Offenbar aber doch. Im übrigen sind es 2 * 0,8 W Dauerlast bei aktiver Zündung, also 1,6 W. Bei einer Leistung der Lichtmaschine von insgesamt 56 W, ist das nicht so wenig, wie es den Anschein hat. Ich spare zwar durch die LED-Blinker wieder an Leistungsbedarf (2 W pro Seite gegenüber 42 W pro Seite original, aber das ist ja nur jeweils für eine kurze Zeit, wenn man mal abbiegt oder rechts ran muss).

0
@JTKirk2000

Also für die Blinker ein neues Relais verbaut oder Widerstände

0
@Lexl81

Die LED-Blinker sind für 12 V ausgelegt und die sind etwa 2 Monate länger an der Simson als der Zündschlossersatz. Noch länger dran habe ich eine LED-Tachobeleuchtung (ohne Widerstände für die Hintergrundbeleuchtung und mit jeweiligem Widerstand für die Blinkerkontrolle).

0

Was möchtest Du wissen?