Transistor gesucht

...komplette Frage anzeigen Schaltungsausschnitt - (Elektronik, Transistor, Bauteile)

3 Antworten

grundssätzlich ist der bc und der bd die richtige wahl. den bd würde ich aus kennlinientechnischen gründen eher nicht wählen.ausgerechnet dieser typ neigt dazu wenn keine boyer-celle vorhanden ist zu klippen. der zeugt also eine "überkopfschaltung" ich würde den bc638, oder 639 ( n oder p - type ) benutzen. Vorteil: schaltstom bis zu 1 Ampere , das halte ich für wichtig, weil die diode, antiparallel zur spule schnelle rückinduktionen aufbaut. diese verträgt die 100 volt type besser, die erwärmung ist kleiner und die verstärkung etwa gleichgross. ACHTUNG : andere anschlussfolge ! wenn noch was altes im kasten ist : bc141 -n und bc161 -p oder der 2n1711 haben ähnliche werte und sind seit jahrzehnten für die relais im einsatz. gerade der bc6xx ist in epitaxialtechnik gebaut und hat daher eben diese besonderen daten. langfristig lebt es sich mit diesem typ besser. zum experimentieren ist die 5xx serie durchaus geeignet. und nochmals - diode nicht vergessen ! ( ps: ich würde den stuerwiderstand aufsplitten: in reihe zur basis einen 2k2, und gegen masse einen 1k . vorteil : niederohmiger eingang, dadurch weniger störimpulsabhängig. viel erfolg

Benutze einen Logic-FET. Kann direkt von den 5 Volt vom IC angesteuert werden.
Ansonsten schaffen die 40 mA jede Menge Kleinleistungstransistoren, wie z.B. ein BC547

Was möchtest Du wissen?