Transgender ftm outing?

2 Antworten

Die Schule ist blöder Ort, um sich zu outen. Egal ob man nun homosexuell oder eben wie du trans* ist. Alles ist voll mit hormongesteuerter Machos und Tussis, die sich auf jeden stürzen, der irgendwie anders ist.

Als FtM ist es in der Tat etwas einfacher, weil du auch als "Mädchen" eben die Haare ganz kurz tragen kannst, in Jeans und Holzfällerhemd rumlaufen und Fußball spielen kannst. 

Auch schlagen die genommenen Hormone dann später auch viel besser an, Transmänner sind nach wenigen Jahren oberflächlich nicht mehr von Cis-Männern zu unterscheiden. Da kommt es auch auf ein Jahr mehr oder weniger nicht an.

Natürlich ist es mühsam, nicht sich selbst sein zu können. Aber du bist noch jung, ich würde das Jahr wirklich noch durchhalten.

Was du zuhause erzählst, das ist eine andere Geschichte. Du brauchst deine Eltern, deine Familie die dich unterstützt. Aber in der Schule würde ich es echt lassen. Dann bist du eben noch ein Jahr lang die Anja in der Schule und wirst erst dann zum Lars.

Der Weg ist ein langer und ein mühsamer. Ich hoffe wirklich, dass du die Unterstützung deiner Familie hast. Auch gibt es verschieden Trans*gruppen, welche dir ebenfalls mit Ratschlägen zur Seite stehen können.

Alles Gute für die Zukunft, junger Mann!

danke hast mir echt geholfen😊

1

Hallo Nobody.

Du hast den "Vorteil", dass Du FtM bist. Da ist es einfacher im echten Leben zu verstecken wer Du wirklich bist, da man "Mädchen" in "Jungsklamotten" eher akzeptiert als umgekehrt. Sei also wie Du bist, mit "Jungsklamotten" aber ohne Dich zu outen solange bis Du dafür bereit bist.
Dein Fokus sollte darauf liegen, dass Du Dich zuerst mit Dir selbst befasst und erst später damit, was irgendwelche Deppen in der Schule meinen könnten.

Ich glaube jedoch Dein erster Schritt sollte es sein, dass Du mit Deinen Eltern darüber sprichst, damit Du zumindest zuhause so sein kannst, wie Du wirklich bist.
Auch weil Du für eine Geschlechtsangleichung zwingend eine psychiatrische Betreuung durch einen Spezialisten benötigst, der Dich auf Deinen Schritten zu Deinem wahren Ich begleitet.

vielen dank👌

0

Transgender Outing in der Schule?

Hi leute :)

Ich bin Trans ftm und würd mich gerne in der schule outen. sprich bei meiner klasse und den lehrern. das problem dabei ist, dass ich angst vor den reaktionen habe. die jungs aus meiner klasse (4 stück) haben mich auch mal gemobbt. aber sie haben aufgehört und jetzt sind wir normale klassenkameraden. wir reden aber nicht miteinander oder so. wahrscheinlich haben sie aufgehört weil sie jetzt reifer sind (9 klasse). aber wenn ich mich jetzt bei ihnen oute dann habe ich trz angst davor. und wenn ich mich oute, wo soll ich dann in sport mit machen? weil ich bin kein bio junge und wegen den vorfällen will ich eig nich zu dennen aber ich bin auch kein mädchen. und jetzt zu den lehrern. wenn ich es meinem klassenlehrer sage wird das ewig dauern bis er es den anderen lehrern weiterleitet weil er extrem unzuverlässig ist. wie soll ich das alles machen? danke für die antworten im vorraus ;)

...zur Frage

Wie oute ich mich bei meinen Eltern als Trans (ftm)?

Also zu meiner Situation:

Ich weiß schon seit langem, dass ich lieber ein Junge sein möchte bzw mich auch so fühle. Ich habe ca Ende Februar 2017 beschlossen, dass ich ein Jahr lang warte um mir wirklich sicher zu sein.

Ich trage auch nur "Jungsklamotten" und versuche so ziemlich alles um nicht Weiblich auf andere zu wirken. Viele sprechen mich auch aus Versehen mit er an, was wiederum von meinen Eltern korrigiert wird.

Also: Meine Eltern finden, dass ich mich weiblicher Verhalten und mir die Haare länger wachsen lassen soll

Die Verwandtschaft von meinem Papa sind alles polnische Katholiken welche wahrscheinlich nicht so tolerant sein werden

Meine Oma (mütterlicher Seite) ist so, dass sie mir das regelrecht unterstellt, dass ich nicht so weiblich bin wie sie es gern hätte. Und sie kommt dann mit so Sprüchen wie: "Du bist doch mein hübsches Mädchen" und so Sie wird auch total wütend, wenn ich die Kleidung (aus dem Tagwerk, ebenfalls für Mädchen) nicht tragen möchte, weil ich darin fast immer zu weinen anfange...

Und mein Vater ist sehr oft ziemlich aggressiv..

Ich habe also richtig Angst mich bei meinen Eltern zu outen und noch so lange zu warten kommt auch eher weniger in Frage, weil ich meinen Körper, Namen und das Alles nicht mehr lange durchhalte. Ich hab halt auch Angst meine Eltern zu enttäuschen oder zu verletzen. Bin seit 2 Tagen 14

Danke, dass ihr/du euch/dir die Zeit genommen hast den Text durch zu lesen.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?