Transgender-Comeout?

4 Antworten

Versuch doch mal, privat ein bisschen weiblicher zu leben. Vielleicht hast du eine Schwester oder beste Freundin, von der du mal heimlich oder offen ein Kleid oder einen Rock ausleihen kannst, um mit dem daheim rumzulaufen. Mach dir auf irgendeiner Seite einen Mädchenaccount, und schau, ob du glücklich damit bist, wenn Leute über dich als "Sie" reden. Rede mit anderen Transgendern in Onlineforen oder tatsächlichen, weltlichen Treffs. Vertrau dich vielleicht einem guten Freund an, bei dem du sicher bist, das er/sie das versteht und mit dir auch darüber redet (Und mit dem du dann auch ein weiblicheres Leben leben kannst, vorübergehend).

Wenn du dann dir immer noch sicher bist, dass du wirklich ein Mädchen sein willst, erzähl das deinen Eltern nur dann, wenn du dir sicher bist, dass sie damit klar kommen. Lieber solltest du mit einem Arzt oder Psychologen sprechen (Du brauchst für Behandlungen wie Hormone oder rechtliche Schritte ohnehin deren Diagnose und Zustimmung), oder mit mehr Freunden.

Das habe ich bereits (also das mit dem Mädchenaccount) und ich finde es so viel besser, fühle mich damit viel wohler. Ich habe auch transgender Freunde, mit denen ich mich darüber unterhalte.

0

Wie alt bist du denn? Wenn du deine Sicherheit was dieses Thema anbelangt erlangt hast sobald du 18 Jahre alt bist, ist es dir ermöglicht eigenhändig diese Entscheidung zu treffen.

Überlege dir doch was du von deinem Leben in dieser absurden Welt möchtest. Du wurdest ja schliesslich geboren und scheinbar ohne ein klares vordefiniertes Ziel. Entsprechend hast du keine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft oder Mystik.

Also entscheide dich so, wie du es tun würdest, wenn du dir sicher wärst, dass du möglicherweise nur *ein* Leben hast. Willst du es geniessen? Willst du Ziele setzen und diese erleben?

Dir auch erstmal danke für's Zeit nehmen.

Ich denke halt nicht, dass ich Verpflichtungen zu solch Themen habe, jedoch ist es dieses gewisse Angstgefühl, dass in mir ist, weil ich nicht wiederholt abrutschen und mich hinter allem verstecken will.

Natürlich möchte ich mein Leben genießen, wer möchte das nicht. Aber wie oben erwähnt, ich habe denke ich viel zu viele Ängste.

0

Dann sag es einfach nicht.

Es gibt 2 Arten von "Transsexuellen", die einen wollen tatsächlich eine Geschlechtsumwandlung weil sie mit ihrem Körper nicht zufrieden sind, die anderen wollen bloß Aufmerksamkeit.

Wenn du dich auf diese Art outest, vor allem in deinem Alter, wirkst du schnell wie die 2. Art und kannst ausserdem in viele Probleme geraten (Mobbing z.B.).

Mach dir erst einmal ernste Gedanken über dich selber und was du wirklich willst. Willst du eine Frau sein, dich nur als Frau verkleiden, Aufmerksamkeit dafür dich als Frau zu verkleiden etc.etc. Und ziehe bei diesen Überlegungen auch in Betracht dass das alles nur eine pubertäre Phase sein kann.

Danke erstmal dafür, dass du dir Zeit nimmst, um so eine ausführliche Antwort zu schreiben.

Jedoch will ich keine Aufmerksamkeit. Sonst würde ich mit dem Thema überall herumschreien.

Eine pubertäre Phase vermute ich ja eben nicht, weil es schon so lange anhält. Seit meiner Kindheit (ca. Krabbelgruppe bis 5. Klasse, dann war  eine kleine Pause und jetzt, wo ich mehr zu diesem Thema gelernt habe, ist dieses "Verlangen" wieder sehr extrem ausgeprägt.

0
@dreamingpilot

Ich würde an deiner Stelle warten bis deine Pubertät zu Ende ist. Du wirst dich noch oft und sehr verändern und was dann dabei herauskommt, wird sich zeigen.

Dann bist du bereits über 18 und kannst dein Leben so gestalten wie du es dann für richtig hältst.

0

Transgender Mädchen schule und Mutter?

Ih habe meiner mum jetzt schon 2 Mal gesagt das ich mich als Mädchen fühle bin halt aber als junge geboren und beide male wie's sie es ab von wegen ich wäre voll das mannsweib das war ich nie etc. Und jetzt traue ich mich nicht nochmal zu ihr zu gehen bin mittlerweile aber schon 14 und mitten in der Pubertät

Noch so eine Sache ich habe Angst vor manchen Reaktionen von Mitschülern meine besten Freunde und Freundinnen wissen es schon aber lehrer und Leute aus der Para da habe ich bedenken

Außerdem wie wahrscheinlich ist es das ich je eine Beziehung haben werde da ich das Gefühl habe niemand will mit transMädchen zsm sein (weiß nicht welche Sexualität ich habe )

...zur Frage

90er Kind obwohl ich 00 geboren bin?

bin 16 und weiblich, 2000 geboren (hatte schon Geburtstag) aber hatte trotzdem eine Kindheit wie die "90er" Kinder ^^ viele meinen, man sei ein 90er Kind wenn man so eine Kindheit hatte, andere dann nein, die Person MUSS in den 90ern geboren sein ....... aber es geht doch darum was man alles von den 90ern mitbekommt oder nicht? Also 1 Jahr kann doch nicht so viel Unterschied machen, nur weil ich 00 bin statt 99 heißt es doch nicht dass ich kein 90er Kind bin :D hatte genau die selbe Kindheit wie meine Schwester(19) auch ........ ist man dann auch ein "90er Kind"? Oder eher die Mitte, also etwas von dieser Zeit + etwas von 90er .....

...zur Frage

Bin ich ein Junge oder bevorzuge ich nur das männliche Rollenbild und auf was stehe ich, bin ich bi, lesbisch oder hetero?

Hi Leute.

Ich werde bald 18 und bin weiblich und ich stelle mir seit einigen Wochen die Frage, ob ich nicht eventuell transgender oder zu mindest genderfluid/non-binary bin und ich bin komplett verwirrt, was meine sexuelle Orientierung betrifft.

Ich weiß aber eben auch, dass Kleidung, Frisuren, Farben, Hobbies, sexuelle Orientierungen, ... nicht zwangsläufig an ein Geschlecht gebunden sind und es sich hierbei teilweise auch einfach nur um geschlechterbedingte Rollenbilder handelt.

Die Sache ist:

Ich bin denke ich in einer Selbstfindungsphase, ich inspiriere mich an allem. Aber momentan vor allem an Männern.

Ich mag zwar auch Make Up, Nylonstrumpfhosen, Strickpullis, Perrücken etc. aber vor allem mag ich den männlich Kleidungs- und Frisurenstil. Ich war schon immer der Sneaker-Jeans-Pulli-Typ.

Ich würde mir unglaublich gerne meine Haare kurz schneiden, Männerhosen und Männerpullis tragen, ich wünschte ich hätte ein markanteres Gesicht und ich schäme mich momentan auch irgendwie total für meine Brüste.

Ich mochte Brüste noch nie an mir und ich habe relativ große Brüste. Ich würde sie am liebsten abbinden.

Außerdem gehe ich irgendwie relativ männlich und es gefällt mir und ich mag es auch irgendwie, wenn Menschen mich männlich(er) wahrnehmen?

Gleichzeitig mag ich es aber auch irgendwie sehr weiblich zu wirken und meine weiblichen Reize spielen zu lassen. Ich weiß nicht.

Das ist bei mir im ständigen Wechsel.

Noch hin zu kommt meine unglaublich merkwürdige sexuelle Orientierung.

Ich war bis zu meinem 16. Lebensjahr nur in Männer/Jungen verliebt, fand Frauen zwar attraktiv und anziehend, aber konnte mir mit ihnen nichts vorstellen.

Aber mit 16 habe ich mich dann in einem ftm Transgender verliebt und auch wenn es mies ist, habe ich ihn damals als Mädchen wahrgenommen, es ging kaum anders.

Er war immer glatt rasiert, hatte sehr ausgeprägte kurven, große Brüste, eine hohe Stimme und Lache und jeder hat ihn bei seinem Spitznamen genannt, der total weiblich klang.

Und nach ihm habe ich mich schon wieder in einen ftm Transgender verliebt und da ist mir auch richtig aufgefallen, dass das für mich irgendwie so richtig perfekt ist.

Ich stehe also quasi auf Jungen mit weiblichem Körper.

Ich stehe nicht auf männliche Geschlechtsmerkmale aber ich könnte mir gleichzeitig auch niemals etwas mit einer geschminkten Frau mit langen Haaren vorstellen...

Also stehe ich entweder auf FTM Transgender oder eben auf sehr typisch männliche Mädchen.

Und das verwirrt mich so komplett. Wenn ich sage ich stehe auf Männer stimmt es nicht und wenn ich sage ich stehe auf Frauen stimmt es auch nicht wirklich.

Was bin ich??? Und wie kann ich das rausfinden?

Eigentlich war es mir immer egal zu welchem Geschlecht ich mich zugehörig fühle, hauptsache ich bin ich, aber es verwirrt mich wirklich unglaublich und andere auch und irgendwann muss man sich doch mal irgendwie einig sein und ich hab Angst, dass ich im falschen Körper bin und es "verdränge"(?)

Danke im Voraus

...zur Frage

Hilfe beim bigender sein?

Folgende Situation: Ich bin Bigender und Pansexuell. Ich wurde weiblich geboren jedoch fühle ich mich manchmal halt einfach männlich oder nonbinary. Ich wüsste jetzt gerne, wie ich mich, wenn ich mich männlich oder nonbinary fühle, anziehen soll um mich auch wirklich so zu fühlen.. keine Ahnung ist wirklich schwer zu beschreiben xD

...zur Frage

bin ich transgender oder nicht?

Hi :3
Also ich wurde als Junge geboren aber ich fühle mich einfach nicht so. Ich fühl mich aber auch nicht weiblich. Es gibt aber manchmal so Momente in denen ich gerne ein Mädchen wäre. Ich weiß nicht ob das Transgender ist aber ich denke nicht. Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist..

...zur Frage

Transgender im islam?

Also ich bin Muslimin bin geboren als Frau doch fühle mich schon seit dem ich klein bin als Mann. Und es hat sich bis jetzt nie etwas geändert vom denken ich leide sehr darunter weil ich mich immer wieder frage ob ich nicht iwie verrückt bin. Ich weiss das ich ein Frauen Körper habe doch seelisch es nicht zusammen passt halt mit mir und ich fragen wollte ob das verboten ist oder nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?