Transformator wie funktioniert er und wie rechne ich damit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

nun, die 1,2 Ampere sind ein klassiker. so ähnlich wie der rollendurchmesser beim Flaschenzug. die kannst du getrost ignorieren.

welche ausgangsspannungen sich ergeben, kannst du für die einzelnen kombinationen ganz schnell ausrechnen...

500 / 50 kann man schon auschließen, weil hier bei 230 volt angenommener netzspannung ausschließen. weil das schon 23 volt ergibt... (230 / 500 * 50)

für die anderen lämpchen ergeben sich so 15,3, 13,6 und 9,6 volt.

ich persönlich würde jetzt 15,3 volt wählen, wenns besonders lange halten soll, 13,6, aber das wiederspräche dem Aspekt möglichst hell....

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Formel für Transformatoren:

N1/N2 = U1/U2

N=Windungszahl, U=Spannung

Dann bildest du dir U1/U2 (Netzspannung/Lampenspannung) und schaust, mit welcher Kombination von 2 Windungszahlen du am nächsten an diesen Wert kommst.

LG DoktorMayo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucajuve
25.01.2016, 21:46

könntest du mir bitte die Aufgabe ausrechnen schonmal danke im voraus

0
Kommentar von lucajuve
25.01.2016, 22:38

ich bin auf 750 und 50 gekommen

1

Was möchtest Du wissen?