Transformator 40w?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das ist fast richtig. aber ein watt entspricht nur einem va bei ohmschen lasten wie glühlampen (halogenlampen)

aber mehr watt sind nicht das problem. im gegenteil. wenn der trafo nicht immer am limit läuft. lebt er auch länger.

das "netzteil" an dem unser Haus hängt hat rund 630.000 watt. meine nachttischlampe nur 25. trotzdem brennt sie nicht durch, weil die spannung von 230 volt stimmt.

bei deinem trafo ists nicht anders. 25 und 25 volt, das passt.

lg, Anna

VA (Volt-Ampere) ist die Bezeichnung für die Scheinleistung. Da Transformatoren induktive Bauteile besitzen, erzeugen sie zum Teil Blindleistung, die für dich als Verbraucher nicht nutzbar ist. Die Scheinleistung entspricht der vektoriellen Summe aus Blind- und Realleistung.
Die Realleistung in Watt wäre die treffendere Angabe, da du auch so viel Leistung verwenden kannst.

Der Unterschied von Scheinleistung (VA) zu Watt (W) ist zwar nicht groß, allerdings ist er vorhanden. Ich tippe, der Transformator mit 50VA leistet etwas mehr.


der neue Transformator kann mehr belastet werden, soll heißen, es darf ein größerer Strom entnommen werden.
Da aber beim gleichen Verbraucher die Last sich nicht ändert, kannst du den alten einfach ersetzen.

Die Angabe 220V sagt aber auch, dass der Trafo schon recht alt ist. Heute ist die normale Netzspannung 230V. Die 10V Unterschied machen bei den aller meisten Geräten überhaupt keine Probleme, denn die Netzspannung schwankt ohnehin.

 So neu kann der "Neue" dann aber auch nicht sein, wenn da noch 220V steht.
Wenn das so ist, dann transformiert der (wie der alte schon) nicht auf 25V. Die Spannung wird etwas höher sein. (rechne selbst 220:25 = 230: x )

Auch das sollte kein Problem sein.

Das ist das Gleiche, außerdem steht sicher bei beiden 230V drauf, nicht 220V.

Was möchtest Du wissen?