Transfomator Werte höher als angegeben normal?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

gerade bei kleineren transformatoren können die sogenannten leerlaufspannungen ein gutes stück höher ausfallen, als die betriebsspannung. gut 20% drüber sind aber für einen Trafo von sagen wir mal 20 VA eigendlich nichts außergewöhnliches...

häng mal einen Widerstand oder so dran und schau mal wie sich die spannungen dann entwickeln...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele ältere Trafos sind noch für 220V designt worden.

Standard ist heute längst 230V, und wenn du nahe bei der Trafostation bist, kann's auch mal 238V sein. Dann wird auch die Sekundärspannung höher.

Ferner ist die Angabe die Nennspannung bei Nennbelastung, also wenn auf der Sekundärseite der Nennstrom abgesogen wird.

Wenn "der Trafo" sogar ein Steckernetzteil ist, das Gleichstrom abgibt, dann kann die Leerlaufspannung gut und gerne auch 100% höher sein als angegeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du mit einem Multimeter mehr Spannung als angegeben misst ist normal. Die Wechselspannung wird im Meßgerät gleichgerichtet und gepuffert. Durch die Spitzenspannung (2), im Leerlauf, erscheint sie höher als die angegebene Nennspannung (2mal3). Mit der Nennlast belastet misst du bestimmt die Nennspannung. Weitere Infos unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wechselspannung#Kenngr.C3.B6.C3.9Fen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

18,5 Volt ist die Nennspannung, die sich bei Belastung einstellt, die der Scheinleistung des Trafos entspricht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miss mal die Spannung unter Belastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die Leerlaufspannung,also normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?