Traktorführerschein Klasse T Kies für Privaten Gebrauch fahren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

die Frage ist zwar schon länger her, aber da beide Antworten falsch sind ...

Nein, das darfst du nicht !!!

Der Traktor muss mit der Klasse T nicht nur für landwirtschaftliche Zwecke bestimmt sein, sondern darf auch ausschließlich nur für landwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden.

http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/fuehrerscheinklassen

Kies für privat holen ist sicher kein landwirtschaftlicher Zweck.

Ob und wie die der Traktor und der Anhänger besteuert sind, hat auf die benötigte Fahrerlaubnis und den Einsatzzweck keinen Einfluss. Auch mit schwarzen Kennzeichen darfst du es nicht.

Wenn die zulässige Gesamtmasse des Gespanns 3.500 kg nicht überschreitet, darfst du das allerdings auch mit der Klasse B fahren.

Könnte bei Traktor plus Anhänger natürlich schwierig werden.

Vielleicht hast du es schon gemacht?

Ich hoffe, es ist alles gutgegangen.

Viele Grüße

Michael

Hey, ich hatte mich bei einer Fahrschule erkundigt und habe es nicht getan..:-) 

0

Ja, kannst du. Die Fahrerlaubnis gilt unabhängig vom Grund der jeweiligen Fahrt.

z.B. für einen Bauunternehmen dürfte ich aber nicht fahren, oder?

0
@Battleshiff

Doch, darfst du. Es ist, was die Fahrerlaubnis angeht, vollkommen gleichgültig warum oder für wen du fährst.

0
@tryanswer

Es steht doch überall das ich nur für Land oder Forstwirtschaftliche Zwecke den T Schein brauchen darf? Und ein Bauunternehmen hat ja nichts mit der Landwirtschaft oder Forstwirtschaft zu tun?

0
@Battleshiff

Nicht deine persönliche Fahrt muß im Zusammenhang mit LuF stehen; die Maschinen müssen zu LuF-Zwecken eingesetzt werden.

Das ist bei einem Gespann Schlepper/Anhänger der Fall.

0
@tryanswer

Der Schlepper und Anhänger haben Schwarze Nummer, können also für Gewerbliche und LuF Zwecke eingesetzt werden? Also spricht nichts dagegen wenn ich 600m3 Kies mit diesem Gespann privat fahren würde?

0
@Battleshiff

Weder aus Sicht deiner Fahrerlaubnis (T-Schein) noch aus steuerrechtlicher Sicht (schwarze Nummer) spricht etwas dagegen.

0

Was möchtest Du wissen?