Trainingsplan verbessern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal dein Pull Training sieht sehr gut aus, außer das du nicht 2 Kurzhantelübungen für den bizeps machen solltest und vielleicht bei dem Volumen eine Rückenübung weniger. Bei push du solltest eine drückende Übung für die Schulter mache anstatt frontheben. Sowas wie military Press oder Kurzhantel Schulterdrücken und für den Trizeps würde ich auch wie beim Bizeps nur zwei Übungen machen. Bei der Brust solltest du schon bankdrucken machen. Habe die übung auch als anfänger nicht gemacht und bereue es, weil man durch diese Übung viel schneller Fortrschritte macht. Also Bankdrücken, schräge drück variante und eine fliegende Übung.

Die Reihenfolge ist sehr wichtig trainier am besten so

1. Brust

2. Schulter

3. Trizeps

Pull

1.Rücken

2.Bizeps

Vielen Dank für deine Antwort.

Hast du vielleicht noch einen Tipp um dysbalance auszugleichen? Hab das Problem dass der Bizeps rechts deutlich mehr Volumen hat als links.

Rechts 42cm und Links 38cm, sieht man auch recht deutlich.

Hab Schlosser&Schmied gelernt und früher 5 Jahre lang sehr viel einarmig mit dem Hammer gearbeitet.

Bei den Bizepscurls merk ich dass der linke Arm schneller ermüdet und beim Trizepsdrücken muss ich bei den letzten 2 Wh mithelfen. Steiger mich bei den KH Übungen mit dem Gewicht aber immer erst wen der linke Arm das Gewicht erreicht hat.

0
@SamuraiOfFuu

Starke Dysbalancen gehen mit der zeit weg. Aber 4cm Unterschied ist schon extrem viel. Was du für 4-5 Wochen mal ausprobieren könntest um das zu verbessern wäre zb. mit dem Volumen für die Arme etwas runter zu gehen um danach nur dein linken arm zu trainieren. Das heißt pro Push oder Pull Einheit 4 sätze arme. Das sind in der Woche 16 Sätze für die Arme und eigendlich reicht das auch aus. Und nach diesen 4 sätzen machst du immer 2-3 sätze einer isolierten Übung nur für den rechten Arm. Bei Bizeps ne Maschiene, weil man dort wenig abfälschen kann. Diese 2-3 sätze nur für den linken arm dienen erstmal dazu das du ein gutes Muskelgefühl bekommst und somit den schwachen arm besser ansteuern kannst.

1

3 Übungen sollten für die Brust reichen.

Kannst auch gerne 4 Sätze machen. Überzüge sind relativ umstritten. Ich spüre die eher im Rücken. (Ist auch eigentlich eine Rückenübung.)

Frontheben würde ich eher durch Schulterdrücken ersetzen, das allerdings wiederum nach der Brust trainieren und dann erst den Trizeps, damit du noch Power hast.

Genau das gleiche beim Rücken, so viele Übungen brauchst du nicht!

Den Bizeps würde ich an den Schluss packen und mit Hammer und normalen Curls abwechseln. (Mach lieber mehr für den Trizeps)

Butterfly Reverse kannst du auch zum Pull day machen.

Man kann es natürlich so machen, aber gerade wenn du sagst, dass es dir zu lange dauert, würde ich ein bisschen reduzieren.

Vielen Dank für deine Antwort.

Hast du vielleicht noch einen Tipp um dysbalance auszugleichen? Hab das Problem dass der Bizeps rechts deutlich mehr Volumen hat als links.

Rechts 42cm und Links 38cm, sieht man auch recht deutlich.

Hab Schlosser&Schmied gelernt und früher 5 Jahre lang sehr viel einarmig mit dem Hammer gearbeitet.

Bei den Bizepscurls merk ich dass der linke Arm schneller ermüdet und beim Trizepsdrücken muss ich bei den letzten 2 Wh mithelfen. Steiger mich bei den KH Übungen mit dem Gewicht aber immer erst wen der linke Arm das Gewicht erreicht hat.

0
@SamuraiOfFuu

4cm ist viel. Selber habe ich damit keine Probleme, glaube mein rechter Arm ist ca 1 cm größer.

Mit der Zeit wird sich das relativ ausgleichen. Ich würde auf jeden Fall auch immer auf den anderen Arm warten, bevor du das Gewicht erhöhst.

Vielleicht könntest du für den einen Arm noch einen Satz am Ende zusätzlich machen.

1

Grüß dich!

Top Übungen,top Plan.

Hab wirklich nichts auszusetzen,wenn du mit dem hohen Volumen klar kommst...

Gruß DayX19

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Kraftsport-Erfahrung (Training und Ernährung)

Was möchtest Du wissen?