Trainingsplan für zu Hause, ziemlich dünn?

5 Antworten

Ok, ich werde versuchen dir zu helfen.

Ich bin 17 und mache schon seit einiger Zeit Krafttraining und kann dir viel aus Erfahrung berichten. 47kg auf 174cm ist schon ziemlich krass, das ist ja untergewichtig.

Fang erstmal langsam an, versuch nicht gleich mit Gewichten zu trainieren, dass kann ziemlich gefährlich sein. Ich würde dir empfehlen Eigengewichtsübungen zu machen (Liegestütze, Sit-Ups, Klimmzüge), und davon so viele, wie du schaffen kannst. Mach das mehrmals die Woche und mach immer so zwei bis drei Tage Pause, bis sich dein Körper erholt hat.

Bezüglich der Ernährung einfach immer das essen, das Muskeln brauchen um zu wachsen. Kannst das ja im Internet raussuchen.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Zu aller erst: Du ernährst dich falsch.

Jeder Mensch wird durch die richtige Anzahl an Kcal zunehmen, egal welcher Körpertyp. 

Zweitens wirst du durch Krafttraining nicht zunehmen, wenn du nicht richtig isst. Ernährung ist vor allem beim Kraftsport das A und O! Versuche jeden Tag auf 2800 - 3000 Kcal zu kommen und du wirst merken, dass dein Körper anfängt Fett abzulagern. Außerdem solltest du anfangen Vitamine zu dir zu nehmen (durch Präparate), da du ziemlich sicher nicht genug zu dir nimmst (Vitamin D, Vitamin B, Zink, Lutein, Vitamin C, A, E). 

Wenn du diese Schritte befolgst solltest du erst mit dem Krafttraining anfangen, da es sein könnte, dass du ansonsten keine Steigerung siehst.

Vor allem beim Krafttraining braucht man, wie der Name schon sagt, Kraft und ohne die richtige Ernährung wird das nichts. 

Was du am besten essen solltest: Ausgewogen ist wichtig. Lade dir am besten die App "Lifesum" runter, darüber hast du immer ein Auge auf deine Kcal und deine Makronährstoffe. 

Hallo! Du solltest wirklich zunehmen und das muss über Kalorien laufen. Aber zunächst solltest Du Dich untersuchen lassen.

Nahrung : Achte auf häufige und reichhaltige Mahlzeiten, vielleicht führst Du grob Buch. Ich mache da viel über Nudeln und andere langkettige Kohlenhydrate. 

Und es können wenn nötig auch 4 oder mehr Mahlzeiten sein.

Beginne mit einem zunächst leichten Krafttraining, alles Gute.

Was möchtest Du wissen?