Trainingsplan für dicken 16 jährigen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schön das du etwas ändern möchtest, das ist der richtige Weg.

Wenn du selbst nicht weiter kommst, kannst du dir auch Hilfe bei einem Arzt oder Ernährungsberater holen.

Wenn du etwas erreichen möchtest, dann solltest du langsam abnehmen, am besten mit einer gesunden Ernährungsumstellung und mit viel Bewegung.

Wichtiger als der Sport ist zuerst einmal die Ernährung, diese solltest du erst einmal umstellen und eine gesunde Ernährungsumstellung machen. Auf Kohlenhydrate solltest du im Wachstum nicht verzichten.

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Schnell abnehmen macht nie Sinn, denn dann nimmt man durch einen Jo Jo Effekt auch schnell wieder zu. Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. Gerade am Anfang, nimmt man durch den hohen Wasserverlust mehr ab.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Wichtig ist, wenn schon abnehmen, dann gesund. Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. 

Mit Übungen mit dem eigenen Körpergewicht kannst du viel erreichen und es kostet dich nichts, schau mal bitte hier: http://www.marathonfitness.de/muskelaufbau-ohne-gerate-trainingsplan-ubungen-korpergewicht-wochen-1-2/

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst joggen, kostet nichts. Für Gewichte Plastikflaschen mit Wasser oder Sand füllen, kostet auch nichts. Liegestützen kosten auch nichts und nur noch die Hälfte essen spart Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Fürs erste nur Obst/Gemüse und Protein-Gehaltiges

2. Lauf paar Runden um den Park in deiner Nähe. ( Versuch dich jedesmal bisschen zu überanstrengen )

3. Lass die Süßigkeiten weg.

4. Setz dir eine begrenzte Zeit für's Zocken, wenn du überhaupt noch spielen willst. ( unter 1h )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maximissimo123
29.11.2015, 22:00

Vielen dank mein Freund ich befolge jetzt vorerst deine Schritte^^

1

Wozu braucht man ein Fitnessstudio? Kannst es auch zu Hause machen.

Vorschlag: Situps, Liegestütze, Seilspringen, isometrisches Training (schau mal im Internet nach, da findest Du jede Menge Tipps und Anleitungen!).

Hier kannst Du mal nachschauen: http://above-and-beyond.de/isometrisches-training/

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte schwer werden aber mach Liegestützen und allgemein Übungen die du mit deinem Gewicht machst!Versuchs mit ner Sportart wie Boxen!Such einfach mal realboxing das is ein programm von einem Boxer hab das auch gemacht um mehr Muskeln zu kriegen is kostenlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor dem Essen frühs mit leeren Magen trainieren ist gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang so wie ich mit HIIT an.Ich nahm mit 190cm von 170kg auf 95Kg in 1.5 Jahren ab.
Jeden zweiten Tag 20 Minuten.

Entwickel ein Gefühl für Lebensmittel.
1x die Woche rot (fast food,süßigkeiten etc)
2x gelb (Brot,Reis,Nudeln,Kartoffeln etc) und
so oft du willst grün (Thunfisch, Gemüse etc)

Auf nichts verzichten sondern deine Ernährung umstellen und dazu Kalorien verbrennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?